Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #111  
Alt 11.11.2019, 13:58
Lessing Lessing ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2019
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 514
Standard Sa 9.11.'19

Ein Tag bei den "Weitstrecklern"
Vor..Gestern am. 9.11. habe ich mich aufgemacht zur IG Weitstrecke nach Zweibrücken.
Früh aus dem Bett, 3 Uhr, im Dunkeln die Tauben versorgt, schnell einen Kaffee und los.
Nebel, Regen, Baustellen bis Kassel, später ein schöner Herbstmorgen mit Sonne.
Hier und da noch eine Spendentaube abgeholt und nach knapp 600 km etwas fertig, dann doch noch rechtzeitig gegen 14 Uhr angekommen. Kurz eine kleine Stärkung und ab zum "Ochsen", dem Lokal der Veranstaltung .
Nachdem sich der Saal langsam gefüllt hatte, ich den Großteil der Spendentauben übernommen hatte, ein wenig Ruhe an meinem Platz... In die Runde geschaut wer das wohl alles sein mag.
Frauen, Männer, Kinder/Enkel, Opa und Oma, mehrere Generationen miteinander in angenehmer Atmosphäre an einem Tag zusammen, Brieftauben verbinden!
Auffallend der lockere Umgang, die überwiegend lockere und offene Art miteinander umzugehen. Die Gelassenheit auch im Gespräch mit dem ein oder anderen Züchter, geprägt von Erinnerungen besonderer Art. Nicht die Meisterschaft steht da im Mittelpunkt, der Moment wenn eine oder gar "die gewisse" nach hunderten Kilometern heimkommt, davon erzählen die Züchter mit leuchtenden Augen voller Stolz und Ehrfurcht vor den Tauben.
Ersichtlich ist die Einstellung zu ihren Kollegen schon aus den Abstg. , hier werden die Namen der Züchter genannt von denen die Vorfahren stammen, von einer "Rasse" steht da nicht viel, von Leistungen sehr viel! Dazu fällt mir die Aussage eines Bekannten ein der auch einmal "eine eigene Taube von einem 1000km Flug ankommen sehen möchte! Ein Preis sei ihm nicht so wichtig, sagte er zumindest!
Der Moment da die "eine " kommt, nicht der Moment da man sich fragt ob es ein "Zähler" oder gar ein(e) vorbenannte ist... Nun war eine Tour von ca. 600km auch für mich angesagt. Nach einer Stärkung am Buffet bin ich dann los, gegen 3 in der Nacht zurück.
Das ist Marathon.. Und ich werde es wieder tun!
Im Garten grillen, abends Chillen und morgens gegen 5 auf der. "Platte" stehen, die Tauben herbei sehnen, was gibt es schöneres ?
LG
( evtl. etwas gefühlsbeladen, sch.... drauf, es war einfach gut!
Mit Zitat antworten
  #112  
Alt 11.11.2019, 14:28
Austria Austria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2004
Ort: M.
Beiträge: 846
Standard

Zitat:
Zitat von Lessing Beitrag anzeigen
Ein Tag bei den "Weitstrecklern"
Vor..Gestern am. 9.11. habe ich mich aufgemacht zur IG Weitstrecke nach Zweibrücken.
Früh aus dem Bett, 3 Uhr, im Dunkeln die Tauben versorgt, schnell einen Kaffee und los.
Nebel, Regen, Baustellen bis Kassel, später ein schöner Herbstmorgen mit Sonne.
Hier und da noch eine Spendentaube abgeholt und nach knapp 600 km etwas fertig, dann doch noch rechtzeitig gegen 14 Uhr angekommen. Kurz eine kleine Stärkung und ab zum "Ochsen", dem Lokal der Veranstaltung .
Nachdem sich der Saal langsam gefüllt hatte, ich den Großteil der Spendentauben übernommen hatte, ein wenig Ruhe an meinem Platz... In die Runde geschaut wer das wohl alles sein mag.
Frauen, Männer, Kinder/Enkel, Opa und Oma, mehrere Generationen miteinander in angenehmer Atmosphäre an einem Tag zusammen, Brieftauben verbinden!
Auffallend der lockere Umgang, die überwiegend lockere und offene Art miteinander umzugehen. Die Gelassenheit auch im Gespräch mit dem ein oder anderen Züchter, geprägt von Erinnerungen besonderer Art. Nicht die Meisterschaft steht da im Mittelpunkt, der Moment wenn eine oder gar "die gewisse" nach hunderten Kilometern heimkommt, davon erzählen die Züchter mit leuchtenden Augen voller Stolz und Ehrfurcht vor den Tauben.
Ersichtlich ist die Einstellung zu ihren Kollegen schon aus den Abstg. , hier werden die Namen der Züchter genannt von denen die Vorfahren stammen, von einer "Rasse" steht da nicht viel, von Leistungen sehr viel! Dazu fällt mir die Aussage eines Bekannten ein der auch einmal "eine eigene Taube von einem 1000km Flug ankommen sehen möchte! Ein Preis sei ihm nicht so wichtig, sagte er zumindest!
Der Moment da die "eine " kommt, nicht der Moment da man sich fragt ob es ein "Zähler" oder gar ein(e) vorbenannte ist... Nun war eine Tour von ca. 600km auch für mich angesagt. Nach einer Stärkung am Buffet bin ich dann los, gegen 3 in der Nacht zurück.
Das ist Marathon.. Und ich werde es wieder tun!
Im Garten grillen, abends Chillen und morgens gegen 5 auf der. "Platte" stehen, die Tauben herbei sehnen, was gibt es schöneres ?
LG
( evtl. etwas gefühlsbeladen, sch.... drauf, es war einfach gut!

