Internet-Taubenschlag Diskussions Forum

Internet-Taubenschlag Diskussions Forum (https://forum.internet-taubenschlag.de//index.php)
-   Züchter-Stammtisch (https://forum.internet-taubenschlag.de//forumdisplay.php?f=2)
-   -   Siegerehrung 2020 DBA in Dortmund (https://forum.internet-taubenschlag.de//showthread.php?t=34736)

haluter 04.12.2019 21:08

Siegerehrung 2020 DBA in Dortmund
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo Brieftaubenfreunde,
war das schon immer so, wie in der Einladung vom Verband, das man sich ne Eintrittskarte kaufen muss um eingelassen zu werden???


https://files.homepagemodules.de/b79...2_MSmYsQlf.jpg

M.f.G. Haluter

PS. Der Verband will modern sein und empfiehlt das Wort Sportfreund mit Brieftaubenfreund zu ersetzen gebraucht aber im Schriftverkehr weiterhin den verpönten Begriff
.:(

Luecke 05.12.2019 11:13

ja, das war schon immer , bzw. ist schon ganz lange, so.


Gruß
Andreas

Lessing 05.12.2019 18:53

Besser nichts sagen. ?
 
Um an meiner Ehrung, zu der ich eingeladen werde, teilnehmen zu können, muss ich Eintritt bezahlen? Tolle Idee!
Sollte jede(r) RV, FG und Regio auch so machen, kommt Geld in die Kasse! Und wer nicht kommt kriegt auch keinen Ehrenpreis, wieder Kasse gemacht!
Verstehe das wer will, ich nicht!
Was noch fehlt, wer zu den Siegern gehört muss eine Taube stiften, sonst wird er nicht geehrt....
( Sarkasmus aus)
LG

Witte Duiv 05.12.2019 19:17

Zitat:

Zitat von Lessing (Beitrag 188062)
Um an meiner Ehrung, zu der ich eingeladen werde, teilnehmen zu können, muss ich Eintritt bezahlen? Tolle Idee!
Sollte jede(r) RV, FG und Regio auch so machen, kommt Geld in die Kasse! Und wer nicht kommt kriegt auch keinen Ehrenpreis, wieder Kasse gemacht!
Verstehe das wer will, ich nicht!
Was noch fehlt, wer zu den Siegern gehört muss eine Taube stiften, sonst wird er nicht geehrt....
( Sarkasmus aus)
LG

Hallo
Sollte ich in der Lage kommen und zu einer Ehrung eingeladen zu werden,dann würde ich da nicht hin fahren.Denn wenn ich in meiner RV auf der Siegerehrung geehrt werde dann habe ich die Gewissheit das meine Freunde es mich wünschen.Das reicht mir vollkommen.Aber auf eine Siegerehrung zu gehen wo ich noch dick bezahlen muss um die Kasse von Leuten zu füllen die dann in China mein Geld verprassen -----Nein niemals.---Da verzichte ich auf Ehrungen.----Ich habe Gehirn--noch.--lach--
Liebe Grüße ---Klaus

Alfred Weber 05.12.2019 21:32

nichts ist unmöglich ;-)
 
Guten Abend,

um die Sache weiter zu spinnen....hast mal eine Astaube (bei mir bisher 5x) dann sollst die Taube spätestens am Donnerstagabend nach Dortmund bringen, bekommst diese dann am Sonntag am späten Nachmittag zurück, sollst wie in meinem Fall die 660 km nach Dortmund und 660 wieder nach Hause fahren (Spritpreis), dazu die Eintrittspreise, eventuelle Übernachtungskosten und anderes mehr...um dann zu sehen, das nur die absolut besten Tauben im Schnelldurchgang angesehen werden, weil Versteigerungstauben, Industrieangebote viel wichtiger sind als die besten Tauben...die natürlich in einem Überangebot zu betrachten wären.

