Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 05.02.2020, 15:01
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.032
Standard

Zitat:
Zitat von Berliner Beitrag anzeigen
Hallo
Ich habe gelernt das man durchaus mit alten Tauben züchten kann. Aber die Jungen von alten Tauben fliegen komischer weise nicht Jung sondern jährig. Also züchten aus alte ja aber die Jungen nicht für die Jungflüge sondern Altflüge. Das habe ich von Filip Herbots gelernt.

Gruss Steve

Hallo Steve,
das stimmt auch.
Wenn einer im Jungflug gut fliegen will, so muss er aus jungen elementen Züchten.
Bei Weitstreckentauben oder Tiere die im Altflug gespielt werden spielt das weniger eine Rolle.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 05.02.2020, 15:10
Benutzerbild von taubendidi
taubendidi taubendidi ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 4.208
Standard

Zitat:
Zitat von Pfaelzer Beitrag anzeigen
Hallo Steve,
das stimmt auch.
Wenn einer im Jungflug gut fliegen will, so muss er aus jungen elementen Züchten.
Bei Weitstreckentauben oder Tiere die im Altflug gespielt werden spielt das weniger eine Rolle.
Moin
Kann ich nicht bestätigen. Hier die besten Jungen der RV 2018 + 2019
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 18-523.jpg (100,8 KB, 49x aufgerufen)
Dateityp: jpg 19-107.jpg (101,3 KB, 33x aufgerufen)
__________________
MFG
DIETER
http://rotermundtauben.de/

In den Augen meines Hundes
Liegt mein ganzes Glück,
All mein Inneres, Krankes, Wundes
Heilt in seinem Blick.

Friederike Kempner
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 05.02.2020, 16:12
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.032
Standard

Zitat:
Zitat von argail Beitrag anzeigen
Moin,


habe gestern mal einige alte Unterlagen (70er bis 2000er) durchgeschaut,die ich noch von meinem Vater übernommen habe. Rückblickend muss man sagen,dass sowohl aus sehr jungen wie auch sehr alten Tauben wieder sehr gute Nachzucht gefallen ist.


der 97-592 war unsere beste Taube überhaupt. Weit über 60 Preise, 2 Mal RV bester Vogel mit 12/12 (1999 und 2002). Er kam aus zwei Tauben von 1991.


Sein Vater war der NL-91-376 von den Gebr. Janssen aus Almelo/NL. Auch ein super Flieger. Er selbst kam aus 2 Jährigen.


Und so gäbe es da noch einige Beispiele.


Wenn ich also in Zukunft mal wieder eine Taube habe,die gut ist, dann werde ich solange draus züchten, bis sie umfällt. Die Chance, aus einer GUten wieder was Gutes zu ziehen, egal wie alt sie ist, ist immer noch höher als bei einer Probepaarung jähriger Tauben.


Und oft ist es doch auch so,dass man erst nach Jahren überhaupt sagen kann,ob eine Taube gut vererbt oder nicht. Wenn man sie dann vorschnell aus der Zucht genommen hat, ärgert man sich.


Das Paar 471 x 949,das ich so gerne Gigantenpaar nenne. Der Vogel ist von 2014 (heuer 6 Jahre alt), das Weibchen sogar von 2013 (heuer 7 Jahre alt). Die sind schon in einem Bereich wo Jugend-Dogmatiker zumindest beim Weibchen schon drauf und dran wären,sie aus der Zucht zu nehmen.
Aber dieses Pärchen hat halt erst 2017 zusammen gezüchtet und erst 2018 wurden welche für die Reise gezüchtet. Die Nachzucht zeigt erste sehr gute Ansätze (u.A. 1. Astaube Heidederby 2018) aber beweisen,dass sie richtig was taugen, können sie doch erst in der Zukunft. In meinen Augen wäre es fahrlässig, derart bewiesen gute Tauben wie die 949 und den 471 aus der Zucht zu nehmen, nur weil sie einem als "zu alt" erscheinen.........

Hallo Michael,
die Zucht ist spannend. Für mich das spannendste überhaupt am Tauben-SPORT! Du siehst wie ich das Gewichte. Wenn mir die Leute Glauben würden, dass ich gute Tauben habe, würde ich wahrscheinlich gar nicht Reisen.



Zu dem Gigantenpaar: Es züchtet also erst seit 2017 zusammen. Also 2 Saisons. Das ist für mich >>>noch<<< kein Giganten-Paar. In 2 Saisons kann man nicht von einem Gigantenpaar sprechen. Für den Verkauf allerdings sehr Positiv.
Was alte Zuchttiere angeht, bin ich immer irgendwie ein wenig skeptisch. Auch oder vielleicht nur, weil man damit rechnet es kommt was vernünftiges und meistens bin ich da enttäuscht worden.