Schöne Zeilen!


Auf der Kurz- und Mittelstrecke verlieren die Züchter leider viel zu schnell das Gespür für die erbrachte Leistung, da es oftmals nur um Minuten geht.

Geändert von Austria (14.11.2019 um 05:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #113  
Alt 14.11.2019, 03:02
Lessing Lessing ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2019
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 514
Standard 600 km in 12 Std.

Und gestern dann die andere Seite, Programmspieler.
Dieses mal war ich unterwegs um einige Spendentauben von "reinen" Programmzüchtern zu holen . Auch hier ein freundlich netter Empfang und klar , Tauben schauen, fachsimpeln und die Zukunft diskutieren.
Auch wenn der Ansatz bzgl. der Leistungen der Tauben ein anderer als bei den Weitstrecklern ist, die Faszination und Freude an/mit den Tauben ist auch hier in gleichem Masse zu spüren. Tauben mit 14/14, zweistellig, Spitzenpreisen und hohen Asspunkten in den Händen zu halten, Ihnen ins Gesicht zu schauen, den Stolz der Züchter zu spüren, toll!
Was mir an beiden Varianten auffiel, es wurde vorrangig von den Tauben gesprochen, nicht von "Mittelchen" auch nicht von "der Abstammung", immer zuerst von der Leistung.
In Bezug auf die Zukunft des Brieftaubenwesens in Deutschland speziell, herrscht wohl mehrheitlich Zuversicht, einzig der Weg ist scheinbar schwierig zu gestalten. Es muss eine neue Variante gefunden werden um möglichst viele Formen der Gestaltung zu ermöglichen. Die Einstellung zum Miteinander muss wohl neu überdacht werden um unser "Hobby" attraktiver zu machen für alle, ob erfolgreich auf hoher Ebene oder einfach nur im kleinen Kreis. Alle am Taubensport interessierten mitnehmen und machbare Wege suchen. Das wird die wichtigste Aufgabe sein und zwar schnell, sonst ist "Ende im Gelände"! Die kommenden Versammlungen sollten genutzt werden um die "Weichen zu stellen "!
LG
Mit Zitat antworten
  #114  
Alt 14.11.2019, 14:06
Lessing Lessing ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2019
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 514
Standard Andere Wege gehen?

Hierzu ein Gedanke.....
Die VB Meisterschaft wird ausgeflogen mit 4 von 8 (10/5 wie auch immer) benannten Tauben. Es kommen in die Wertung 5 Flüge, ( evtl auch 6 von denen 1 Flug als Streichergebnis gilt) davon 3/4 Regionalflüge mit 400& km und 2 Nationalflüge, 500&/600&km. Die Nationalen, mindestens 2 Regionalverbände sind beteiligt, können vom Züchter selbst bestimmt werden, eine Zugehörigkeit zu den veranstaltenden Regios ist keine Bedingung, es kann nur jeweils ein Flug beschickt werden der gewertet wird.
Das Ergebnis basiert auf 1. Preisen und 2. Coeffizent! Regional werden nur Regiolisten bzw die Regiogruppenlisten gewertet!
National kommen nur Zonenlisten oder die Nationallisten in Anrechnung.
Meister wird derjenige mit den meisten Preisen ( max 20) und dem geringsten Coeffizenten.
An allen Regio/Nationalflug Wochenenden bieten RV'en bzw FG's Flüge um 250/ 300 km an, hier kann sich jeder Züchter beteiligen. Gemeinsamer Transport und Auflass sollze auch Regional übergreifend möglich sein.!?!?
Ich denke einzig eine Frage der Organisation bzgl der Logistik!
Darüber kann man sich im Herbst unterhalten und evtl bereits in der Saison 2020 erste Flüge gestalten um dann 2021 ein solches System einzuführen. Machbar?!?!
LG
Mit Zitat antworten
  #115  
Alt 14.11.2019, 15:58
Benutzerbild von kressecreme
kressecreme kressecreme ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2009
Ort: Ehringshausen
Beiträge: 238
Standard