Bringt man die Taube nicht selber nach Dortmund, dann bleibt nur der Weg die Tauben mit Ilonex zu senden. Frachtkosten ca. 100 € und die Taube ist dann von Mittwoch(Vormittag/Nachmittag) bis Dienstag/Mittwoch in der nächsten Woche entweder im Transportkarton auf der Strecke und wird hin und hergeschoben, ist dabei 2x ca. 24 Stunden ohne Brot und Wasser, verbringt dann von Donnerstagabend bis Montag/Dienstag im Käfig und erlebt ungewohntes und wird davon sicherlich nicht gesünder ;-) und das ganze für was?...ich wiederhole es gerne noch einmal...damit dann die ganze Züchterschar an den Käfigen vorbeihastet und der Taube dann vielleicht mal einen kurzen Blick gönnen...und das ist unsere ganze Tierliebe unseren Tauben gegenüber...den es geht weniger um die Taube selbst....sondern um das Geschäft der Industriestände und der Taubenverkäufer vor Ort....und das habe ich meinen Tauben 3x angetan und werde das nicht wieder tun.
Die dreimal auch nur...weil die Taube mir jedesmal ein andere Züchter mitgenommen und wieder zurückgebracht hat gegen ein kleines Handgeld von jeweils 50 € meinerseits.
Diesen Sportfreunden hier an dieser Stelle noch einmal meinen herzlichen Dank.

Jeder aber so wie er will

Taubengruß
Alfred Weber

argail 06.12.2019 04:51

Moin,


fröhlichen Nikolaus euch allen. Ich vermute mal stark, dort gibt es auch was zu Essen? Und ein Rahmenprogramm? Wenn wir hier RV Siegerehrung haben muss auch jeder sein Essen selbst bezahlen. Auch der, der sich anmeldet aber nicht kommt........


Ich hoffe, ihr hattet alle was im Schuh.


Aloha!


Michael

Löwe 06.12.2019 07:24

Wenn ihr keinen Bock habt hinzugehen, dann lasst es halt,
aber zerreißt euch nicht das Maul drüber wenns euch nicht betrifft,
ich kenne Leute die seit Jahren an der Veranstaltung teilnehmen und gerne wieder hingehen.

Alles ist schlecht , die da oben haben sowieso keine Ahnung , bla bla bla
Kein Wunder wenn die Beteiligung hier auch immer weniger wird,
Und Haluter für dich ganz besonders,
Ist es wirklich ein erwähnenswerter Fakt, ob es Sport-oder Brieftaubenfreunde heißt ?
Wenn ihr keine anderen Sorgen habt, seid ihr glückliche Menschen
Gruss Löwe

manfred B 06.12.2019 08:54

Endlich eine richtige Antwort. Wenn diese Berichte ein Aussenstehender liest braucht
man sich nicht wundern über unser Ansehen bei der Bevölkerung. Denn alles wird schlecht geredet. Bei uns in Kaunitz war eine Geflügelschau mit einer Sonderschau mitTeilnehmern aus ganz Deutschland und alle waren freundlich und zu frieden trotz der weiten Anfahrt.

haluter 06.12.2019 08:59

Zitat:

Zitat von Löwe (Beitrag 188066)
Wenn ihr keinen Bock habt hinzugehen, dann lasst es halt,
aber zerreißt euch nicht das Maul drüber wenns euch nicht betrifft,
ich kenne Leute die seit Jahren an der Veranstaltung teilnehmen und gerne wieder hingehen.

Alles ist schlecht , die da oben haben sowieso keine Ahnung , bla bla bla
Kein Wunder wenn die Beteiligung hier auch immer weniger wird,
Und Haluter für dich ganz besonders,
Ist es wirklich ein erwähnenswerter Fakt, ob es Sport-oder Brieftaubenfreunde heißt ?
Wenn ihr keine anderen Sorgen habt, seid ihr glückliche Menschen
Gruss Löwe

Hallo Löwe,
für mich schon, die Bedeutung des Wortes "Sport & Freund" hat es meiner Meinung nie gegeben, ob wohl es freundschaftliche Beziehungen sehr wohl gab & gibt. Der Verband hat das nicht ohne Grund abgeändert, dann sollte er sich auch dran halten, aber hier sieht man mal den Reformwille der Mitglieder, der eigentlich gar nicht existiert.
Und zur Verband-Führung da fällt mir in 60 Jahren Bindung zur Brieftaube eigentlich nur Negatives ein, Betrügereien, Diebstähle, Vertuschungen, die in der Vergangenheit stattgefunden haben. Wenn es anders wäre hätten wir die heutigen Probleme nicht. Der Verband war mal ein Selbstläufer den hätte ne Laterne von der Straße leiten/führen können, auch in den RVen war es nicht anders, jetzt schmeißen die meisten die Brocken hin, es hört sich immer gut an wenn man im Bekanntenkreise protzt Vorsitzender einer Vereinigung zu sein. Als ich mich selbständig machte habe ich Verantwortung für mein Unternehmen übernommen, und so sollte es auch bei einem Ehrenamt selbstverständlich sein.

