Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #81  
Alt 19.02.2020, 07:33
Benutzerbild von Gorgo
Gorgo Gorgo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 138
Standard

Zitat:
Zitat von Mime Beitrag anzeigen
Oft liegt es auch mehr am Züchter, dass sie nicht mehr bringen, als an der Taube. Weil er irgendetwas nicht richtig gesteuert hat, sage ich mal.


Gruß Sascha
Ja es liegt nur am Züchter . Nur leider den richtigen Weg zu finden ist verdammt schwer. Zuviel aus der Industrie wird versprochen und am Ende ist mann nur noch verwirrter und frustrierter.
Gruß Mario
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 19.02.2020, 10:06
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 4.965
Standard

Zitat:
Zitat von Gorgo Beitrag anzeigen
Ja es liegt nur am Züchter . Nur leider den richtigen Weg zu finden ist verdammt schwer. Zuviel aus der Industrie wird versprochen und am Ende ist mann nur noch verwirrter und frustrierter.
Gruß Mario



Hallo Mario,
vergiss es, dass es nur am Züchter liegt. Es gab schon "Meister" die umgezogen sind und die Tauben mitgenommen haben. Ergebnis: Wie ein Anfänger. Bei uns gab es einen der war Serien-RV-Meister. Als er umgezogen ist (mit seinen Assen und guten Zuchttauben) War er nur noch Straßen-Meister. Es liegt oft auch am Schlag, am Umgang (das ist dann der Züchter) an der guten oder schlechten Lage innerhalb der RV.


UND: Vor allem an den guten Tauben! Du kannst als Züchter noch soviel "taugen", wenn die Tauben durchschnittlich sind, werden sie nur durchschnittliche Leistung abliefern.



__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 19.02.2020, 10:15
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 4.965
Standard

Zitat:
Zitat von Gorgo Beitrag anzeigen
Hallo Thomas

Ich glaube selbst wenn du Angst hast sie könnte deine Tauben anstecken ,wäre es sowieso zu spät, sie saß ja schon zwischen ihnen.Wenn sie was hatte ,hat sie die Erreger schon ausgeschieden und deine haben es evtl schon aber erkranken nicht .Neue Tauben sollte man eigentlich immer eine gewisse Zeit in Quarantäne setzen.Ich habe es auch nie gemacht. Ist zu leichtsinnig ich weiß ,aber einfacher und bequemer. Naja wie auch immer ,ich tue mich jedenfalls mit der Selektion von Tauben sehr schwer,deshalb spiele ich ja auch nicht so gut.
Gruß Mario

Hallo Mario,
hierzu: Wenn ich Tauben kaufe, kommen sie für ein paar Tage In Quarantäne und bekommen 2 Pillen gegen Trichos und Konziedien. Danach bekommen sie fünf Tage ein Antibiotikum. Wenn sie das hinter sich haben, dann dürfen sie zu den anderen.
Und wie in diesem Fall: In dem Abteil saßen 18 Vögel. Als er raus war mussten sie ein Antibiotikum bekommen. Leider. Das Risiko war mir trotz Roste auf dem Boden zu groß. Und hierzu noch folgendes: In diesem Abteil sind fast alle Eier befruchtet und die Jungen sind Supe rgewachsen. Was man von meinen Natur-Abteilen nicht gerade sagen kann jetzt bei der Winterzucht. Ich bin wirklich dran, nächstes Jahr im November wieder eine Kur mit ihnen zu machen. Ist der Unterschied im nächsten Gelege auch wieder so groß, werde ich das auch machen. Leistungszucht erfordert vielleicht doch mehr als Futter und Wasser. Wie sagte doch der Alte Friedrich der Große: Jeder nach seiner Facon.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 19.02.2020, 10:36
Benutzerbild von Gorgo
Gorgo Gorgo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 138
Standard

Zitat:
Zitat von Pfaelzer Beitrag anzeigen
Hallo Mario,
hierzu: Wenn ich Tauben kaufe, kommen sie für ein paar Tage In Quarantäne und bekommen 2 Pillen gegen Trichos und Konziedien. Danach bekommen sie fünf Tage ein Antibiotikum. Wenn sie das hinter sich haben, dann dürfen sie zu den anderen.
Ich bin wirklich dran, nächstes Jahr im November wieder eine Kur mit ihnen zu machen.
Hallo Thomas

