Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 16.01.2020, 09:36
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.075
Standard

Zitat:
Zitat von linus Beitrag anzeigen
Hallo Sportfreunde
In unserem Regio haben 3 RVen einen Antrag auf Richtungswechsel gestellt. Alle reisenden Schläge sind berechtigt an der Abstimmung, die schriftlich und geheim erfolgt, teilzunehmen. Die Anträge gelten als angenommen wenn 2/3 der teilnehmenden Züchter für den Wechsel sind.
Bei einem ähnlichen Versuch im vorigen Jahr waren ca. 60% der Züchter für einen Wechsel. Damit war der Antrag abgelehnt.
Meine Frage: Wie wird in anderen Regios verfahren?
Grüße Hans



Hallo Hans,
da wollen einige mit Gewalt eine Neue Richtung.
Das sieht danach aus, dass solange abgestimmt wird, bis das Ergebnis passt.

Wieso auf einmal schriftlich und geheim? Wie habt ihr das erste mal abgestimmt? Per Handzeichen? Da ich nicht mehr alles Glaube und sie uns damals angelogen haben, dass sich die Balken biegen bzw. gebogen haben, schlage ich euch vor, dass von jeder Seite dann einer bei der Auszählung dabei ist. Ansonsten sehe ich dunkle Wolken bei Euch am Himmel.



Und eines sollten sich einfach alle auf die Fahnen schreiben die Wechseln wollen. Eine Neue Richtung sollte mindestens auf 3 Jahre festgeschrieben sein. Mindestens. Denn es ist einfach davon auszugehen, dass es im ersten jahr an der Vernunft der Reiseplangestalter scheitert.


Denn die machen gleich einen Reiseplan der für eingeflogene Tauben auf einer anderen Richtung Unsinn ist.


Von östlichen und südöstlichen Richtungen nach westlichen oder südwestlichen Richtungen ist es leichter. Aber umgekehrt wird es schwierig für alte Tauben.



Wie immer nur meine Meinung und Erfahrung.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten