Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.05.2021, 03:48
Prox Prox ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Oyten
Beiträge: 1.060
Standard Was mag da wohl passiert sein

Hallo Sportfreunde,

mein bester Jungvogel 2020 (4 x gesetzt, 4 x Preis) hat seine erste Preistour 2021 als Jähriger nicht überstanden.
Er wurde mir gestern von einem Hausmeister einer Bremer Schule in Bremen-Walle als Tod gemeldet. Etwa 5 km von meinem Wohnort entfernt.
Auf meine Frage, ob die Taube Verletzungen hatte kam die Antwort, nein, sie lag auf dem Schulhof mit abgerissenen Kopf.
Jetzt bekomme ich den wahnsinnigen Gedanken nicht aus meinen Kopf, dass Kinder evtl. ............??????????
Wie es auch sei, für mich ein weiterer Grund, unser Hobby nicht nur aus Altersgründen an den berühmten Nagel zu hängen.

Wünsche allen Gut Flug
Prox
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.05.2021, 05:21
rabbit rabbit ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2006
Ort: hagen
Beiträge: 228
Standard

Hallo Sportsfreund


Denke hier war ein Falke am werk der den Kopf abbeisst
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.05.2021, 06:21
filzbernhard filzbernhard ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2008
Ort: maintal
Beiträge: 109
Standard

Guten Morgen Sportfreund! An einen Falke glaube Ich weniger,daß könnte eine Katze oder aber unsere Krähen die sich über fast alles hermachen gewesen sein! Habe dies bei unseren Jungtauben beobachten können,als diese noch nicht so richtig fliegen und die ersten Tage die umgebung erkunden,fliegen diese Spezialisten ganz tief über deren Köpfe hinwegg bis einige Jungtiere vor angst auf den Boden fliegen,dann treiben diese Krähen sie meist in eine Ecke und Hacken ihnen geziehlt auf den Kopf. Sind eben schlaue Vögel und lassen sich auch nicht so einfach vertreiben. Dies könnte deiner Taube ähnlich ergangen sein,ist vielleicht erst wo gegen geflogen und auf den Hof gelandet. Mfg. B.Filz
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.05.2021, 07:32
Benutzerbild von Alfred Weber
Alfred Weber Alfred Weber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2003
Ort: 94261 Kirchdorf
Beiträge: 3.019
Standard lasse Dich nicht unterkriegen Wilfried ;-)

Guten Morgen Wilfried,

Du hast schon einige Antworten erhalten...ich füge vielleicht noch ein Wiesel dazu, die den wohl schon ziemlich abgeflogenen Vogel auf dem Schulhof überrascht hat.
Wiesel beißen gerne den Kopf ab und saugen Blut.

Das Kinder der Taube den Kopf abgerissen haben und diese dann am Schulhof haben liegen lassen....das schließe ich ziemlich sicher aus Wilfried.

Laß also den Kopf nicht hängen...s'Lebe geht mit Tauben besser weiter als ohne...wie auch selbst aus jüngster Erfahrung weiß.

Trotz alle dem...wünsche ich einen schönen Vatertag mit Bayrischer Musik und guter Laune für alle Leser dieser Zeilen.

Taubengruß
Alfred
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.05.2021, 18:48
Konni 433 Konni 433 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2015
Ort: Parchim
Beiträge: 504
Standard

Zitat:
Zitat von Alfred Weber Beitrag anzeigen
Guten Morgen Wilfried,

Du hast schon einige Antworten erhalten...ich füge vielleicht noch ein Wiesel dazu, die den wohl schon ziemlich abgeflogenen Vogel auf dem Schulhof überrascht hat.
Wiesel beißen gerne den Kopf ab und saugen Blut.

Das Kinder der Taube den Kopf abgerissen haben und diese dann am Schulhof haben liegen lassen....das schließe ich ziemlich sicher aus Wilfried.

Laß also den Kopf nicht hängen...s'Lebe geht mit Tauben besser weiter als ohne...wie auch selbst aus jüngster Erfahrung weiß.

Trotz alle dem...wünsche ich einen schönen Vatertag mit Bayrischer Musik und guter Laune für alle Leser dieser Zeilen.

