Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Taubengesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.03.2013, 14:27
Berger Berger ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2001
Ort: Winseldorf
Beiträge: 496
Standard 12 Jahre ohne positiven Trichomonanden Befund

Hallo Sportfreunde,
aktuell sind die Trichomonaden und Behandlungen dieser Thema im Internet-Taubenschlag.
Dazu darf ich anmerken, mit einem sinnvollen, zielgerichtetem und konsequent umgesetztem Schlagmanagement spielen diese Krankheitserreger bzw. fakultativ wegbereitenden Flagellaten keine Rolle mehr!
Anders ausgedrückt, bei gutem Schlamanagement werden sich keine Trichos mehr ausbreiten und Infektionen nicht mehr vorkommen.

Auf meinem Schlag wurden seit 2001 keine Trichomonaden mehr nachgewiesen!
Deswegen werden Zucht- und Jungtauben auch nicht behandelt!

Erst bei einem Befund oder bei Krankheit werde ich dies tun.

Auch während der letzten beiden Reisejahre 2011 und 2012 wurden keine medikamentösen Behandlungen durchgeführt! Wohl aber ein alternatives und ebenso effektives S hlagmanagement eingehalten.

Soweit zur Diskussion und als Denkanstoss!

Alfred Berger
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.03.2013, 14:50
Benutzerbild von Standard
Standard Standard ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2003
Ort: Schüttorf (Ohne )
Beiträge: 1.339
Standard

Hallo Alfred
Wärst du auch bereit uns etwas mehr über dein Schlagmanagement offen zulegen ?
__________________
Gruß Hermann

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !

„Eine gute Rede hat einen guten Anfang und ein gutes Ende – und beide sollten möglichst dicht beieinander liegen.“ (Mark Twain)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.03.2013, 16:27
Benutzerbild von ulibov
ulibov ulibov ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2006
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 914
Standard

Hallo Hermann,
ich bin zwar nicht Alfred, aber auch ich habe seit bestimmt 6 Jahren, gehe alle 6 Wochen zu Dr. Marien mit 10 - 12 Tauben, keinen Befund mit Trichos gehabt. (war auch noch mehrmals in der Taubenklinik, auch ohne Befund).
Regelmäßig Avidress plus (das mache ich) oder PH Control, oder, oder ins Trinkwasser.
Gruß Uli
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.03.2013, 09:15
Benutzerbild von rudi1
rudi1 rudi1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2006
Ort: Nordhorn
Beiträge: 2.692
Standard

Hallo,



mir ist auch jemand bekannt, der nie einen positiven Befund hat. Ich weiß allerdings nicht, ob es auch schon 12 Jahre sind. Aber bei dem liegt es am Tierarzt. Ein ganz bekannter TA, den jeder vom Namen her kennt.



Gruß Rudi
__________________
„Alkohol tötet langsam“, aber wenn man es nicht eilig hat, macht das nichts!!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.03.2013, 05:54
Reuler Reuler ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2008
Ort: Erkelenz
Beiträge: 262
Standard

Hallo Sportfreund Berger!
Wenn man einen Thread eröffnet, sollte man auch Roß und Reiter nennen!

Hier kommt das rüber wie, "ich weiß was, will aber nichts mitteilen"!

Dies ist eines Dipl.Biologen und Manager von Rhoehnfried und zudem eines
Taubenfreundes " nicht würdig".
Oder teilen Sie Ihr Schlagmanagement nur per PN weiter?

Ihr Denkanstoss kann nur ins Kraut wuchern!

Lernresistent ist wohl kaum einer hier!

Auch ich bin Roehnfriedkunde und zu Trichos fällt mir nur "Wasserabkochen"
ein.Die Tauben saufen aber auch unterwegs.!

Also Sportfreund Berger, "Butter bei die Fische"!

