Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 07.11.2019, 09:04
Benutzerbild von taubendidi
taubendidi taubendidi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 4.293
Standard

Zitat:
Zitat von Austria Beitrag anzeigen
Hallo Dieter!

Im Reiseschlag sind wir auf die Asse angewiesen und im Zuchtschlag auf die Vererber.

Die Asse am Reiseschlag sind relativ leicht und schnell zu erkennen.

Die Vererber benötigen wohl 2-4 Jahre in der Zucht um ins Auge zu stechen.

Du bleibst somit auch immer Züchter, da es ja deine Entscheidung war und ist,

welche Taube du für deinen Schlag für die Zucht ausgewählt hast.

Ob die Taube nun aus deinen Reiseassen stammt oder aus einem Ankauf oder Tausch unter Freunden,

ist meiner Meinung nach gleich.


MfG


PS: selbst die Besten von den Besten züchten noch mehr schlechte als gute Tauben.
Hallo Heinz
Das ist sicherlich nicht verkehrt was du schreibst,und die meisten werden das auch so sehen.MEIN Ziel war aber am Anfang ein ganz anderes,und dieser Beitrag in der BT hat mich daran erinnert. ICH wollte schon immer MEINE Linie züchten,und irgendwann stolz auf diese Arbeit zurückblicken können.Ich möchte es gerne sehen das auch die Großeltern von einem 1. Konkursflieger ,oder einer RV besten Taube,schon auf meinem Schlag das Licht der Welt erblickt haben ! Der Brieftaubensport ist vielfältig,und jeder betreibt ihn ein wenig anders, aber für mich steht fest das die Versteigerungsseiten von meinem PC gelöscht werden,obwohl ich durchaus zufrieden war mit den Tauben die ich gekauft habe.Ich werde die nächsten Jahre,wenn ich den Sport noch so lange ausüben kann,nichts neues mehr einführen,ich möchte das sicher vorhandene Potenzial ausschöpfen !
__________________
MFG
DIETER;-)
http://rotermundtauben.de/

In den Augen meines Hundes
Liegt mein ganzes Glück,
All mein Inneres, Krankes, Wundes
Heilt in seinem Blick.

Friederike Kempner
Mit Zitat antworten