M.G. Haluter

taubendidi 06.12.2019 09:26

Zitat:

Zitat von manfred B (Beitrag 188067)
Endlich eine richtige Antwort. Wenn diese Berichte ein Aussenstehender liest braucht
man sich nicht wundern über unser Ansehen bei der Bevölkerung. Denn alles wird schlecht geredet. Bei uns in Kaunitz war eine Geflügelschau mit einer Sonderschau mitTeilnehmern aus ganz Deutschland und alle waren freundlich und zu frieden trotz der weiten Anfahrt.


Hallo Manfred
Ich möchte wetten das die aber keine 40 € bezahlen mussten.....:)

Alfred Weber 06.12.2019 09:27

man redet sich leicht
 
Guten Morgen,

man redet sich immer leicht, wenn man nur einen Katzensprung über flaches Land zur Verbandsausstellung hat...und noch nicht 13 Stunden von Dortmund in den Bayerwald bei Schneetreiben und höchster Unfallgefahr gefahren ist...weil "Preißn" mit den Sommerreifen auf den Straßen rumgurcken ;-) und auch nicht in der Zwickmühle ist bzw. fast vom Verband durch dessen Satzungen genötigt wird, eine As Taube auf eigene Kosten zur Ausstellung zu bringen.

Zum anderen gibt es auch Rentner mit einer Mini Rente...wo solche Ausgaben nicht so einfach aus dem Ärmel geschüttelt werden können...der dann dafür das er nur seine Meinung kund getan hat...noch solch herablassende Antworten aufgestrichen bekommt - DANKE...aber auch das ist ein Bild des Taubensports schon seit vielen Jahren.

Taubengruß
Alfred Weber

Yahoo 06.12.2019 13:25

Moin werte Sportfreunde,

moin liebe Brieftaubenliebhaber!

Mal kurz gesagt, was andere aus der Ferne eventuell hier zu erkennen vermögen, die also nicht ein Teil unserer Mitte sind, kann mir ohnehin mal am Rücken vorbeilaufen.

Lasst uns doch in unseren Reihen nicht über solch ein trockenes Thema wie Kosten, die durch unser schönes Hobby oder welche im Zusammenhang damit entstehen streiten.

Jeder hat womöglich eine andere nämlich seine Meinung hierzu und darf diese nach dem Grundgesetz unter Artikel 5 auch haben und äußern. Ob ich es nun mag oder auch nicht, … so oder so.

Wer eine gute Weile unser schönes und liebenswerte Hobby betreibt wird sicher schon an unterschiedlichen Stellen den finanziellen Aufwand, welcher getätigt werden muss, bemerkt haben. Aber außer, dass ich mich daran mal gedanklich reiben kann habe ich doch im Grunde keine Chance etwas nachhaltig zu ändern. Das Einzige was mir dabei immer durch den Kopf geistert, die Zucht- bzw. Vermehrungstauben endlich abschaffen.

Wer ein paar Jahre mit Tauben spielt sollte eigentlich die besten Tauben für sich auf dem Reiseschlag anfinden können. Den Rest haben wir uns doch leider über die Jahre bei den Verkäufern, die an erster Stelle ein wirtschaftliches Interesse hegen, abgeschaut.

Aus meiner Sicht haben wir einen gewissen Kampf für die Zukunft deshalb schon verloren, weil wir in letzter Konsequenz nicht zusammenstehen. Wir in der Mehrzahl haben die Fehler begangen, es sind nicht immer die anderen auf die gerne geschimpft wird. Es kann kann und darf doch nicht sein, dass jene welche arbeiten oder sich zuerst bewegen die Schuld haben. Zuerst einmal selbst in den Spiegel schauen und den eigenen Egoismus beiseite schieben. Die eigenen Fehler erkennen, zu diesen stehen und daraus lernen. Es müssen nicht gleich große Schritte sein, es reichen auch viele kleine davon. Ihr habt Wünsche der Veränderung? Dann geht diese selbst mal aktiv an oder findet einen Weg, dass dieser beschritten wird.