Gut Flug
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.03.2013, 09:05
Benutzerbild von gesmo
gesmo gesmo ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2012
Ort: Mülheim -Ruhr
Beiträge: 758
Standard

Zitat:
Zitat von Berger Beitrag anzeigen
Hallo Sportfreunde,
aktuell sind die Trichomonaden und Behandlungen dieser Thema im Internet-Taubenschlag.
Dazu darf ich anmerken, mit einem sinnvollen, zielgerichtetem und konsequent umgesetztem Schlagmanagement spielen diese Krankheitserreger bzw. fakultativ wegbereitenden Flagellaten keine Rolle mehr!
Anders ausgedrückt, bei gutem Schlamanagement werden sich keine Trichos mehr ausbreiten und Infektionen nicht mehr vorkommen.

Auf meinem Schlag wurden seit 2001 keine Trichomonaden mehr nachgewiesen!
Deswegen werden Zucht- und Jungtauben auch nicht behandelt!

Erst bei einem Befund oder bei Krankheit werde ich dies tun.

Auch während der letzten beiden Reisejahre 2011 und 2012 wurden keine medikamentösen Behandlungen durchgeführt! Wohl aber ein alternatives und ebenso effektives S hlagmanagement eingehalten.

Soweit zur Diskussion und als Denkanstoss!

Alfred Berger
Hallo Alfred.
Kann man davon ausgehen das RONIDAZOL aus dem Programm verschwindet.
Es könnte auch ein Umsatzrückgang sein...oder noch werden.
MARKETING STRATEGIE....für ein neues Produkt....Bin mal neugierig was kommt.
ÜBRIEGENS.Wie macht man das wenn DU DIR NEUE TAUBEN ZUFÜHRST.
NUR AUS RESISTENTEN BESTÄNDEN.
Schöne
OSTER EIER : Weich gekocht...Hart gekocht...oder gekniffen.
wers mag... Allerseits von Wilfried
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.03.2013, 11:34
Berger Berger ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2001
Ort: Winseldorf
Beiträge: 496
Standard sinnvolles Schlagmanagement

Hallo zusammen,
@ Reuler: ich dachte ich brauche dazu nicht mehr viel schreiben, denn zu meinem Schlagmanagement habe ich ja alles schon mal preisgegeben und bezüglich der Versorgung gibt es keine Geheimnisse.

Also der wichtigste Baustein ist die Senkung des pH-Wert im Trinkwasser.
Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die von mir bevorzugte ist eine Mischung aus verschiedenen organischen Säuren die mit ätherischen Ölen veredelt wurde. Damit ist die Akzeptanz und die Effektivität verbessert.
Wer wissen will was es genau ist klickt hier. Wichtig ist aber, dass man diese Säuren tagtäglich ins Trinkwasser gibt. Man kann die Tränke dann auch ohne Probleme länger stehen lassen, es wird sich kein Biofilm bilden oder sonstige Erreger im Wasser vermehren. Die Übertragung von Krankheitserregern wird so nachhaltig verhindert.

Darüber hinaus kann man die Wirkungen der Säuren auf pathogene Keime wie Trichomonaden oder Bakterien durch die Kombination mit weiteren ätherischen Ölen erhöhen. Für mich sehr gut wirksame Bestandteile findet man hier "Klick". Dieses setze ich aber immer nur kurzzeitig über wenige Tage ein, entweder vor oder nach erhöhten Stressfaktoren wie Anpaarung, Ausstellung oder eben Wettflügen. Sollte der Kot z.B. einmal bei den Jungtauben nicht wohl gebunden sein setze ich dies mehrere Tage ein.

Dies ist die Basis eines effektiven und natürlichen Schlagmanagements zur Reduzierung des Infektionsdrucks. Damit werden Krankheiten im Bestand mit einem normalen leistungsfähigem Immunsystem kaum ausbrechen.

Die lange Zeit ohne Trichomonadenbefunde im eigenen Bestand zeugen mir von der Effektivität dieser Vorgehensweise.