Hallo Walter,

machbar ja, aber nicht mit dem aktuellen „Kader“ der jeweiligen Vereine, Reisevereinigungen oder Regionalverbänden oder wer sonst noch Einfluß hierauf hat.

Die Mehrheiten werden erst dann in eine andere Richtung gehen, wenn die nächsten 80% der aktuellen Züchter „verschwunden“ ist.

Vorschläge für Veränderungen hatten wir doch hier schon viele, sogar ich hatte hier schon mal einen guten Einwurf gegeben.

Alle haben genickt aber in den Versammlungen haste NULL Chancen damit.

Selbst wenn die Vorschläge zum Vortragen kommen - das ist ja schon fast unmöglich - dann wird die Mehrheit so weitermachen wollen wie bisher.

Es ist schätzungsweise in 96,5 % aller Vereinigungen so.

Nur meine unbedeutende Meinung natürlich, ist doch klar.

Der Tauben-Thorsten grüßt schon fast vorweihnachtlich
__________________
.
Brieftauben sind das größte, was dem Menschen widerfahren konnte!
.
... vergessene Helden ... www.perpedua.com
.
Mit Zitat antworten
  #116  
Alt 15.11.2019, 11:09
Lessing Lessing ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2019
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 514
Standard Hallo Thomas,

Ist das wirklich so?
Klar ist, eine Mehrheit ist nicht bereit alte Strukturen aufzubrechen, es war schon immer so und so soll es bleiben. (Punkt !!!)
An dieser Tatsache wird das Brieftaubenwesen in seiner jetzigen Form letztlich in der Versenkung verschwinden .
Betrachte ich diesbezüglich den Mitgliederschwund der aktiven Züchter so stellt sich mir die Frage ob das eine Form von Selbstmord ist? Auf der anderen Seite sehe ich eine immer größer werdende Zahl an Züchtern die sich an den sog. OLR Rennen beteiligt.
Da finde ich bei genauerem Hinsehen sehr viele die im "normalen" Geschehen eher nicht an vorderster Front zu finden sind. "Unter gleichen Bedingungen" will man sich messen... !? Persönlich bin ich der Überzeugung das dies eher wie eine Lotterie zu bewerten ist, zumindest solange nur "dieser eine Flug" zählt. Viele der vermeintlich Großen finde ich unter den Teilnehmern nicht!
Zurück zum eigentlichen Ansatz. Ist es nicht schon länger so, dass die Vorgaben des Verbandes zwar immer wieder nur in kleinen Teilen geändert werden, in den Organisation jedoch schon längst anders gestaltet werden? Die Basis handelt doch schon, einzig die "Spitze" hinkt hinterher indem alte Strukturen beibehalten werden, warum auch immer.?
Da gibt es alle möglichen Posten die in den RVen zu besetzen sind um unterschiedlichsten Bestrebungen ein Alibi zu verschaffen. Auf allerlei Druck von außen reagieren statt sich mit den Problemen innerhalb der/den eigenen Organisation(en) auseinander zu setzen kann nicht zielführend sein. Der "freien" Gestaltung werden durch alle möglichen Vorgaben Riegel vorgeschoben. Manchmal denke ich das ist eine Form von Diktatur die längst nicht mehr in die heutige Zeit passt! Und ehrlich, in einer Diktatur möchte ich nicht meine letzten Jahre verbringen. Und, eines ist sicher, es gibt viele Menschen die das nicht wollen, allerdings kaum Chancen haben dem zu entfliehen. Ist doch auch die sogenannte Demokratie nichts anderes!
Die Mehrheit bestimmt den Weg!... Also gehe ich "meinen Weg" und verlasse den Verein, die RV, den Verband und erfreue mich an meinen Tauben ohne Stress. ( könnten Punkte sein über die man nachdenken sollte!?) Es bleiben 3,5? % mit denen ich andere Wege gehen kann, sind doch auch nicht soo wenige, oder?
Wobei ich glaube aus der Umfrage des Verbandes einen weit höheren Prozentsatz herauslesen zu können der sich konkrete Änderungen wünscht!
"Wer weiß, evtl bildet sich ja ein Arbeitskreis ..."!?
LG
Mit Zitat antworten
  #117  
Alt 15.11.2019, 11:36
Lessing Lessing ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2019
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 514
Standard Meine natürlich Thorsten ..,

