Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.02.2020, 15:55
Benutzerbild von Mühlhiasl
Mühlhiasl Mühlhiasl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2002
Ort: Haiming
Beiträge: 122
Standard Südafrika 2020

Die 1.Taube ist eingetroffen, nach fast 12 1/2 Stunden Flugzeit. Super !!!
Viele werden jetzt wieder sagen/schreiben das ist nicht gut für unsere Tauben.Vor 40 -50 Jahren hatten wir auch diese Tauben, da zählten die Preise und nicht die AS-Punkte.Jeder Züchter freute sich wenn seine Taube von einem 500; 600, 700 km Flug nach Hause kam.Heute zählt nur noch diese Gier nach AS-Punkte. Hoffentlich besinnen sich die noch verbleibenden Züchter und Spieler wieder auf diese Zeit.
Das Rad der Zeit werde ich und auch manch Gleichdenkender aber nicht mehr zurück drehen könne.
Aber schön waren meine 64 Jahre aktiver Brieftaubensport !

Herzlichen Glückwunsch an die Sportfreunde Barbara und Milan Sivoc aus Slovenien !!!
__________________
Servus
Mühlhiasl
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.02.2020, 19:30
grob grob ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2009
Ort: FERNA
Beiträge: 35
Unglücklich

Respekt vor den 3 Tauben..... Aber Werbung für den Taubensport ist das definitiv nicht...... Derby-Flüge sollten spannend sein, aber hier werden Tauben sinnlos verheizt..... Wenn von über 3300 am Ende nur ein Bruchteil über bleibt hat das ganze nichts mehr mit unserem Hobby zu tun....

Geändert von grob (01.02.2020 um 19:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.02.2020, 20:38
Himmelsstürmer Himmelsstürmer ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2019
Ort: Gütersloh
Beiträge: 9
Standard

Das ist ein weiterer trauriger Tag für den Brieftaubensport...
Was den armen Tieren da angetan wird ist einfach furchtbar und auch wenn radikale Tierschützer viele Dinge von einem falschen Blickwinkel, zu dogmatisch, betrachten und überwiegend bedingt durch Unwissenheit Dinge verzerren, so kann es über Flüge wie heute in Südafrika keine zwei Meinungen geben...
Die gesellschaftspolitisch viel zitierte Gier hat leider auch Einzug gehalten in den globalisierten Taubensport, denn das ist der einzige Beweggrund für dergeartete Rennen, bei denen am Ende nur einer gewinnt, nämlich der Veranstalter.
So etwas sollte jedem Züchter, der seine Tauben liebt und um jedes Tier trauert, welches nicht nach Hause kommt, die Tränen in die Augen treiben.
Die Utopie des Züchters vom großen Geld, endet für die Tiere dystopisch, ja geradezu vernichtend. Deswegen sollten wir heute lieber eine Kerze anzünden für alle Tiere, die irgendwo in der afrikanischen Steppe elendig eingehen, für eine widerliche Perversion dessen, was vielen sonst bekannt ist als "Taubensport".
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.02.2020, 21:50
Benutzerbild von Alfred Weber
Alfred Weber Alfred Weber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2003
Ort: Kirchdorf - Abtschlag, Am Steinacker 4
Beiträge: 3.037
Daumen runter so ist es !!!

Zitat:
Zitat von Himmelsstürmer Beitrag anzeigen
Das ist ein weiterer trauriger Tag für den Brieftaubensport...
Was den armen Tieren da angetan wird ist einfach furchtbar und auch wenn radikale Tierschützer viele Dinge von einem falschen Blickwinkel, zu dogmatisch, betrachten und überwiegend bedingt durch Unwissenheit Dinge verzerren, so kann es über Flüge wie heute in Südafrika keine zwei Meinungen geben...
Die gesellschaftspolitisch viel zitierte Gier hat leider auch Einzug gehalten in den globalisierten Taubensport, denn das ist der einzige Beweggrund für dergeartete Rennen, bei denen am Ende nur einer gewinnt, nämlich der Veranstalter.
So etwas sollte jedem Züchter, der seine Tauben liebt und um jedes Tier trauert, welches nicht nach Hause kommt, die Tränen in die Augen treiben.
Die Utopie des Züchters vom großen Geld, endet für die Tiere dystopisch, ja geradezu vernichtend. Deswegen sollten wir heute lieber eine Kerze anzünden für alle Tiere, die irgendwo in der afrikanischen Steppe elendig eingehen, für eine widerliche Perversion dessen, was vielen sonst bekannt ist als "Taubensport".

