Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 15.03.2004, 22:13
otti otti ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.04.2002
Ort: Alsdorf
Beiträge: 37
Standard RE: Das ideale Meisterschaftssytem!?

Schaut euch mal die Meisterschaft für 2004 der RV Alsdorf an,
da sind Preise, Aspunkte u. Pr.-Km drin enthalten. Sie wird
vorgestellt im Forum unter der Rubrik "Jährige Tauben durchschicken
oder schonen. Autor ist der RV Vorsitzende der RV Zille, geschrieben
am 09.03.04 um 14:05 Uhr.

Mit sportlichem Gruß
Otti
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 16.03.2004, 07:21
witwer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Das ideale Meisterschaftssytem!?

Hallo Alle zusammen,
wie ich aus den beiträgen "jährige tb. durchschicken..." und aus dem aktuellen zeilen v. h.berger entnehme, geht es vielen vielen anderen so wie mir in unserer rv. das system der "5 besten nach km" zu kippen, ist noch schwieriger als ein maultier zum tanzen zu bringen .

deshalb kann ich nur sagen, JEDES system, das von diesem nicht nur völlig veraltetem sondern auch überaus ungerechtem system abweicht, ist der weg in die richtige richtung. und wie schon einige mal geschrieben wurde, man muss irgendwann mal mit was neuem anfangen, erfahrungen sammeln, auswerten und versuchen das system zu optimieren.

ich habe seit der "WENDE" mir mal die RV in den NBL in der Jahresauswertung des Verbandes angeschaut und verfolgt. nicht ohne grund platzieren sich jahr für jahr die züchter in den NBL in der breite auf verbandsebene weit vorne, weil dieses veraltete system dort nur noch sehr wenige praktizieren und die mit dem system der benannten quasi aufgewachsen sind. wenn man auch geteilter meinung sein kann, ob 4 aus 8 der weisheit letzter schluss ist, es ist allemal besser als 5 beste nach km!!!

Nehmen wir mal das system, das herr berger vorgeschlagen hat. Es hat folgende vorteile:
-das vorbennen fällt weg,
-die weiten flüge bestimmen nicht mehr den rv-meister
-tauben müssen nicht "gejocht" werden,
-bis zum schluss bleiben die satzzahlen hoch
-einfacher ausflugmodus,den jeder jederzeit nachvollziehen kann

wir alle sind der meinung, das es eine gute basis hat. das argument mit der konkurrenz ist mir einleuchtend. die argumentation mit den kilomentern sehe ich nach wie vor anders. denn ein flug über 200km ist nach wie vor von der anforderung an die taube her niedriger als der über 500km.

gerade weil es nur die rv-meisterschaft betrifft, sollten die km berücksichtigung finden. alle anderen überregionalen meisterschaften vernachlässigen ja schon die kilometer. alte zöpfe abschneiden ist schon richtig, aber die kilometer von heute auf morgen ganz zu eliminieren halte ich nicht für ideal, denn so weit verbreitet wie die 5 besten nach km, ist auch die 5 besten nach preisen, das genauso unfair und veraltet ist.

allerdings sehe ich bei dem ansatz des herrn bergers keine möglichkeit kilometer zu berücksichigen, denn je mehr preistauben zählen, desto mehr km erzielt man.

Eine mögliche Lösung wäre, alle erzielten leistungen (preise, as-pkt und km) auf einen gemeinsamen nenner zu bringen, damit diese vergleichbar sind. habe allerdings noch keine idee, wie das bei diesem system machbar ist.

mit sportlichen grüssen
j.b.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 16.03.2004, 08:45
Berger OVATOR
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Das ideale Meisterschaftssytem!?

Hallo,

die 5 Besten Tauben sind aufgrund der unterschiedliche der Taubenzahlen zwischen den Züchtern nicht die günstigste Lösung.
Züchter mit 100 Tauben haben dabei wesentlich bessere Chancen gegenüber Züchtern mit 30 Tauben!
Durch das vorgeschlagene System wird die Größe der Reisemannschaft pro Züchter in die Wertung einbezogen. Das ist wesentlich gerechter den "kleinen Züchtern" gegenüber.

>... aber warum ist es
>eigentlich so schlecht die 5 Besten zählen zu lassen ?
>Hiermit meine ich Benannt und nicht Unbenannt. Oder 4 aus 8
>Benannt, wie im Moment.
>
>
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 16.03.2004, 08:57
Berger OVATOR
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Das ideale Meisterschaftssytem!?

