Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 30.04.2019, 09:43
Lessing Lessing ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2019
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 515
Standard Nicht doch...

Zitat:
Zitat von Mime Beitrag anzeigen
Auweia.....schnell wieder weg hier....
Die Fraktion am rechten Rand verbreitet wieder ihre Weisheiten....

Wer den Menschen gemachten Klimawandel derzeit noch leugnet, dem hat irgendjemand mächtig ins Gehirn geschissen.

Und jetzt kann man mich meinetwegen sperren. Das führt ja zu nix hier....Es wird ein Ganz normaler Ausgangspost dazu genutzt hier mal wieder geistigen Dünnpfiff zu verbreiten.
Nun mal gaaaanz ruhig!
Das Klima wandelt sich ständig und wir Menschen tragen zur Zeit intensiv dazu bei.
Was hat das nun mit dem Gedanken "zu früh" bzw "Meisterschaften" zu tun?
Unter "zu früh" verstehe ich persönlich lediglich die Zeit welche den meisten Tauben im Frühjahr zur Verfügung steht um in eine gute Flugverfassung zu kommen.*
Stark eingeschränkter Freiflug über die Herbst- und Wintermonate lässt kaum Zeit die müden Glieder wieder in Schwung zu bringen und das hat Folgen vor allem wenn es noch kühl/kalt ist.*
Wenn ich lese dass die "Alten" später beginnen wollen(?!), dann sollte nicht vergessen werden dass Alter nicht gleich Starrsinn bedeutet. Alter birgt auch Erfahrung in sich!*
Mir persönlich wäre ein Angebot von 30 Flügen im Jahr sehr willkommen, allerdings nicht wegen meiner Zeit die mir zur Verfügung steht, eher um meine Tauben dann zu setzen wenn es mir sinnvoll erscheint!*
Nun gut, Träumerei....*
"Meisterschaften" mögen ja sinnvoll sein nur für wen sind sie denn überhaupt erreichbar?
Da werden RV Meisterschaften mit den 4/5 besten über die gesamte Saison ausgeflogen und einzelne setzen zu Beginn 100 bis gar 200 (ca 15% der gesamten RV Tauben), andere 20/30....*
Das ist Chancengleichheit?!
Hinzu kommt dann noch die Vorgabe für Reg/Verbands- Meisterschaften.*
Es werden Flüge vorgegeben die Bedingungen bzgl der Entfernungen beinhalten.*
Hat sich da jemand Gedanken gemacht über die Flugzeiten die je nach Reiserichtung absolviert werden müssen?
400 km mit Kopfwind bedeuten in der Regel 6/7 Std. und bei Rückenwind sind es 4/5 Std.*
für die Preistauben.*
Mehr noch für die weiteren 2/3 der gesetzten Tauben.*
Es gibt sicher noch vieles was man aufführen kann, jedoch sollte sachlich diskutiert werden! Argumente dafür oder dagegen , es gibt sie immer, wichtig ist letztlich ob ein "guter" Weg gefunden wird um das "Hobby" für viele attraktiv zu halten!
Neulich kam mir ein Gedanke:
"Kann es sein dass es weniger aktive Züchter in der BRD gibt als Eintracht Braunschweig Dauerkarten in der 3. Liga verkauft hat?"
LG und einen "wonnigen" und gaaaanz ruhigen*1. Mai
Mit Zitat antworten