Wa heißt ein paar Tage??? Ich weiß gar nicht wie es auf Flughäfen läuft mit der Quarantäne aber gewiß sehr lange. Egal welche Tierart eingeführt wird. Das hat seine Gründe. Was ich bei deiner Taube mir vorstellen könnte,ist das du mit der Antibiotika Kur seine letzten Antikörper evtl zerstört hast und ihn dann auf deine Erreger von deinen Tauben losgelassen hast . Da sind evtl Latent welche die ihn angesteckt haben in der Zeit wo sein Imunsystem stark eingeschränkt war. Oder hast du auch nach der Kur evtl gewartet bis die Darmflora wieder 100% hat???? Das sind nur so meine Gedanken .
Gruß Mario


PS: Was mich faziniert ist,die sachlichen Diskusionen hier im Forum. Bin wieder gerne hier. Weiter so . Sehr interessant.
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 19.02.2020, 11:56
WernerW WernerW ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.168
Standard

Zitat:
Zitat von Gorgo Beitrag anzeigen
Hallo Thomas

Wa heißt ein paar Tage??? Ich weiß gar nicht wie es auf Flughäfen läuft mit der Quarantäne aber gewiß sehr lange. Egal welche Tierart eingeführt wird. Das hat seine Gründe. Was ich bei deiner Taube mir vorstellen könnte,ist das du mit der Antibiotika Kur seine letzten Antikörper evtl zerstört hast und ihn dann auf deine Erreger von deinen Tauben losgelassen hast . Da sind evtl Latent welche die ihn angesteckt haben in der Zeit wo sein Imunsystem stark eingeschränkt war. Oder hast du auch nach der Kur evtl gewartet bis die Darmflora wieder 100% hat???? Das sind nur so meine Gedanken .
Gruß Mario


PS: Was mich faziniert ist,die sachlichen Diskusionen hier im Forum. Bin wieder gerne hier. Weiter so . Sehr interessant.


Hallo Mario


zunächst muss ich Thomas recht geben was er mit den zugekauften Tauben macht ..... aber...einen Wichtigen Punkt hast du vergessen :


Antibiotika-Resistenzen entstehen vor allem, weil Antibiotika nicht richtig angewendet werden, zum Beispiel:
  • Antibiotika werden zu häufig, zu kurz oder zu niedrig dosiert eingenommen.
  • Antibiotika werden eingesetzt, obwohl sie nicht wirken, zum Beispiel bei Infektionen mit Viren.
  • Antibiotika finden in der Tierhaltung häufig Verwendung und begünstigen damit die Entstehung resistenter Bakterien.


Je häufiger Antibiotika verordnet und eingenommen werden, desto höher ist das Risiko, dass sich resistente Bakterien entwickeln und ausbreiten.

Ansonsten sind deine Beitrag gut!!

Übrigens ich habe es mit den zugekauften Tauben genau so gemacht wie Thomas, habe aber gewartet bis die Darmflora wieder zu 100% OK war. Nach einen Jahr wurde dann aus den Tauben erst gezüchtet. (Nach Rücksprache mit den TA)

__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner

Geändert von WernerW (19.02.2020 um 12:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #86  
Alt 19.02.2020, 13:23
Benutzerbild von Gorgo
Gorgo Gorgo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 138
Standard

Zitat:
Zitat von WernerW Beitrag anzeigen
Hallo Mario


zunächst muss ich Thomas recht geben was er mit den zugekauften Tauben macht ..... aber...einen Wichtigen Punkt hast du vergessen :


Antibiotika-Resistenzen entstehen vor allem, weil Antibiotika nicht richtig angewendet werden, zum Beispiel:
  • Antibiotika werden zu häufig, zu kurz oder zu niedrig dosiert eingenommen.
  • Antibiotika werden eingesetzt, obwohl sie nicht wirken, zum Beispiel bei Infektionen mit Viren.
  • Antibiotika finden in der Tierhaltung häufig Verwendung und begünstigen damit die Entstehung resistenter Bakterien.


Je häufiger Antibiotika verordnet und eingenommen werden, desto höher ist das Risiko, dass sich resistente Bakterien entwickeln und ausbreiten.

Ansonsten sind deine Beitrag gut!!

