Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.09.2004, 09:55
uwe1 uwe1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2003
Ort: Warburg
Beiträge: 123
Standard Luftfeuchtigkeit im Gartenschlag

Hallo Sportfreunde,

seit nun mehr 2 Jahren besitze ich einen Gartenschlag mit vorgebauten Volieren (der Schlag wurde selber erstellt 10x3 m). Das Problem was vermutlich nicht nur bei meinem Schlag auftritt ist die hohe Luftfeuchtigkeit.
Könnt Ihr mir nützliche Tipps geben wie man die Luftfeuchtigkeit im Schlag senken kann. Habe mir im Frühjahr von der Fa. Teleca Heizstrahler besorgt, diese sind an ein Hygrostat angeschlossen. Um das Ziel zu erreichen, dass die Luftfeuchtigkeit nicht über 70% steigt müßten die Strahler Tag und Nacht laufen.

Hatte letztes Jahr den Schlag mit Erbsenstroh eingestreut was auch anfangs eine Besserung brachte aber wenn die Temperaturen sich im Frühjahr schnell änderten gab das Erbsenstroh die aufgenommene Feuchtigkeit erst langsam wieder ab. Das Bedeutet, dass die Luftfeuchtigkeit draußen so um 60-65% lag aber im Schlag immer noch eine Luftfeuchtigkeit von 75% und mehr.

Ich denke, dass meine Belüftung auch noch verbesserungswürdig ist.
Ich habe einen Trokenfirst. Diesen werde ich jetzt entfernen, so dass die Luft besser abziehén kann.

Meine Tauben waren über 20 Jahre auf den Dachboden untergebracht, so dass ich mit solchen Problemem (aber anderen) keine Schwierigkeiten hatte.

Ich hoffe, dass ich einige nützliche Tipps von Euch bekommen werde. Gerade von Züchtern die auch Gartenschläge haben. Und schon seit längeren um die Problematik der hohen Luftfeuchtigkeit wissen.

Besten dank und mit sportlichen Grüßen

Uwe Vonde
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.09.2004, 12:52
Benutzerbild von Ramirez
Ramirez Ramirez ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2004
Ort: Heinsberg
Beiträge: 2.839
Standard RE: Luftfeuchtigkeit im Gartenschlag

Hallo Uwe !!!

Bin auch kein Spezi in solchen Angelegenheiten.
Ich kann Dir aber sagen, wie wir bei uns vorgegangen sind, denn wir hatten bis vor 2 Monaten das gleiche Problem und nach der Änderung
der Be- bzw. Entlüftung stehen die Tauben wirklich prima drauf.

Bei uns gab es auch kaum Luftzirkulation auf unserem Puntschlag, stehende Luft also.
Feucht und stickig.
Die Tauben waren total außer Form, so daß wir die Reise stoppen mußten.
Als erstes haben wir den First aufgemacht, der bis zu diesem Zeitpunkt
zu war, wegen Schnee usw.
Danach war aber nur eine leichte Besserung festzustellen.
Erst, als wir die kleinen Belüftungslöcher vergrößerten, die sich bei Puntschlägen unmittelbar über dem Schlagboden befinden, kamen die Tauben schlagartig wieder in Form. ( Luftöffnungen sind jetzt etwa 80 cm mal 40 cm )
Man kann selber spüren, wie die Luft sich verbessert hat, da man jetzt auf dem Schlag frei durchatmen kann.
Der Zigarettentest ist auch sehr aufschlußreich, denn der Rauch zieht
schön nach oben ab und durch den First nach draußen.
Der Schlag ist jetzt viel trockener, durch die bessere Luftzirkulation.
Wichtig, die Fenster,welche bis jetzt immer offen waren, bleiben jetzt ganz zu, um starken Temperaturschwankungen ( Tag/Nacht ) vorzubeugen.
Außerdem stimmt der Luftabzug nicht mehr, wenn das Fenster offen steht. ( Dann zieht die verbrauchte Luft nicht mehr nach oben ab )

Seit der Änderung des Schlages hinterlassen unsere Tauben jeden Dienstag beim Baden, eine dicke Fettschicht auf der Wasseroberfläche
Das kannten wir vorher gar nicht. ( Obwohl wir schon 10 Jahre von diesem Schlag reisen )
Es sind einige Tauben dabei, die noch 2-3 Schlagfedern im Flügel stehen haben und schon wieder die erste Feder gemausert haben.
Alle haben schneeweiße Nasen.

Versuche es einfach mal.
Solange testen, bis es funktioniert.


Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.

Gruß,

_____Ralf
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.09.2004, 18:25
langer langer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2004
Ort: Ahaus
Beiträge: 243
Standard RE: Luftfeuchtigkeit im Gartenschlag

Lass das mal mit den Strahlern.Du erreichst genau das Gegenteil damit.
Kalte Luft ist nur begrenzt in der Lage, Feuchtigkeit aufzunehmen.Je wärmer es wird, desto mehr Feuchtigkeit kann und wird die Luft aufnehmen. Nur mit einem großen Energieaufwand kannst du diesem physikalischem Problem beikommen.
Ich habe meinen Gartenschlag ca. 20cm vom Boden gestellt. Der Boden besteht aus einer Holzkonstruktion mit einer 18cm dicken Dämmung.
Nur bei ganz extremen Wetterlagen ist der Fußboden sichtbar feuchter.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.09.2004, 11:57
Benutzerbild von Krolock
Krolock Krolock ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2004
Ort: Stetten a.k.M.
Beiträge: 735
Standard RE: Luftfeuchtigkeit im Gartenschlag

Hallo Uwe !