Aber ja, ich habe auch schon aus alten Tauben gute Junge gezogen. Aber viel, viel mehr aus jungen Tauben.

Bei mir ist es so, dass ich aus alten Vögeln immer Züchte. Sie bekommen auch selten eine junge oder jährige Täubin, weil mir die Zeit zu schade ist wenn es nicht klappt. Also meistens 2 - 3 jährige Weibchen. Weibchen mit denen die Zuchtvögel (also die ausprobierten, Giganten habe ich keine) schon gute gegeben haben, kommen wieder an diese Vögel wenn es "warm" wird. Das heißt in der 1 + 2. Runde züchte ich fast nicht aus älteren Weibchen.

Meine guten Vögel befruchten eigentlich nur. Ich habe bei meinem System immer genügend Ammentauben.

Meine Erfahrung ist, dass aus älteren Zuchttieren durchaus gute bis sehr gute Reisetiere fallen. Warum denn nicht. Da ich aber nur an den Jungtierflügen teilnehme züchte ich vermehrt oder sehr gerne aus jungen Elementen. (Mein Cousin, dessen Tauben ich auslese und auch verpaare hat auch seine Besten Erfolge bei jungen Eltern seiner besten Tiere.

Aber wie gesagt: Das hat ein wenig Aussagekraft bei Jungtierflügen.
Bei Flügen der Weitstrecke sehen wir doch häufig, dass Eltern zum Teil sehr alt sind.
Mir kommt es so vor, als wenn junge Eltern mehr Geschwindigkleit/Spritzigkeit vererben. Bei ganz weiten Flügen oder im Alttierprogramm ist das vielleicht nicht so wichtig.

Mein Bester Vogel den ich gezüchtet habe der 428 ist der Vater 2-jährig gewesen. Die Mutter war allerdings schon 5 Jahre alt. Alles Kokolores. Wenn sie gut werden spielt das alles keine Rolle. Oder den 558 von Michael Endres. Eine Supertaube in meinen Augen. Er flog absolute Spitze und vererbt auch sehr gut. Er kam aus einem jährigen Vogel mit einer 6jährigen Täubin.



Ich pers. züchte allerdings aus bewiesenen Tauben gerne Zuchttauben im Frühsommer oder Sommer. Da sind dann die jungen gute Ammentauben.

Und es dauert doch immer 4 - 5 Jahre bis man wirklich weiß ob ein Paar ein gutes oder "nur" ein Paar war. 1 - 2 gute oder vermeintl. gute haben schon viele Paare gegeben. Aber sind das schon gute Zuchtpaare?
Jeder hat da sein System.

Ich züchte für "meine" Flüge gerne aus zum Teil jungen Zuchttieren. Für die Zucht allerdings sehr gerne aus Alttieren und das vermehrt im Sommer.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 05.02.2020, 17:09
Benutzerbild von argail
argail argail ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2008
Ort: Bad Bevensen
Beiträge: 3.702
Standard Gigantenpaar

Moin Thomas,


weißt du,warum ich das Gigantenpaar Gigantenpaar nenne? Weil das seit 2002 die beiden besten Tauben waren,die auf den Steinert-Schlägen gereist sind. Der 471 wird 2016 mit über 100 Punkten Vorsprung 1. As-Vogel der RV auf meinem Schlag, die 949 fliegt 2015+2016 u.A. FÜNF erste Konkurse auf Vaters Schlag (und das bei minimalster Versorgung wegen seiner schweren Krankheit und ohne einen Vogel zu haben).


Wenn du 2 solche Tauben zusammenpaaren kannst, das ist gigantisch. Wer hat solche Tauben auf dem Schlag? Wenige.


Also heißt das Gigantenpaar so wegen der persönlichen Wertigkeit dieser Tauben für mich selbst. Nicht wegen der Nachzucht.


Aber wie gesagt: die Ansätze sind schon sehr vielversprechend. Und ja: in einer Verkaufsanzeige macht sich der Begriff echt verkaufsfördernd, keine Frage.


Beste Grüße


Michael


P.S.: Im Herbst 2016, als mein Vater schlussendlich ins Heim musste und ich mich aus der RV abmeldete,weil ich keinen Bock mehr auf Taubensport hatte und einfach nur fertig war(bis mir die Idee zum Heidederby kam), wurden mir für beide Tauben zusammen 5000€ angeboten. Ich habe das Pärchen aber an meinen Freund Claus Kanitz verschenkt. So viel sind mir diese Tauben wert. Ein Gigantenpaar eben. Das kann man in Geld gar nicht bewerten........
P.P.S:Ich habe Claus das nie gesagt. Also pssst bitte.
__________________
Das Heide-Derby auf www.heidederby.de

Geändert von argail (05.02.2020 um 17:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 16:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.