Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 12.12.2019, 18:02
Benutzerbild von Alfred Weber
Alfred Weber Alfred Weber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2003
Ort: Kirchdorf - Abtschlag, Am Steinacker 4
Beiträge: 3.007
Standard

Zitat:
Zitat von Strasser_84 Beitrag anzeigen
Mit dieser Definition der Transportzeit soll auf der MGV eine Transportordnung beschlossen werden. Nach Ansicht unserer Fachgremien, also vorrangig der Flugsicherungskommission, sind die Transporte in der Vergangenheit wohl in der Mehrzahl unordentlich verlaufen.
Unter § 8 weitere Vorschriften, findet man unter III. und IV. nachstehenden Text, bei dem ich selbst nach mehrmaligem Lesen immmer noch nicht klar erkenne, was damit bezweckt werden soll.

Deshalb stelle ich ihn hier mal zur Diskussion.

Zitat:

§8
Weitere Vorschriften
III. Personen, die Brieftauben aus mehreren (Neben-)Einsatzstellen befördern, haben zwei Stunden nach dem Beginn des Einsetzens am Einsatzort oder spätestens an jeder vierten (Neben-)Einsatzstelle eine Pause von mindestens 30 Minuten einzulegen. Die transportierten Brieftauben sind in dieser Zeit mit Wasser zu versorgen.
IV. Nach maximal vier Stunden Beförderungszeit ist eine Pause von mindestens 60 Minuten einzuhalten. In dieser Zeit müssen alle Brieftauben im Transportfahrzeug mit Wasser versorgt werden. Sollte diese Zeit zwischen 23.00 Uhr und 4.00 Uhr liegen, so sind die Tauben spätestens um 22.00 Uhr zu tränken.
Guten Abend Sportfreunde,

da kann man nur sagen...Papier ist geduldig...und deutsche Bürokratie steigt immer mehr ins unermessliche.

Was da jetzt in § verpackt wird, ist in unserer RV-Regen und in der Nachbar RV Zwiesel schon seit zig Jahren gelebte Praxis.
Nach dem beladen der Tauben in der letzten Einsatzstelle werden die Tränkerinnen gefüllt und der Kabi bleibt für ca. 30 Minuten stehen und so haben auch der/die Fahrer noch ca. 30 Minuten Entspannung vor der endgültigen Abfahrt.

Ebenso werden auf längeren Fahrten auf der Strecke nach ca. 4 Stunden die Tauben an einer Autobahnraststätte für ca. 30 Minuten getränkt bevor es wieder weiter geht und bei Ankunft wird wieder getränkt.

Wenn man so was ganz normales nach 100 Jahren Taubensport in § festschreiben muß, dann zeigt das eigentlich nur an...das da bei vielen Flugveranstaltern noch vieles im argen liegt?...und das sollte ja wirklich nicht mehr vorkommen in der heutigen Zeit...wo in deutschen Menschen-Wohnungen zunehmend doch mehr Tiere leben als Kinder ;-).....und Tierschutz von dieser fast Kinderverachtenden Gesellschaft deshalb doch so groß geschrieben wird ;-)

Taubengruß
Alfred Weber
Mit Zitat antworten