Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 17.06.2013, 15:23
Kapaon Kapaon ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2007
Ort: Obermaßfeld
Beiträge: 557
Standard

Hallo Krake,
100%ige Zustimmung zu deinem Beitrag. Viele unserer Hochleistungstauben verausgaben sich bis zur totalen Erschöpfung. Sie fallen entweder tot vom Himmel oder sie werden zu Beute dort wo sie total erschöpft gelandet sind. Viele Züchter können bestädigen, das maximal am 1.Tag nach dem Flug noch Tauben nachkommen, meistens gleich am Vormittag. Alles was dann noch fehlt, wird meistens nie wieder gesehen.
Früher kamen auch nach Wochen noch mal Tauben zurück, die in einem relativ guten Zustand waren.
Der absolute Heimkehrwille wurde in den letzten Jahrzehnten in unsere Bestände, von uns Züchtern selbst, hineingezüchtet!!! Tauben die aus Erschöpfung mal einen Zwischenstop eingelegt haben wurden am Jahresende auf Grund fehlender Preise selektiert.
Diese Sorte Tauben, die auf freier Wildbahn mehrere Wochen überleben, und dann wieder nach Hause kommen, die hat heute kaum noch ein Züchter auf dem Schlag. Leider....
MfG Steffen
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 17.06.2013, 19:47
schanti schanti ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.06.2010
Beiträge: 124
Standard

Hallo an alle,
wenn ich das hier lese wie viele von euch Tauben melden!!
Da geht mir der Hut hoch!!
Ich habe bis heute 23 Alte und 16 Junge verloren alle haben entweder Tipesring oder Telefon Ring am Bein!
Tatsache ist das nur 2 in Worten Zwei Tauben gehmeldet worden und beide Melder waren keine Taubenzüchter!
Die anderen hat wohl der Habicht oder die Windmühlen gefressen!!
Schade um das ganze Plastik was jetzt in der Natur Verrotten soll!

Schöne Grüße an alle Melder.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 17.06.2013, 21:11
Tom
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Krake Beitrag anzeigen
Hallo,
auf Tom`s Frage stell ich mal die Gegenfrage.Sind nur die Verluste bei Dir und wenigen Anderen so hoch oder in der ganzen Fluggemeinschaft.
Denn Du wirst sicher nicht wissen wollen wer sie letzlich gefressen hat,sondern warum sie fehlen.Wieso kommen heute die Tauben im Gegensatz zu ehedem so schlecht nach.
Ich denke jede Taube kann sich auch mal verfliegen.Aber vielen unserer heutigen Tauben scheint gemeinsam mit dieser
Situation nicht klar zu kommen.Verfliegen kostet zusätzliche Kraft und da ist es wichtig für jede Taube ihre Energie und Flüssigkeitsreserven nie
komplett auszuschöpfen.Es war früher und ist heute unmöglich, mit dem
was eine Taube so findet ,bevor sie nicht Beute werden,diese Reserven ,zumindest heimflugfähig ,
zu ergänzen ,zumal die Tauben in dem Zustand eigentlich vor jedem
gierigen Maul oder Schnabel fluchtunfähig sind.
Wasser zu finden scheint ,außer bei großer Hitze und Trockenheit, für
Tauben kein Problem zu sein.Nur die Gefahr beim Saufen einem Räuber
zu begegnen ist recht groß.Ich lobe mir grundsätzlich Flugrichtungen
die annähernd die Fließrichtung der Flüsse beachten.
Das höchste Gut jedes Lebewesens ist sein Leben.Um das zu schützen
geht kein Lebewesen intuitiv über seine Leistungsgrenzen .Dieses
nicht hoch genug einschätzbare Verhalten scheint mir bei unseren Hochleistungstauben zurückgezüchtet zu sein.Deßhalb kommen unsere heutigen Tauben mit Extremsituationen nicht mehr klar und enden
dadurch.Wodurch direkt ist da eher Nebensache.

gruß und mehr Glück bei den nächsten Flügen
Hallo gute frage ist leider bei jedem so wenn das nur bei mir so wäre dann wäre ich schon beim Tierarzt gewesen.

habe jetzt dieses jahr drei erste Konkurs gemacht und alle 3 Tauben sind schon weg bekomme im winter irgendwann urkunden für Tauben die leider gar ned mehr da sind.