Ansonsten, schon an dieser Stelle. Ich wünsche Euch allen erholsame Feiertage und einen angenehmen Rutsch ins Jahr 2020. ... bin dann mal weg;-)


>>> Ich habe mehr als 9.000 Würfe verfehlt. Ich habe fast 300 Spiele verloren. 26 Mal wurde mir der entscheidende Wurf anvertraut und ich verfehlte ihn. Ich habe immer wieder Fehler gemacht. Und deshalb bin ich erfolgreich. <<<
(Michael Jordan)

Alfred Weber 06.12.2019 15:34

Zitat:

Zitat von Yahoo (Beitrag 188072)
Moin werte Sportfreunde,

moin liebe Brieftaubenliebhaber!

Mal kurz gesagt, was andere aus der Ferne eventuell hier zu erkennen vermögen, die also nicht ein Teil unserer Mitte sind, kann mir ohnehin mal am Rücken vorbeilaufen.

Lasst uns doch in unseren Reihen nicht über solch ein trockenes Thema wie Kosten, die durch unser schönes Hobby oder welche im Zusammenhang damit entstehen streiten.

Jeder hat womöglich eine andere nämlich seine Meinung hierzu und darf diese nach dem Grundgesetz unter Artikel 5 auch haben und äußern. Ob ich es nun mag oder auch nicht, … so oder so.

Wer eine gute Weile unser schönes und liebenswerte Hobby betreibt wird sicher schon an unterschiedlichen Stellen den finanziellen Aufwand, welcher getätigt werden muss, bemerkt haben. Aber außer, dass ich mich daran mal gedanklich reiben kann habe ich doch im Grunde keine Chance etwas nachhaltig zu ändern. Das Einzige was mir dabei immer durch den Kopf geistert, die Zucht- bzw. Vermehrungstauben endlich abschaffen.

Wer ein paar Jahre mit Tauben spielt sollte eigentlich die besten Tauben für sich auf dem Reiseschlag anfinden können. Den Rest haben wir uns doch leider über die Jahre bei den Verkäufern, die an erster Stelle ein wirtschaftliches Interesse hegen, abgeschaut.

Aus meiner Sicht haben wir einen gewissen Kampf für die Zukunft deshalb schon verloren, weil wir in letzter Konsequenz nicht zusammenstehen. Wir in der Mehrzahl haben die Fehler begangen, es sind nicht immer die anderen auf die gerne geschimpft wird. Es kann kann und darf doch nicht sein, dass jene welche arbeiten oder sich zuerst bewegen die Schuld haben. Zuerst einmal selbst in den Spiegel schauen und den eigenen Egoismus beiseite schieben. Die eigenen Fehler erkennen, zu diesen stehen und daraus lernen. Es müssen nicht gleich große Schritte sein, es reichen auch viele kleine davon. Ihr habt Wünsche der Veränderung? Dann geht diese selbst mal aktiv an oder findet einen Weg, dass dieser beschritten wird.

Ansonsten, schon an dieser Stelle. Ich wünsche Euch allen erholsame Feiertage und einen angenehmen Rutsch ins Jahr 2020. ... bin dann mal weg;-)


>>> Ich habe mehr als 9.000 Würfe verfehlt. Ich habe fast 300 Spiele verloren. 26 Mal wurde mir der entscheidende Wurf anvertraut und ich verfehlte ihn. Ich habe immer wieder Fehler gemacht. Und deshalb bin ich erfolgreich. <<<
(Michael Jordan)

hast ja recht Frank...

jeder hat halt seine persönliche Sicht...und die wird in diesen Dingen, wie jetzt hier bei diesem Thema angesprochen...auch ein wenig gelenkt vom persönlichen, finanziellen Standbein des einzelnen....so auch vielleicht Deine eigenen Gedanken....die Zucht oder Vermehrungstauben abzuschaffen...und das würde sicherlich viele unserer Taubenfreunde entlasten....und der Erfolg würde nicht minder sein...von der Mehrarbeit gar nicht zu sprechen ;-)
Wer hatte früher so einen Haufen Zuchttauben wie heute?...was aber wiederum zeigt...auch früher war nicht alles schlecht bzw. viel mehr dem Hobbygedanken untergeordnet als heute...den heute will ja jeder erster werden und deshalb die vielen Vermehrungstauben bei jedem Züchter ;-)

Taubengruß

Prox 07.12.2019 08:51

Zitat:

Zitat von Yahoo (Beitrag 188072)
Moin werte Sportfreunde,

moin liebe Brieftaubenliebhaber!