Hallo,

zu einem "Mauern" wird es nicht kommen. Warum setzen wir denn bereits heute nicht nur die sicheren Tauben? Weil keiner weis welche Tauben im kommenden Jahr die "Sicheren" sein werden!!!
Ansonsten bräuchte man ja nur 5 bis 10 Alte und ebenso viele Jährige Tauben halten. Das findet aber in der Regel nicht statt. Auch werden viele Spitzenpreise gerade von "unbekannten" Jährigen geflogen. Wer diese nciht setzt oder auf einem zweiten Namen der beraubt sich selbst wichtiger AS-Punkte.
Da nach diesem System auch der Preis des "Wackelkandidaten" zählen kann wird dieser auch alle Flüge durchgeschickt, es könnte ja auch mal ein durchwachsener "harter" Flugverlauf dazu führen, dass gerade diese Tauben frühe Preise fliegen.
Genau dadurch bleiben die Satzzahlen über die Reisesaison hoch.
Auf die Kilometer bin ich bereits in einem anderen Beitrag eingegangen.
mfg A. Berger
>
>Eine unterschiedliche Wertung der Taubenzahl pro Flug halte
>ich nicht für besonders glücklich. M.E. unterstützt dies die
>"Maurerermeister".
>Bei 15 gesetzten zählen deren 3. Bei 26 deren 6. Was mache
>ich, wenn ich nur 6-7 sichere Flieger habe und der Rest sind
>Wackelkanditaten ? Meine Befürchtung ist, daß nach diesem
>System die "Kanditaten" eher zuhause bleiben. Genauso
>konträr wäre es, die % Leistung des Schlages pro Preisflug
>einfließen zu lassen. Das wäre völlig fatal! Die Setzzahlen
>gingen nach unten. Der Grund warum im Osten mehr gesetzt
>werden ist ein anderer. Doch zurück zur "idealen
>Meisterschaft".
>
>Völlig außen vor sind hier die Kilometer. Auf Verbandsebene
>ist dies natürlich nicht machbar, da jede RV
>unterschiedliche Kilometer auf Ihrem Reiseplan stehen hat.
>Aber sollte dieses System auch auf eine RV übertragen
>werden, so finde ich, müssen die Kilometer ihren
>Niederschlag finden. Nach meiner Ansicht kann es einfach
>nicht sein, daß ein Preis über 105km dieselbe Wertigkeit
>hat, wie ein Preis auf 650km.
>Genauso finde ich es nicht gut, nur noch auf Schnelligkeit
>und damit auf As-Punkte zu schauen. Wir züchten doch nur
>noch auf schnell, schnell, schnell. Selbst die letzte
>Preistaube lässt noch 2/3 hinter sich- ist das denn nichts
>mehr wert ? Was ist mit diesen Super schnellen
>durchgezüchteteten Tauben wenn´s mal hart wird ? Meistens
>kommen die Stunden später heim und schon wird gejammert-
>aber sind wir nicht alle selbst daran Schuld ?
>Ist es nicht schön direkt nach dem letzten Preisflug auf den
>neuen RV Meister anzustoßen, wenn man schnell weiß wer es
>geworden ist? Gerne können wir ein neues System
>ausdiskutieren, aber bitte nicht zu kompliziert, und ohne
>Rechenschieber!
>
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 16.03.2004, 09:05
Berger OVATOR
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Das ideale Meisterschaftssytem!?

Hallo,

gerade dieser Vorschlag gegenüber dem System der 5 Besten bietet für "große" Bestände keinen Vorteil.
Auch möchte ich es jedem Züchter frei lassen, wie er seinen "Taubensport" ausüben möchte!
Einschränkungen sind nach meiner Ansicht eher von Nachteil.

persönliche Anmerkung: Die von Ihnen bezeichnete "Armee" kann doch erst zustande kommen wenn es sich um erstklassig in Top-Form befindliche Tauben handelt.