Übrigens ich habe es mit den zugekauften Tauben genau so gemacht wie Thomas, habe aber gewartet bis die Darmflora wieder zu 100% OK war. Nach einen Jahr wurde dann aus den Tauben erst gezüchtet. (Nach Rücksprache mit den TA)

Ich verstehe den Hintergrund nicht ,warum muss ich Kuren ohne irgendwelche Anzeichen? Kauft ihr Tauben untersucht diese mit Kotprobe,Abstriche (Augen, Kloake)usw??? Lasst euch dann ein Resistenzdiagramm machen? Und dann eine Kur vom Tierarzt??? Oder wird blind erstmal, hau rein irgendetwas wird schon dabei sein???? Ich kaufe oder hole mir eigentlich immer Tauben wo ich vorher mir ein Bild machen kann. Und wo ich fragen kann,dann weiß ich doch schon kann ich da holen oder muss ich höflich ablehnen. Eins dachte ich immer ,wenn Antibiotika nicht gegen den Erreger hilft,aber die guten sind bestimmt zerstört.(Oder können da auch Resistenzen entstehen,dann wärs auch wieder egal).


Gruß Mario
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 19.02.2020, 14:08
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 4.965
Standard

Zitat:
Zitat von Gorgo Beitrag anzeigen
Ich verstehe den Hintergrund nicht ,warum muss ich Kuren ohne irgendwelche Anzeichen? Kauft ihr Tauben untersucht diese mit Kotprobe,Abstriche (Augen, Kloake)usw??? Lasst euch dann ein Resistenzdiagramm machen? Und dann eine Kur vom Tierarzt??? Oder wird blind erstmal, hau rein irgendetwas wird schon dabei sein???? Ich kaufe oder hole mir eigentlich immer Tauben wo ich vorher mir ein Bild machen kann. Und wo ich fragen kann,dann weiß ich doch schon kann ich da holen oder muss ich höflich ablehnen. Eins dachte ich immer ,wenn Antibiotika nicht gegen den Erreger hilft,aber die guten sind bestimmt zerstört.(Oder können da auch Resistenzen entstehen,dann wärs auch wieder egal).


Gruß Mario

Hallo Mario,
jeder so wie er es aus Fehlern gelernt hat.



Es ist ein Fehler meines Erachtens, wenn man gekaufte Tauben so in seine eigenen integriert. Es ist bei mir auch so, dass ich im Internet kaufe und keinen Einblick in das Schlagmilieu habe oder in den Gesundheitszustand des Bestandes woraus ich eine Taube Kaufe. Und ich weiss auch nicht, welche Formen von A B die Taube denn vorher gesehen hat. Und ich mache mir auch keine Gedanken ob ich der Taube wieder die Darmflora aufbauen kann.

Mit geht es darum, das Gröbste zu beseitigen, wenn vorhanden. Und wenn du dir meine Beiträge ansiehst wie ich meine Tiere versorge wirst oder würdest du dir darüber auch wenige Gedanken machen. Und du meinst, wenn du eine Taube siehst, beurteilen kannst ob sie Gesund, d. h. klinisch gesund ist? Ok, ist möglich.

Dann geh mal zu einem Taubentierarzt ob du nicht mit einem Medikament rausgehst nachdem er Abstricke und den Kot hat bakteriologisch hat untersuchen lassen. Das gelingt nur ganz wenigen. Meistens bekommt man was mit!!!

Bis jetzt bin ich damit gut gefahren. Aber auch ich ziehe (wie Werner) fast nichts im ersten Zuchtjahr. Vor allem von einem Vogel ganz selten. Von einem Weibchen ja.

Du neigst dazu dir das Leben selbst schwer zu machen zuviel zu Hinterfragen. Glaube mir ich kenne das. Man könnte auch Sagen ich habe es erfunden. Aber es geht auch einfacher. Je mehr ich auf die Quacksalber im Weißkittelbereich gehört habe, desto schlechter flogen sie. Finde einen Weg der dir und der Taube nutzt. Wenn sie die "KUR" hinter sich haben, können sie bei mir ein langes und natürliches leben führen. WENN DIE NACHZUCHT WAS TAUGT!

Und wenn sie nicht fähig ist wieder eine "Darmflora" aufzubauen, kann ich sie nicht nutzen, denn dann kann es wahrscheinlich auch die Nachzucht nicht.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 19.02.2020, 17:58
Berger Berger ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2001
Ort: Winseldorf
Beiträge: 495
Standard

Zitat:
Zitat von Mime Beitrag anzeigen
Hallo Alfred,


das ist natürlich (sic!) richtig. Aber da unser Schlag z.b. nur Vögel reist müssen wir bei den Weibchen, die wir zur Zucht einsetzen, schon eine harte Messlatte anlegen.

Gruß Sascha
Hallo nochmal,
Genau das ist einer der Gründe warum bei mir beide Geschlechter an der Altreise teilnehmen.
Beste Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 13:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.