:applaus::applaus::applaus:

wahre Worte

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.02.2020, 03:19
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.032
Standard Nicht angemeldet und dicke Lippe

Zitat:
Zitat von Himmelsstürmer Beitrag anzeigen
Das ist ein weiterer trauriger Tag für den Brieftaubensport...
Was den armen Tieren da angetan wird ist einfach furchtbar und auch wenn radikale Tierschützer viele Dinge von einem falschen Blickwinkel, zu dogmatisch, betrachten und überwiegend bedingt durch Unwissenheit Dinge verzerren, so kann es über Flüge wie heute in Südafrika keine zwei Meinungen geben...
Die gesellschaftspolitisch viel zitierte Gier hat leider auch Einzug gehalten in den globalisierten Taubensport, denn das ist der einzige Beweggrund für dergeartete Rennen, bei denen am Ende nur einer gewinnt, nämlich der Veranstalter.
So etwas sollte jedem Züchter, der seine Tauben liebt und um jedes Tier trauert, welches nicht nach Hause kommt, die Tränen in die Augen treiben.
Die Utopie des Züchters vom großen Geld, endet für die Tiere dystopisch, ja geradezu vernichtend. Deswegen sollten wir heute lieber eine Kerze anzünden für alle Tiere, die irgendwo in der afrikanischen Steppe elendig eingehen, für eine widerliche Perversion dessen, was vielen sonst bekannt ist als "Taubensport".

Peta- Heini
und keine Ahnung
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.02.2020, 03:32
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.032
Standard

Zitat:
Zitat von Alfred Weber Beitrag anzeigen

wahre Worte


Hallo Alfred,
hast mal geguckt, der ist nicht angemeldet.
Was bedeutet das? Du bist Alt genug, dass ich dir das nicht zu erläutern brauche.



Im Prinzip hat er eine Seite der Medaille angesprochen.
Das was wir über das Jahr über machen sind Straßenwettkämpfe. Darüber spricht in einem Jahr keiner mehr.

Das hier sind Weltmeisterschaft und Olympische Spiele gleichzeitig.



Oder spricht noch einer über einen 1. Konkurs deiner Prinzke?



Aber über diesen 1. Konkurs wirst du auch in einem oder mehrere Jahre irgendwo irgendwas Lesen.


So makaber es ist, es ist Werbung für unser Hobby! (jedenfalls denke ich so)


Und wie war es denn früher bei uns? Ich weiß noch als Bub, dass ich jeden einzelnen mit dem Fahrrad abgeklappert habe wenn wir einen schweren Flug hatten.



Ich kann mich noch an Crailsheim 1975 erinnern. Da kamen bei 200 Km 3 Tauben am 1. Tag nach Hause.

An eine kann ich mich noch erinnern.

Ein kleines geh. Weibchen. Ihr Sohn der 181 war bei Rudi Weyrauch über Jahrzehnte das Maß aller Dinge. Selbst flog er 2 x 1. Konkurs von Wien. 1 x mit einer Stunde Vorsprung!!! Seine Töchter waren Ausnahmetauben, denn ich hatte eine davon.

Mein 598 flog für damalige Verhältnisse Super, 31 Preise auf der Süd-Ostrichtung mit 25% Preis. Aber nicht nur Spitze, nein, aber er war immer da. Auch auf dem Katastrophenflug 1983 von Straubing. Da war er auch mein 1. und machte den 4. Konkurs. Abends waren vielleicht 50 Tauben da. Damals wollten wir genau diese Tauben.

Leider haben sich dann die Janssler durchgesetzt.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.02.2020, 03:35
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.032
Standard

Zitat:
Zitat von grob Beitrag anzeigen
Respekt vor den 3 Tauben..... Aber Werbung für den Taubensport ist das definitiv nicht...... Derby-Flüge sollten spannend sein, aber hier werden Tauben sinnlos verheizt..... Wenn von über 3300 am Ende nur ein Bruchteil über bleibt hat das ganze nichts mehr mit unserem Hobby zu tun....



Hallo Grob,
das ist ja auch nicht als Hobby gedacht.

Das ist ein Event mit Business ....
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.02.2020, 06:40
Benutzerbild von gonzo
gonzo gonzo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2004
Ort: Hemmingen
Beiträge: 311
Standard

Glückwunsch an unseren Flugleiter Thomas Sauer aus Hannover zum 6. Platz.
__________________
gut flug
Hans-Heinrich
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.02.2020, 06:59
Himmelsstürmer Himmelsstürmer ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2019
Ort: Gütersloh
Beiträge: 9
Standard

Zitat:
Zitat von Pfaelzer Beitrag anzeigen
Hallo Alfred,
hast mal geguckt, der ist nicht angemeldet.
Was bedeutet das? Du bist Alt genug, dass ich dir das nicht zu erläutern brauche.