mfg A. Berger


>Hallo Herr Berger
>
>Jeder Vorschlag, und sei er noch so gut gemeint, nützt doch
>nur den großen Schlägen, solange es keine Begrenzung der
>Tauben pro Schlag gibt.
>
>Es gibt in Deutschland doch schon Unterschiede im Modus zur
>RV-Meisterschaft, trotzdem bin ich mir sicher, das
>mindestens 70-80% der 1. RV-Meister mit 50 – 100 Tauben oder
>noch mehr beginnen. Diese Daten dürfen kein Geheimnis sein
>und sollten auch mal vom Verband veröffentlicht werden, dann
>können wir vernünftig darüber diskutieren.
>
>Zu ihrem Vorschlag:
>Beispiel: Wer 80 Tauben setzt und seine Konkurrenten dagegen
>nur 20 bis 30, hat schon einen gewaltigen Vorteil. Es ist
>wesentlich schwieriger mit 20 Tauben 4 unter den ersten
>Zehntel der Preisliste zu bekommen, als mit 80 die 16.
>
>Warum? 80 sind eine Armee für sich, die zum Teil gebündelt
>den Heimatschlag ansteuern. Da bleiben ganz einfach mehr
>zusammen, besonders bei kürzeren Flügen. Mit 20 dagegen,
>gibt es eine breitere Streuung in der Heimat, ganz
>gravierend bei großflächigen RV-en.
>Sollten Sie selber mal ausprobieren, und werden mir recht
>geben. Wenn Sie ein Jahr nur 30 Alte und Junge setzen und am
>Ende RV-Meister sind, dann ziehe ich meinen Hut!
>
>Es ist schon seltsam das Taubenzüchter weltweit kein
>einheitliches und vor allem ein faires System auf die Beine
>stellen können oder auch nicht wollen.
>
>Ein sportlicher Wettkampf, ist ein Kräftemessen mit
>gleichen Mitteln, so steht es im Lexikon und dieses gilt bei
>allen anderen Sportarten auch.
>
>Nur über eine Taubenzahlbegrenzung (z.B. 30) ist eine
>gerechte Lösung zu finden. Wenn das nicht bald geschieht,
>dann werden wir ganz schnell weniger.
>
>Gruß Karl Herderich
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 16.03.2004, 09:14
Berger OVATOR
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Das ideale Meisterschaftssytem!?

Hallo,

die Kilometer sind für die Auswertung durchaus von Bedeutung. Jedoch bestimmen die Mitglieder der jeweiligen RV´en bzw. Regionalverbände den Reiseplan und damit auch die Kilometer der Wettflüge. Es liegt also in der Hand der Züchter, die Entfernungen zu bestimmen und damit auch die Bedeutung dieser. Jeder Flug, ob kurz oder weit, ist hierbei wichtig, unabhängig von den Kilometern.


>Hallo Alle zusammen,
>....wir alle sind der meinung, das es eine gute basis hat. das
>argument mit der konkurrenz ist mir einleuchtend. die
>argumentation mit den kilomentern sehe ich nach wie vor
>anders. denn ein flug über 200km ist nach wie vor von der
>anforderung an die taube her niedriger als der über 500km.
>
>gerade weil es nur die rv-meisterschaft betrifft, sollten
>die km berücksichtigung finden. alle anderen überregionalen
>meisterschaften vernachlässigen ja schon die kilometer. alte
>zöpfe abschneiden ist schon richtig, aber die kilometer von
>heute auf morgen ganz zu eliminieren halte ich nicht für
>ideal, denn so weit verbreitet wie die 5 besten nach km, ist
>auch die 5 besten nach preisen, das genauso unfair und
>veraltet ist.
>
>allerdings sehe ich bei dem ansatz des herrn bergers keine
>möglichkeit kilometer zu berücksichigen, denn je mehr
>preistauben zählen, desto mehr km erzielt man.
>
>Eine mögliche Lösung wäre, alle erzielten leistungen
>(preise, as-pkt und km) auf einen gemeinsamen nenner zu
>bringen, damit diese vergleichbar sind. habe allerdings noch
>keine idee, wie das bei diesem system machbar ist.
>
>mit sportlichen grüssen
>j.b.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 16.03.2004, 13:12
witwer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Das ideale Meisterschaftssytem!?

Hallo Herr Berger,
alles das was sie hinsichtlich konkurrenz und grosse bestände kein vorteil gesagt haben ist einleuchtend und nachvollziehbar. Aber ein paar dinge sollten sie doch überdenken:
-die pro flug einzubringenden "zähler"
-die km

wenn ich sie richtig verstanden habe, dann zählen für einen züchter 8 tauben, wenn er folgende taubensatzzahlen aufweist:
-1. PF 34 tauben
-2. PF 40 tauben
-3. PF 36 tauben
-4. PF 33 tauben
ab 5 PF immer < 30 tauben

was passiert, wenn "krumme" flüge die taubenzahl am 3.pf des bestimmten züchters dezimieren und er künftig nur noch 25 tb zum einsatz bringt. er wird doppelt bestraft, tb. ausgeblieben und zähler einbringen auf basis 40 gesetzter tauben. oder habe ich das ganze nicht richtig verstanden?