Sorry habe an einen Bekannten gedacht...
Mit Zitat antworten
  #118  
Alt 16.11.2019, 17:50
Benutzerbild von kressecreme
kressecreme kressecreme ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2009
Ort: Ehringshausen
Beiträge: 238
Standard

Hallo Walter,

wie gesagt - wir hatten schon viele tolle Vorschläge für Veränderungen,
aber da von unten heraus schon nichts passiert, so brauchen wir auch keine Versprechungen von oben, für mich fängt der Taubensport in den RVen an und schlängelt sich nach oben.

Siehe mein damaliger Beitrag - es gibt im Forum unzählige Beiträge für Veränderungen ... hier nur beispielhaft den, den ich mal erstellt habe.

https://forum.internet-taubenschlag....ad.php?t=31743

Wir könnten jetzt auch noch die unglaubliche Geschichte aus dem bayerischen Wald von diesem Jahr aufführen, und, und, und ... !

https://forum.internet-taubenschlag....&postcount=338

Es ist einfach schade, dass wir keine Veränderungen hinkriegen, wir sind halt so !

Und auf die Umfrage des Verbandes zu kommen, so denke ich sehr sicher,
wir sprechen hier genau von DIESEN 3,5 % (ich weiß, rein rechnerisch passt das nicht) !

Der "Facon" eines Pfälzers abgekupfert ist das nur meine unbedeutende Meinung.

Wie immer grüßt sowas von freundlich der Tauben-Thorsten
__________________
.
Brieftauben sind das größte, was dem Menschen widerfahren konnte!
.
... vergessene Helden ... www.perpedua.com
.

Geändert von kressecreme (16.11.2019 um 17:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #119  
Alt 16.11.2019, 18:08
Lessing Lessing ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2019
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 514
Standard Alles gut...

Zitat:
Zitat von kressecreme Beitrag anzeigen
Hallo Walter,

wie gesagt - wir hatten schon viele tolle Vorschläge für Veränderungen,
aber da von unten heraus schon nichts passiert, so brauchen wir auch keine Versprechungen von oben, für mich fängt der Taubensport in den RVen an und schlängelt sich nach oben.

Siehe mein damaliger Beitrag - es gibt im Forum unzählige Beiträge für Veränderungen ... hier nur beispielhaft den, den ich mal erstellt habe.

https://forum.internet-taubenschlag....ad.php?t=31743

Wir könnten jetzt auch noch die unglaubliche Geschichte aus dem bayerischen Wald von diesem Jahr aufführen, und, und, und ... !

https://forum.internet-taubenschlag....&postcount=338

Es ist einfach schade, dass wir keine Veränderungen hinkriegen, wir sind halt so !


Und auf die Umfrage des Verbandes zu kommen, so denke ich sehr sicher,
wir sprechen hier genau von DIESEN 3,5 % (ich weiß, rein rechnerisch passt das nicht) !

Der "Facon" eines Pfälzers abgekupfert ist das nur meine unbedeutende Meinung.

Wie immer grüßt sowas von freundlich der Tauben-Thorsten
SEZANNE, Paris und evtl London, wenn dies
Möglich ist, darauf arbeite ich hin!
LG
Mit Zitat antworten
  #120  
Alt 09.12.2019, 11:15
Lessing Lessing ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2019
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 514
Standard Mal sehen ob sich da was entwickelt...

http://web.brieftaube.de/index.php?o...=1000000000000

Die Hoffnung stirbt zuletzt !?
LG
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meisterschaften 2013 Frajodu Züchter-Stammtisch 6 27.03.2013 16:28
Meisterschaften 2010 eröffnet! Schlagmanager Züchter-Stammtisch 9 30.04.2010 10:36
Was sind die Meisterschaften wert? Zwucki Züchter-Stammtisch 35 13.07.2009 18:27
Meisterschaften auf der Internetseite des Verbands Wollitzer Züchter-Stammtisch 1 15.05.2009 09:56


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 03:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.