Im Prinzip hat er eine Seite der Medaille angesprochen.
Das was wir über das Jahr über machen sind Straßenwettkämpfe. Darüber spricht in einem Jahr keiner mehr.

Das hier sind Weltmeisterschaft und Olympische Spiele gleichzeitig.



Oder spricht noch einer über einen 1. Konkurs deiner Prinzke?



Aber über diesen 1. Konkurs wirst du auch in einem oder mehrere Jahre irgendwo irgendwas Lesen.


So makaber es ist, es ist Werbung für unser Hobby! (jedenfalls denke ich so)


Und wie war es denn früher bei uns? Ich weiß noch als Bub, dass ich jeden einzelnen mit dem Fahrrad abgeklappert habe wenn wir einen schweren Flug hatten.



Ich kann mich noch an Crailsheim 1975 erinnern. Da kamen bei 200 Km 3 Tauben am 1. Tag nach Hause.

An eine kann ich mich noch erinnern.

Ein kleines geh. Weibchen. Ihr Sohn der 181 war bei Rudi Weyrauch über Jahrzehnte das Maß aller Dinge. Selbst flog er 2 x 1. Konkurs von Wien. 1 x mit einer Stunde Vorsprung!!! Seine Töchter waren Ausnahmetauben, denn ich hatte eine davon.

Mein 598 flog für damalige Verhältnisse Super, 31 Preise auf der Süd-Ostrichtung mit 25% Preis. Aber nicht nur Spitze, nein, aber er war immer da. Auch auf dem Katastrophenflug 1983 von Straubing. Da war er auch mein 1. und machte den 4. Konkurs. Abends waren vielleicht 50 Tauben da. Damals wollten wir genau diese Tauben.

Leider haben sich dann die Janssler durchgesetzt.
Ich bin schon Taubenzüchter, bin ordnungsgemäß angemeldet.
Habe meinen Standpunkt geäußert und für jeden bei dem ein Herz in der Brust schlägt, muss es der einzig richtige sein.

Das was Sie ausführen ist keinesfalls eine Legitimation der Geschehnisse und des Leidens der Tiere.
Überspitzt lese ich da nur raus: Es ist die Sache wert und die Teilnehmer kriegen das wofür sie bezahlen. Das macht es noch lange nicht richtig. Aber jemandem, der so heroisierend über Flugverläufe dieser Art in der Vergangenheit spricht, dem ist mit Argumenten nicht beizukommen. Das möchte ich auch gar nicht, da solche Diskussionen schnell auf einer Ebene landen, auf die ich mich nicht begeben möchte.

Natürlich können solche Dinge auch auf RV-Ebene passieren, zumeist aber nicht in dieser Regelmäßigkeit und in einem solchen Ausmaße. Der wichtigste Unterschied ist jedoch, dass ich den Flugleitern unterstellen würde, dass sie mit allen Mitteln versuchen solche Flüge zu verhindern und ein Großteil der Züchterschaft dies unterstützt. Es wird versucht potenzielles Leid der Tiere zu verhindern und es wird nicht billigend in Kauf genommen. Dennoch kann es passieren, was sicherlich zu Recht der größte Kritikpunkt am Taubensport ist.

Geändert von Himmelsstürmer (02.02.2020 um 07:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.02.2020, 07:21
Austria Austria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2004
Ort: M.
Beiträge: 828
Standard

Werter Himmelstürmer!


Ich sehe das anders!
Der Veranstalter liefert das, was wohl die vielen Züchter, welche um viel Geld viele Tauben nach SA senden, haben wollen.

Würden die teilnehmenden Züchter auf Grund der Jahr für Jahr abgelieferten Flüge "Nein Danke" zu SA sagen und keine Tauben anliefern,
würde der Veranstalter wohl sehr schnell gezwungen sein umzudenken.

Schlechte Flugverläufe kann es immer und überall auf allen Entfernungen geben und es kann einem auch beim privaten Training treffen.
Darum will und würde ich dem Veranstalter in SA auch keine Vorwürfe unterbreiten, weil die Teilnehmer für ihr Geld dort einen schweren 600km für Jungtauben sehen wollen.


Und ob die Tauben es schaffen oder nicht schaffen sieht man leider erst nach Start am Ergebnis. Das in Portugal veranstaltete GOLDEN RACE ALGARVE gefällt mir da besser als SA.


Aber auch da wird es wohl unterschiedliche Meinungen und Geschmäcker geben.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 15:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.