Taubengruß
Alfred
Hallo,

möchte mich Alfreds Meinung anschließen. Ein Marder käme auch in frage. Wenn er die Beute nicht für die eigenen Jungen braucht ist er auch ein Blutsauger der die Köpfe abreist und den Rest liegen lässt. Auf jeden Fall Kopf hoch und wieder Mut fassen. Wir haben doch alle mit Verlusten bei unseren Tauben zu kämpfen und die große Mehrheit gibt nicht auf.

Gruß Konrad
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.05.2021, 19:39
Benutzerbild von Sauerlandblitz
Sauerlandblitz Sauerlandblitz ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2017
Ort: Olpe
Beiträge: 292
Standard kopf hoch !!!

hallo prox,du änderst nichts mehr dran,schau nach vorn. mir fehlen heute von einem 40 km flug noch 6 tauben.war in haiger-kalteiche.39 tauben ,alle hoch und weg ,bis auf eine,die war hinten.hab gedacht,gut.bin nach hause gefahren.eine war vor mir zu hause mit bestimmt 6 minuten vorsprung,dann 16 zusammen,danach noch 3.dann lange nichts und immer wieder einzelne.wieder ein greif drin.ein züchter ,dem ich eine vor 2 wochen aufgefressen gemeldet habe,sagte mir .wir fahren garnicht mehr raus.selbst wenn wir rv flug haben, ballern wanderfalken rein,hat kein sinn mehr.kalteiche wäre bekannt dafür.um 17.30 kam dann bei mir ein indigo scheck vogel,dem der halbe flügel fehlte.alle hinteren armschwingen weg,da muss der wind nur so durchgepfiffen haben.
zu deinem fall,musst du dir selbst gedanken machen,aber besser auch nicht.wie lang war er weg?könnte er wirklich so runtergeflogen sein,das er nur noch am boden sass?ich lege auch für kinder keine hand ins feuer.
wie gesagt ,schau nicht zurück,nimm morgen früh eine taube in die hand und hab wieder freude.
gruss frank
Zitat:
Zitat von Konni 433 Beitrag anzeigen
Hallo,

möchte mich Alfreds Meinung anschließen. Ein Marder käme auch in frage. Wenn er die Beute nicht für die eigenen Jungen braucht ist er auch ein Blutsauger der die Köpfe abreist und den Rest liegen lässt. Auf jeden Fall Kopf hoch und wieder Mut fassen. Wir haben doch alle mit Verlusten bei unseren Tauben zu kämpfen und die große Mehrheit gibt nicht auf.

Gruß Konrad
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.05.2021, 08:38
Yahoo Yahoo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.10.2011
Ort: Worpswede
Beiträge: 200
Standard

Moin Prox,

es gibt auch die Möglichkeit, dass die Taube während des Fluges einem Hinderniss, wie Draht, Leitung etc. nicht ausweichen konnte und der Kopf abgerissen wurde!

Verschiedene Sportfreunde, welche Tauben am Haus an Drähten etc. verloren haben schilderten mir den selben Befund an den Tauben. Letztendlich wird sich der genaue Grund dafür nicht wirklich herausfinden lassen.

Auch wenn es für dich ein trauriger Anlass war, ... finde es gut, dass Du dir Gedanken über den Verlust dieser Taube machst. Zumindest weißt Du, wo sie abgeblieben ist. Es ist ja leider allgemein üblich als Grund und abschließende Ausrede, das bei Verlusten von Tauben immer schnell ein Hinderniss während des Fluges oder ein Raubvogel genannt wird. Wie es die Verantwortlichen bei den Hockenheimflügen bei uns im Regio im vergangenen Jahr abgetan haben, um sich auf unehrliche Weise aus einer vernünftigen Aufarbeitung der Auflaßsituation herauszureden. Das ist halt die Macht der Gewohnheit, ein Elend im Brieftaubensport, wo jene, die sich diesbezüglich ihren Sumpf geschaffen haben, halt nicht mehr herauskommen. Deshalb habe ich den Brieftaubensport beendet.