die km-ausgrenzung lehnen sie ab, weil jede rv selbst die entfernung wählt. das ändert aber nichts an der tatsache, dass jeder flug, ob 150km oder 550km gleich zählt. alte zöpfe abschneiden ist der richtige weg, aber gleichzeitig jemanden skalpieren??? in meiner rv wäre das niemals durchsetzbar. von 5 beste nach km auf null km.

im grunde ist ihr ansatz sehr gut, aber er bedarf noch etwas anpassung. denn wenn sie eine meisterschaft auf rv-ebene bundesweit einführen wollen, dann können sie die km nicht unter den tisch fallen lassen, weil diese bereits bei allen überregionalen meisterschaften schon passè sind.

ich finde, die meisterschaft, die wirklich noch den einen oder anderen richtig aktiviert, sollte ein wenig mehr auf alle belange der züchter achten. sie haben mit ihrem ansatz nur einen ungerechtigkeitsfaktor (massenzüchter) beseitigt. beseitigen sie noch das gleichmachen jedes fluges hinsichtlich seiner km und sie haben einen wirklich gelungenen meisterschaftsmodus.

in diesem sinne
j.b.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 16.03.2004, 18:22
otti otti ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.04.2002
Ort: Alsdorf
Beiträge: 37
Standard RE: Das ideale Meisterschaftssytem!?

Hallo Joachim!!

-was hälts du von der Meisterschaft auf die schnellsten Tauben
nach As-Punkten und Entfernungspunkten.

-in der Wertung kommen pro gestzte Tauben je 1 Wertungstaube
also bei 25 Tauben 5 und bei 50 Tauben 10.
Mindestaubenzahl pro Züchter ist 15 (3)

Die Zahl der Wertungstauben ergibt sichaus der der Zahl aller gesetzten Tauben und gild für die gesamte Reise,
also auch beim Endflug.
Beispiel: Züchter A setzt zum 1. Flug25 und zum 2. Flug andere 25,
so hat er insgesamt 50 gesetzt une entsprechend 10 Wertungstauben
vom 1. bis zum letzten Flug.

Wertung:
Die As-Punktzahlen (RV-Liste) aller Wertungstaubenwerden addiert
und durch die Anzahl der Wertungstauben geteilt. Daraus ergibt sich
eine Durchschnittszahl für jeden Flug.
Erringen alle Wertungstauben einen Preis, so erhält der Züchter
zusätzlich zur Durchschnittszahl Entfernungspunkte, bei uns zählt
die mittlere Entfernung der RV-Liste.
Ferner hat jeder Züchter ein Streichergebnis bei allen RV-Wettflügen.

RV-Meister ist der Züchter mit den meisten Punkten.
Die Meisterschaft mit den 5 besten Tauben ist komplett gestrichen
worden, um die Akzeptans zu erhöhen.

Unser Ziel ist die Taubenzahl hoch zu halten und im besonderen Fall
auch einmal eine Gute zu Hause zu halten, wenn sie von einem schweren Flug abgekämpft nach Hause kommt.

Mit sportlichem Gruß
otti
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 16.03.2004, 20:20
HPfoh HPfoh ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2002
Ort: Sinsheim
Beiträge: 582
Standard RE: Das ideale Meisterschaftssytem!?

Hallo Karl,

die von Dir angestrebte Art von Satzgerechtigkeit wirst Du leider
nie erzielen können , es sei denn Du verteilst die Schläge gleichmäßig
über die Landkarte.

Im vorgestellten Modell steckt hinsichtlich des Verhältnisses
Satzzahl zu gewerteten Tauben weit mehr Gerechtigkeit als in jedem
anderen mir bekannten Modell.

Gruss

Hubert
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 17.03.2004, 03:31
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.178
Standard RE: Das ideale Meisterschaftssytem!?

Hallo Herr Berger,
nicht ganz neues Modell, aber doch sehr gut.
Wenn man jetzt noch die KM und die Setzzahlen bei verkrachten Flügen in den Griff bekäme(Witwer) dann wäre dieses System KLasse.
Auch mit den 5 Tauben bin ich einverstanden, beugt es doch vor, das man nach dem 4. oder 5. Flug schon die weniger guten zu Hause lässt.
Meines Erachtens sehr durchdacht. Aber allen kann man es nun mal nicht Recht machen.
Wie steht doch in so mancher Speisekarte:

ALLEN RECHT GETAN IST EIN KUNST DIE NIEMAND KANN.

Sportsgruß
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das ideale Meisterschaftssytem Berger OVATOR Züchter-Stammtisch 18 14.04.2004 09:10


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 03:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions Inc.