Einzelnen Beitrag anzeigen
  #29  
Alt 18.03.2004, 09:08
Berger OVATOR
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Das ideale Meisterschaftssytem!?

Hallo,

es geht bei dem ursprünglichen Vorschlag nicht um AS-Tauben.

Die Entfernung wurde weiter oben bereits kommentiert.

Dennoch sei mir an dieser Stelle die Frage erlaubt, warum soll ein Preis von 600km Entfernung, für eine Meisterschaft in der alle Wettflüge berücksichtigt werden, höher bewertet sein gegenüber einem Preis von 200km? Die Meisterschaft soll doch den "erfolgreichsten" Züchter über alle Flüge ermitteln. Alle Preise sind unabhängig von der Entfernung wertvoll für diesen Vorschlag.

Eine Betrachtung der Konkurrenzgröße ist nicht notwendig, da die Meisterschaft innerhalb der RV ausgewertet wird. Innerhalb der RV haben alle Züchter die gleichen Bedingungen.

Der vorgeschlagene Modus sollte möglichst einfach sein und bleiben.
Da der von mir vorgeschlagene Modus für die RV Meisterschaft gedacht ist, braucht kein "Bundesdurchschnitt" etc. eingeführt werden um es bundesweit vergleichbar zu machen.
Beachten Sie bitte dabei noch einmal das Ziel dieser Meisterschaft:
=> Hohe Chancengleichheit trotz unterschiedlicher Anzahl eingesetzter Reisetauben pro Schlag.
=> Hohe Taubenzahlen bis zum Endflug.

>
>Die Berechnung der AS-Punkte bleibt unverändert.
>Demnach können nach wie vor AS - Tauben auf allen Ebenen
>ermittelt werden.
>Bei der Ermittlung der Taubenleistung werden zusätzlich zu
>den AS Punkten, die Entfernung und das Verhältnis der
>Konkurrenzgröße des Fluges zum Bundesdurchschnitt
>berücksichtigt
>
>Der Einfluß der Entfernung wurde mit 15% angenommen.
>Das bedeutet: 15% der Preiskilometer werden zu
>Leistungs-Punkten umgewandelt.
>Berechnung:
>Mittlere Entfernung x 0,15 = Entfernungspunkte.
>Damit wird sichergestellt, daß Preise aus unterschiedlichen
>Entfernungen vergleichbar werden. Genauer: Preise werden mit
>steigender Entfernung aufgewertet.
>
>Die Konkurrenzgröße ist eine Bundesweit durchschnittlich in
>den RV-en gesetzte Taubenzahl, bezogen auf alle Flüge.
>Natürlich getrennt nach Altreise und Jungtaubenflügen.
>Sie sollte vom Verband ermittelt werden, oder mit einer
>realistischen Einschätzung vorgegeben werden. In meinem
>Vorschlag werden als Bundesdurchschnitt 1500 Tauben
>angenommen
>Der Einfluß der Konkurrenzgröße auf die ermittelte Leistung
>wird mit ebenfalls 15% angenommen
>
>Berechnung:
>Gesetzte Anzahl der Tauben : Bundesdurchschnitt x AS-Punkte
>x 0,15 = Konkurrenzgrößenpunkte
>
>Berechnung der Leistung der jeweiligen Taube:
>Die Leistung ist die Summe der AS-Punkte + Entfernungspunkte
>+ Konkurrenzgrößenpunkte
>
>Beispiel: 1. Konkurs auf einem 200 km Flug bei 1750
>teilnehmenden Tauben
>100 AS Punkte plus 30 Entfernungspunkte (200km mal 15 %)
>plus 17,500 Konkurrenzpunkte [1750 teilnehmende Tauben :
>1500 (Durchschnitt) x 100 AS Punkte x 0,15 ] ergibt in der
>Summe 147,500 Punkte.
>Der erste Platz aus einer Distanz von 500 km würde demnach
>192,500 Punkte bringen.
>100AS Punkte + 75 Entfernungspunkte + 17,500
>Konkurrenzgrößenpunkte.
>Würde also für die meisterschaft wertvoller.
>
>Der Entfernungskoeffizient und der Konkurrenzgrößen Faktor
>können, je nachdem wieviel
>Bedeutung man ihnen zugesteht, mit anderer %-Zahl gewichtet
>werden.
>
>Nach dieser Methode sind sämtliche Auswertungen analog der
>Ass –Tauben Wertung möglich.
>Die Leistungspunkte machen die tatsächliche Leistung der
>Tauben Bundesweit vergleichbarer als die reinen AS Punkte!
>
>Schlagleistung: Ist die durchschnittliche
>Leistungspunktzahl.
>
>Diese kann aus der Summe der Leistungspunkte aller
>Wertungstauben
>(wie auch immer diese ermittelt oder festgelegt werden)
>geteilt durch die Anzahl der Wertungstauben, errechnet
>werden.
>
>Im übrigen verweise ich auf meinen Vorschlag vom 10.3.04
>unter dem Thema: „Jährige Tauben schonen oder
>durchschicken“.
>
>Wer die Berechnungsart genauer austesten möchte, kann unter
>„Office Tools“ eine Excel Tabelle finden, sofern Herr Obster
>diese dort reinstellt.
>
>Mit Sportlichem Gruß
>Osmartin
Mit Zitat antworten