Mal kurz gesagt, was andere aus der Ferne eventuell hier zu erkennen vermögen, die also nicht ein Teil unserer Mitte sind, kann mir ohnehin mal am Rücken vorbeilaufen.

Lasst uns doch in unseren Reihen nicht über solch ein trockenes Thema wie Kosten, die durch unser schönes Hobby oder welche im Zusammenhang damit entstehen streiten.

Jeder hat womöglich eine andere nämlich seine Meinung hierzu und darf diese nach dem Grundgesetz unter Artikel 5 auch haben und äußern. Ob ich es nun mag oder auch nicht, … so oder so.

Wer eine gute Weile unser schönes und liebenswerte Hobby betreibt wird sicher schon an unterschiedlichen Stellen den finanziellen Aufwand, welcher getätigt werden muss, bemerkt haben. Aber außer, dass ich mich daran mal gedanklich reiben kann habe ich doch im Grunde keine Chance etwas nachhaltig zu ändern. Das Einzige was mir dabei immer durch den Kopf geistert, die Zucht- bzw. Vermehrungstauben endlich abschaffen.

Wer ein paar Jahre mit Tauben spielt sollte eigentlich die besten Tauben für sich auf dem Reiseschlag anfinden können. Den Rest haben wir uns doch leider über die Jahre bei den Verkäufern, die an erster Stelle ein wirtschaftliches Interesse hegen, abgeschaut.

Aus meiner Sicht haben wir einen gewissen Kampf für die Zukunft deshalb schon verloren, weil wir in letzter Konsequenz nicht zusammenstehen. Wir in der Mehrzahl haben die Fehler begangen, es sind nicht immer die anderen auf die gerne geschimpft wird. Es kann kann und darf doch nicht sein, dass jene welche arbeiten oder sich zuerst bewegen die Schuld haben. Zuerst einmal selbst in den Spiegel schauen und den eigenen Egoismus beiseite schieben. Die eigenen Fehler erkennen, zu diesen stehen und daraus lernen. Es müssen nicht gleich große Schritte sein, es reichen auch viele kleine davon. Ihr habt Wünsche der Veränderung? Dann geht diese selbst mal aktiv an oder findet einen Weg, dass dieser beschritten wird.

Ansonsten, schon an dieser Stelle. Ich wünsche Euch allen erholsame Feiertage und einen angenehmen Rutsch ins Jahr 2020. ... bin dann mal weg;-)


>>> Ich habe mehr als 9.000 Würfe verfehlt. Ich habe fast 300 Spiele verloren. 26 Mal wurde mir der entscheidende Wurf anvertraut und ich verfehlte ihn. Ich habe immer wieder Fehler gemacht. Und deshalb bin ich erfolgreich. <<<
(Michael Jordan)


Hallo Frank,

wie immer, ein sehr guter und sachbezogener Beitrag von dir. Dafür Danke.
Auch ich gehöre zu den Leuten (leider), die einen großen Bestand an sogenannten Zuchttauben/Vermehrungstauben zu versorgen haben. Muss aber auch sagen, bei mir haben alle Tauben, die mir gezeigt haben, dass ich das schönste Hobby der Welt betreibe, auch ohne herausragende Leistungen (z.B. sehr zahm usw.), ein lebenslanges Wohnrecht besitzen .

Der Spruch von Michael Jordan hat es mir besonders angetan. Für mich eine Aussage, die in vielen Lebenssituationen eine Hilfe sein kann.
Er steht bei mir an der zweiten Position, hinter "Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere". Dieser Spruch natürlich mit vielen Ausnahmen!!!!!!

Gruß
Wilfried


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 09:47 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.