Ich habe ( hatte ) so ziemlich das gleiche Problem wie Du.Den First hatte ich auch immer offen, als dann aber im Winter der kalte Ostwind pfiff, bließ die Luft von oben durch den First in den Schlag. Seit letztem Winter habe ich einen Trockenfirst und somit keine kalte Luft mehr im Schlag. Bei Wärme öffne ich die Dachfenster.Herr Bäumer von teleca wollte mir eine Lüftungsanlage für 700 Euro verkaufen. Das war mir dann doch zuviel.Außerdem , und da gehen die Meinungen weit auseinander, riet er mir, auf jeden fall, sofern vorhanden, sämtliche Öffnungen im Bodenbereich des Schlages für immer geschlossen zu halten. Dies hatte man früher, ist aber heutzutage veraltet und mann hat neue Erkentnisse ( Zwangsentlüftung....).
Ich habe auch vorgebaute Volieren und große Fenster und habe immer Probleme mit der stehenden Luft im Schlag.

Sportgruß

Krolock
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.09.2004, 12:15
uwe1 uwe1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2003
Ort: Warburg
Beiträge: 123
Standard RE: Luftfeuchtigkeit im Gartenschlag

Hallo Ralf,

Das Thema mit der Lüftung unterhalb der Fenster habe ich auch schon in Erwägung gezogen. Ich werde Dir nun mal eine kleine Schlagbeschreibung geben.

Der Schlag ist Marke Eigenbau 10x3 m.
Ausrichtung Osten
Er steht an der höchsten Stelle ca. 60 cm vom Boden.
Der Schlagboden besteht aus 3 Schichten.
1. 6 cm dicke Lerchenbretter
2. auf diese habe ich 4x6 cm Dachlatten geschraubt und den Zwischenraum mit 6 cm Schicht Perlit ausgefüllt. (Perlit wird in der ALtbausanierung verwendet es dämmt gegen Kälte und Feutigkeit.
3. Auf die Dachlatten habe ich eine 22mm Spanplatte geschraubt.
Der Schlag hat ein Spitzdach mit einem Dachüberstand von ca 20 cm.
Von der Schlagdecke bis in die Giebelspitze habe ich einen Abstand von ca 1.85m also eine sehr großes Luftvolumen.
Die Giebelseiten habe ich noch nicht verkleidet. Bedeutet, dass der Wind von Süd nach Nord direkt durchziehen kann.
Im schlag habe ich ein Innenmaß von 2.80m da die Ausenwände beidseitig verkleidet sind im Zwischenraum zum Westen und Osten habe ich Folie eingezogen da diese die Wetterseiten sind.
Die Schlagdecke habe ich 1.8 m zu und einen Meter offen. Hinter dem Dachüberstand (innen) habe ich an den Sparren eine Windbruch in Form von Brettern eingebaut.
Ich hohhe, dass das ein kleinen Einblick in die Schlagumgebung gibt.

Für Deine Antwort bedanke ich mich.

Bis dann
Uwe Vonde
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.09.2004, 14:00
Barca Barca ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: Schifferstadt
Beiträge: 261
Standard RE: Luftfeuchtigkeit im Gartenschlag

Hallo Sportsfreunde,

vor langer, langer Zeit war ich beim Sportsfreund Franz Kurz in
Braunfels. Der hatte Ventilatoren ( min Ø 300 mm ) in der Vorder-
seite von seinen Witwerschlägen in ca. 1 Meter Höhe installiert.

Diese waren vermutlich über Dimerschalter geregelt, da sie nur
etwas schneller liefen als ein Sekundenzeiger !

Permanente Dauerbelüftung und durch die Drehzahl ohne Zuluft.

Info für jüngere Taubenzüchter, F. Kurz war mehrfach Deutscher
Meister für die gesamte BRD.

Macht euch mal Gedanken hierüber !

Gruß Dieter
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.09.2004, 21:37
OSmartin OSmartin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2003
Ort: Nachrodt
Beiträge: 271
Standard RE: Luftfeuchtigkeit im Gartenschlag

Hallo Uwe

Hier auch einige Tipps von mir:

1. Der Boden vor den Schlägen und unter den Volieren sollte gepflastert oder betoniert sein, evtl. auskoffern und mit Kieselsteinen auffüllen. Schlecht ist Rasen, weil er die Feuchtigkeit sehr lange hält und diese beim Verdunsten in die Schläge zieht.
Die Steine hingegen trocknen und erwärmen sich schneller und das sorgt schon dafür, dass die erwärmte Luft besser durch in den Schlag und durch den Schlag zieht.
2. Sträucher und niedrigere Bäume stören die Luftzirkulation in der unmittelbaren Schlagumgebung und halten ebenso Feuchtigkeit fest, also wenn nötig entfernen.
3. Zum Thema Trockenfirst und die Belüftung überhaupt, empfehle ich die Homepage von Schlepphorst zu studieren.
Ich habe nach diesen Tipps die Belüftung geändert und dadurch wesentlich verbessert und trockenere Schläge erreicht.

Ich hoffe Du findest eine Lösung für dieses Problem.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Gartenschlag Weissebauch Biete/Suche/Tausche 0 17.01.2006 15:02
Gartenschlag Standardtaube Biete/Suche/Tausche 1 06.01.2006 18:30
Suche Gartenschlag Zito Biete/Suche/Tausche 1 23.10.2005 14:33
Luftfeuchtigkeit joerg Züchter-Stammtisch 29 03.12.2004 09:36
gebrauchten gartenschlag z.b punt delbar Biete/Suche/Tausche 1 13.11.2002 17:50


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 03:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions Inc.