Einzelnen Beitrag anzeigen
  #27  
Alt 14.09.2019, 23:04
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.030
Standard

Zitat:
Zitat von timo Beitrag anzeigen
Ja liebe Kollegen,
ist es nicht ein Armutszeugnis für unsere Gesellschaft, dass sich Zoo`s oder Wildparks zwischenzeitlich schon "erklärend" an die Öffentlichkeit wenden müssen um ihre intensive Arbeit gegen das Aussterben von Tierarten zu erklären? Wenige, sogenannte Tierschützer oder auch Umweltaktivisten, Leute die zum Großteil noch nie in ihrem Leben etwas geleistet haben und auch nie leisten werden, bringen sich mit ihren Aktionen ins Rampenlicht und werden von vielen, zumeist unwissenden Bürgern, ja selbst von staatlichen Institutionen auch noch unterstützt.
Auch wir als Brieftauben Liebhaber rücken immer mehr ins Schussfeld solcher Aktivisten und, wir müssen aufpassen, dass einige wenige schwarze Schafe in unserem Hobby, (die verirrte Tauben nicht holen oder holen lassen) solchen Leuten nicht auch noch die notwendige Munition liefert.
Wirklich, "ein Armutszeugnis für unsere Gesellschaft.
Darüber sollten wir nachdenken!


Allen weiterhin gut Flug für die Restsaison.
Timo

Hallo Gerhard,
holen oder anfordern? Nein, das geht noch weiter, da werden bewußt falsche Tel.-Nummern aufgezogen.
Ich habe 5 gemeldet, keiner wollte seine Tauben mehr haben. Eine aus dem Darmstädter Raum und 3 aus Nordbayern dem Frankenland. Eine aus einer RV in der Nähe Erding.



Nun habe ich wieder 3 Junge da sitzen. Schöne Jungtiere. Was soll ich die melden? Am Dienstag kommt ein Pole, dem gebe ich sie mit. Der verkauft sie dann in Polen................. Mehr kann ich für armen Tiere nicht tun. Melden ist Sinnlos. Selbst wenn ich sie mit nach Kassel nehmen würde, sie würden Ausreden finden...............


Heute war ich in KA. da standen 2 Mädels, vielleicht 12- 14 Jahre alt und machten Werbung für Peta, was das für eine tolle Organisation sei. Mann oh Mann haben sie denen schon das Gehirn verneb - elt. Angeleitet das zu tun wurden sie von ihren Lehrern. Habe nachgefragt.
200 Meter weiter ein weiterer Stand für Vegane Ernährung. Genau die gleiche Sch.....ei..se. Junge Menschen, meist noch Schüler, die von ihren Lehrern und auch ein paar anderen Erwachsenen dazu angestiftet werden alles an den Pranger zu stellen was mit Tieren zu tun hat. Schade um unsere Jugend die derart verpeilt ist. (Hoffentlich nicht alle)


Natürlich habe ich mich nicht als Tierzüchter zu erkennen gegeben. Ich wollte ja was Wissen. Ja natürlich waren die jungen Menschen, ich würde Wetten, dass da noch keiner davon arbeitet , bereit eine CO2 Steuer zu verlangen. Nicht Wissend, dass wenn eine Steuer einmal da ist, diese nicht mehr wegzubringen ist. Nicht Wissend, dass sie diese Steuer dann ein Leben lang SELBST! bezahlen müssen. Das wird spannend in 10 Jahren. Ich hoffe ich lebe noch und kann dann das Ergenis sehen. Wie immer das dann auch ausgeht.



Gerhard die Welt ist leider nicht mehr das was sie mal war. Wir müssen das akzeptieren.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten