Thema: wurmkur
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #24  
Alt 02.01.2020, 22:35
Benutzerbild von Sauerlandblitz
Sauerlandblitz Sauerlandblitz ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2017
Ort: Olpe
Beiträge: 249
Daumen hoch

Zitat:
Zitat von Alfred Weber Beitrag anzeigen
Hallo Frank,
zu Deinem doch etwas zweifelndem Statement möchte ich hier doch mal einen kleinen Tipp geben...den ich als junger Kerl, nachdem ich eigenständig (ab 1961 mit dem Vater) mit dem Taubensport angefangen habe...schon sehr schnell beobachtet habe.

Der Start in die Eigenständigkeit ins 1.Jahr mit Jungtauben aus 1973 und zum Teil mit umgewöhnten Tauben aus 1972 von meinem Vater ergab mit 44 Preisen gleich den 9.RV Meister 1974. Im Jahr darauf mit 46 Preisen den 8.Platz dann im Folgejahr mit 48 Preisen Rang 3 und im vierten Jahr nach meinem Start 52 Preise 1.RV-Meister...und alles mit einfachsten Mitteln.

Unser langjähriger Einsatzstellenleiter war damals mit seinem Bruder einer der führenden Züchter in unserer RV und der Topschlag in der Einsatzstelle, hat aber damals...ich glaube es war das Jahr 1975 einen sehr schweren Start mit seinen Tauben und er jammerte immer rum und konnte sich nicht erklären, warum seine Tauben in diesem Jahr nicht in Schuß kommen.

Ich habe damals sehr oft bzw. fast immer seine Tauben eingekorbt...heißt auch die Gummiringe den Tauben über die Füße gezogen. Ich habe damals schon 2-3 Wochen an seinen Tauben etwas bemerkt....auf das ich auch heute noch sehr achte " angetörter oder auch frischer Taubenkot an den Füßen" seiner Tauben...und das bringe ich auch heute noch in Verbindung mit Würmern und Kokzidien....und das darf sich auch heute noch jeder Züchter zu Herzen nehmen ;-) da braucht man nicht unbedingt einen TA um das zu erkennen.

Als er wieder beim einsetzen rum eierte und nicht wisse was mit seinen Tauben in diesem Jahr los sei...sagte ich junger Kerl zu Ihm...den erfahrenen Meister...behandle Deine Tauben mal gegen Würmer und Kokzidien und dann wirst Du sehen, das die Tauben wieder in Schwung kommen.
Er schaute mich ganz erstaunt an...sagte aber nichts darauf und schmunzelte nur ein wenig.
Die Woche später waren die Füsse seiner Tauben frei von getörtem Kot und seine Tauben waren schon besser und ab dem nächsten Flug ging die Post wieder ab bei Ihm ;-)

Soviel zum erkennen von Würmern und Kokzidien...ist aber nur meine bescheidene Meinung ;-) und jedem steht frei zum TA zu gehen.

Taubengruß
Alfred
versele oropharma avicas
Mit Zitat antworten