Ansonsten gilt für dich: ,, Kopf hoch, es kann auch schlimmer kommen. Schaue raus und finde schöne Sachen, die Dir dann eine bessere Laune verschaffen."
__________________
Gruß aus Worpswede am Teufelsmoor bei Bremen
Frank

Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein.
Alle Ängste, alle Sorgen, sagt man, blieben darunter verborgen und dann würde, was uns groß und wichtig erscheint, plötzlich nichtig und klein!(Reinhard Mey)

>> carpe diem <<

Geändert von Yahoo (14.05.2021 um 09:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.05.2021, 11:31
Benutzerbild von haluter
haluter haluter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2010
Ort: Bochum-Wattenscheid
Beiträge: 3.166
Standard Schlimm 2021

Hallo Brieftaubenfreunde,
die Bilanz für die anfangsflüge sind nicht überall in Deutschland gut wie man landauf, landab hört.

Hier ein Beispiel im NETZ.

https://youtu.be/cWXGxiLDmYA

https://www.youtube.com/watch?v=Ew5zVgLQmzU

M.f.G. Haluter
__________________
http://zuchtschlagfigoreynaertbosua.jimdo.comZum Reichtum führen viele Wege. Und die meisten sind Schmutzig" Marcus Tullius Cicero ( 106-43 v. Chr).
" Die Strafe zähmt den Menschen, macht ihn aber nicht besser" Friedrich Wilhelm Nietzsche
(1844-1900), deutscher Philosoph.

Journal Impact Factor (JIF
Gebildet ist,
wer weiß,
wo er findet,
was er nicht weiß.


HOMPAGE der RV- WATTENSCHEID
BEACHTEN
http://www.brieftaubenreisevereinigung-wattenscheid.de/







Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.05.2021, 21:58
Günter W. Günter W. ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2018
Ort: Lübeck
Beiträge: 104
Standard mehr Vorflüge braucht der Tb.sport

Zitat:
Zitat von haluter Beitrag anzeigen
Hallo Brieftaubenfreunde,
die Bilanz für die anfangsflüge sind nicht überall in Deutschland gut wie man landauf, landab hört.

Hier ein Beispiel im NETZ.

https://youtu.be/cWXGxiLDmYA

https://www.youtube.com/watch?v=Ew5zVgLQmzU

M.f.G. Haluter

Hallo Sportfreunde,
um es mal wieder auf den Punkt zu bringen:
Viel zu viele RV'en machen schon jahrelang ein völlig unzureichendes Reisevorbereitungsprogramm; kurz: Vorflüge genannt.
Und das,obwohl die Tauben 1 rundes halbes Jahrso gut wie keinen Freiflug hatten und in ihren kleinen Luftschnappvolierchen vor dmn Schlage nichts weiter, als frische Luft schnappen konnten.
Wir selbst (RVB 100 18) haben 2 (!) Vorflüge von 20 - 30 km absolviert.
Dann wurde am 09.05. ein Notpreisflug, gemeinsam mit unserer Nachbar-RV SE von rd. 100 km gestartet.
Genaue Zahlen habe ich nicht. Aber aus einzelnen Züchtergesprächen (auch Mst.) habe ich entnommen, dass die Verluste bei bis zu 10 % von der Gesamtsatzzahl liegen dürften.
Wenn man berücksichtigt, dass nahezu alle Bestände so aufgebaut sind, dass in etwa je zur Hälfte Alte und Jährige gesetzt werden, bedeutet das,
dass die Verluste bei den anfälligen Jährige bei vsl. bis zu 20 % liegen dürften.
Deshalb wiederhole ich es hier noch einmal:
Alt- und Jungtaubenreisen:
1.) Umfangreiches RV-Reisevorbereitungsprogramm (mind. 5 Vorflüge (rd. 20 - rd. 80 km) (private Trainings können nicht gegengerechnet werden).
2.) erst, nachdem die mind. 5 Vorflüge verlustfrei und zufriedenstellend absolviert wurden erteilt das "Amt" Flugsicherung die Zustimmung zum Reisebeginn mit dem 1. Preisflug, nach den Bestimmungen der RO.
(s.a. "Drama Jährigenreise in D., hier)
Gut Flug
Günter W.
"5 vor 12"
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 09:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions Inc.