@ Gesmo: Ronidazol wird weiter seine Berechtigung haben, da ja noch lange nicht alle Züchter ein derartiges Schlagmanagement durchführen. Unsere Firmenphilosophie ist, die Leistung und Gesundheit der Tiere nachhaltig zu fördern! "Vorbeugen ist besser als Heilen" ist hier unser Wahlspruch. "Kein Produktversprechen ohne das es auch gehalten wird" habe ich einmal in einem Video formuliert. Mehrwert und Nutzen bieten wir und daran lassen wir uns messen.

Gut Flug
Alfred Berger
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.03.2013, 13:57
Benutzerbild von Luecke
Luecke Luecke ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 08.08.2004
Ort: Dülmen
Beiträge: 2.251
Standard Ich ziehe den Hut vor Alfred Berger....

......trotz des Gegenwindes in verschiedenster Form, der gerade in diesem Thread mehr als deutlich wird, schreibt er fleißig hier im Forum weiter.

Das ganze sehr sachlich und für jeden anschaulich und verständlich.

Viele andere haben längst das Handtuch geworfen und sich zurückgezogen.
Das Niveau im Forum wurde dadurch nicht wirklich besser.....

Er macht weiter, und das ist meines Erachtens einen :applaus: wert!!!


Das mußte ich einfach mal los werden.........
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.03.2013, 14:42
Benutzerbild von haluter
haluter haluter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2010
Ort: Bochum-Wattenscheid
Beiträge: 2.946
Standard So, isses!

Hallo, Andreas da hast du vollkommen Recht.
Man muss hart im Nehmen sein.


M.f.G. Haluter.
__________________
http://zuchtschlagfigoreynaertbosua.jimdo.comZum Reichtum führen viele Wege. Und die meisten sind Schmutzig" Marcus Tullius Cicero ( 106-43 v. Chr).
" Die Strafe zähmt den Menschen, macht ihn aber nicht besser" Friedrich Wilhelm Nietzsche
(1844-1900), deutscher Philosoph.

Journal Impact Factor (JIF
Gebildet ist,
wer weiß,
wo er findet,
was er nicht weiß.


HOMPAGE der RV- WATTENSCHEID
BEACHTEN
http://www.brieftaubenreisevereinigung-wattenscheid.de/







Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.03.2013, 15:46
Berger Berger ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2001
Ort: Winseldorf
Beiträge: 496
Standard

Zitat:
Zitat von Luecke Beitrag anzeigen
......trotz des Gegenwindes in verschiedenster Form, der gerade in diesem Thread mehr als deutlich wird, schreibt er fleißig hier im Forum weiter.

Das ganze sehr sachlich und für jeden anschaulich und verständlich.

Viele andere haben längst das Handtuch geworfen und sich zurückgezogen.
Das Niveau im Forum wurde dadurch nicht wirklich besser.....

Er macht weiter, und das ist meines Erachtens einen :applaus: wert!!!


Das mußte ich einfach mal los werden.........
Hallo ,
meine besten Ergebnisse fliege ich immer bei Gegenwind ;-)
Vielleicht hat es damit zu tun!?

Aber im Ernst, ich empfinde Kritik als Herausforderung. Und ich empfinde es als positiv sich damit auseinander zu setzen.

Wer einmal einen Vortrag zu Social Media und seinen Folgen gehört hat, der weiß, dass man sich einem potentiellen "Shitstorm" nur stellen kann, wenn man die Dinge ernst nimmt, Probleme offen gegenüber steht und Mängel oder Fehler wenn sie berechtigt sind auch eingesteht.

Und ich denke ich brauche mir nichts vorwerfen und kann ganz gut mit "Gegenwind" umgehen.

In diesem Sinne Gut Flug
Alfred Berger

PS: Dennoch vielen Dank für die Anerkennung!
Immerhin bin ich einer der ersten User des IT und warum sollte ich mein Wissen nicht an die Züchter weiter geben solange ich dafür Zeit habe?
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gesucht: Die älteste Taube Schlagbetreuer Züchter-Stammtisch 54 02.02.2013 19:00
100 Jahre RV Castrop-Rauxel SarahTom Termine 0 06.11.2012 13:15


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 09:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.