Einzelnen Beitrag anzeigen
  #46  
Alt 21.11.2019, 15:43
Prox Prox ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Oyten
Beiträge: 973
Standard

Zitat:
Zitat von Hoeffi Beitrag anzeigen
Nach der Landesverbandsschau Berlin-Brandenburg am Wochenende bemerkte ich am Montag zum ersten Mal in meinem Bestand die Jungtaubenkrankheit und bekam die Panik. Da ich gerade wegen der Gesundheitstipps hier im Forum bin, ist mir das Eziclen eingefallen. Ich habe mich an die Spfrde. Rothermund und Mauer gewandt und die haben meine Fragen wegen der Anwendung und Dosierung bereitwillig beantwortet. Deshalb möchte ich mich bei ihnen ganz herzlich bedanken! Gestern sind zwei Tauben, die auf der Ausstellung waren, verendet. Vier habe ich 4 ml unverdünnt eingegeben. Die könnte ich heute wieder in den Schlag setzen und sie haben gleich gefressen. Auch sonst sieht es aus, als wenn sie über den Berg sind. Ich habe immerhin 170 Tauben. Wenn jetzt noch welche auffallen, verfahre ich so wie mit den anderen. Vielleicht macht es Sinn, wenn man nach der ersten Schau Eziclen ins Trinkwasser macht? Nächstes Jahr werde ich es versuchen. Es hat sich für mich gelohnt, hier bei euch mitzulesen

Hallo Klaus,


ich finde, dein Beitrag ist vorbildlich. Nicht nur, dass du uns Brieftaubenzüchter damit ein Stück Hoffnung bereitest hast, sondern auch, dass du damit zum Ausdruck gebracht hast, wir sitzen alle in einem Boot. Ob Taubenaussteller, oder Wettflugteilnehmer, wenn wir unser Wissen und unsere Vorgehensweise nicht öffentlich machen, haben wir in kürzester Zeit ein Hobby gegen die Wand gefahren, welches neben vielen anderen Wichtigkeiten uns doch so am Herzen liegt.
Ich sage dir dafür danke.


Gruß
Wilfried
Mit Zitat antworten