gruss thomas
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 18.06.2013, 07:12
Benutzerbild von 9996825
9996825 9996825 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: uetze
Beiträge: 65
Standard

letzte woche wurde eine meiner tauben aus der nachbarschaft gemeldet.
sie lag tot im garten. ein tag später lag bei mir 20 m vom schlag eine tote im garten. beide hatten keine verletzung. es war mir rätselhaft, woran die tiere gestorben waren. ein bekannter, der die tauben auf einem rübenacker - auf dem immer fleißig gespritzt wird - gesehen hat, ist der meinung daß die tauben daran verendet sind.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 18.06.2013, 07:27
Benutzerbild von Krake
Krake Krake ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: Luth.Wittenberg
Beiträge: 2.176
Standard

Hallo Tom,
dann kann die Ursache natürlich nicht in Deiner Einflußnahme liegen.
Es werden ja nicht alle kranke oder schlechte Tauben haben ,wie unsere "Fachleute" gern posaunen.Ich meine wir wissen alle miteinander garnichts
was zwischen Auflass und Ankunft passiert.Seltsamerweise behauptete kürzlich einer-er hätte das studiert.Wir sind aber auch nicht bereit diese
,für Siege aber auch Verluste entscheidente Strecke und Zeit wirklich mit
wissenschaftlicher Methodik und Analyse checken zu lassen .Pflegen
lieber unsere Vorurteile,meißt eine Mischung richtiger Beobachtungen
nach eigener subjektiver Befindlichkeit gedeutet und Gehörtem.
Nur mehr und objektives Wissen über Flugverhalten kann letzlich Deine Frage beantworten und uns ermöglichen richtig darauf zu reagieren.
Ich halte übrigens auch den enormen Trend zu vielen Jährigen gerade
für sichere Rückkehr für ein echtes Übel.

gruß
und
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 20.06.2013, 12:00
Benutzerbild von joza
joza joza ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2006
Ort: Großschönau
Beiträge: 769
Standard Durst

Zitat:
Zitat von Standard Beitrag anzeigen
Hallo Fuchsi
Das mit dem trinken z.B. mitten auf einem See, da gebe ich dir Recht. Das sind aber Ausnahmen die meisten Tauben laufen am Rand und suchen das Wasser, wiel sie es nicht anders kennen. Allerdings liegt auch eine große Gefahr im trinken während des Fluges, denn diese Tauben verwechseln von oben oft glitzerne Straßen mit Wasser ( See )
HALLO Hermann
Hier eine im Pool trinkende Taube.Wahrscheinlich von Rudi trainiert.
https://www.youtube.com/watch?v=ejk1LAOhfGE
Gruß Joza
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 20.06.2013, 13:43
Benutzerbild von Jörch
Jörch Jörch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: Sulz a.N.
Beiträge: 2.405
Standard

Hi Tom,

meine ganz persönliche Schätzung ist, dass ca 1 000 000 Tauben von den Wettflügen nicht heimkehren, da sie von Raubvögeln gefressen werden.

Ich gehe von ca 80 000 Habichten, Sperbern und Wanderfalken aus.
Da frisst jeder mind. von 20 Flügen (incl. Training) jeden 2.Flug eine Brieftaube.

Grüße, Jörg
__________________
"Jeder hat ´nen Vogel"
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 20.06.2013, 14:28
fabio fabio ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2004
Ort: Freren
Beiträge: 137
Standard

Hallo Sportfreunde,
Schaut euch mal das an !!!
http://m.youtube.com/watch?v=Me-XkgRHwAQ&feature=fvwrel
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 20.06.2013, 14:47
Benutzerbild von Krake
Krake Krake ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: Luth.Wittenberg
Beiträge: 2.176
Standard

Hi Jörch,
und wer soll mit solchen Milchmädchenschätzungen etwas anfangen können.
Sicher ganz praktisch fürs Gewissen ,weil wir dann schön aus dem Schneider sind.Vieleicht sind es ja doppelt soviele Opfer oder nur die Hälfte.
Spannend wäre zu wissen ,also schätze mal,wieviel in guten wettkampffähigen Zustand aus den Schwärmen oder an den Wasserstellen gerissen werden.Wer die Tauben die ausgepowert sind frißt,ist eh egal, ob
Katze Fuchs Waschbär ,Milan ,Bussard und und und.Hier muß der Ansatz daß zu verhindert doch ein ganz anderer sein und liegt eher in unserer Möglichkeit.Das wir außer bejammern ,gegen die 80 000 Mistviecher relativ wenig machen können, ist leider eben Realität.

gruß
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 20.06.2013, 15:24
Benutzerbild von Jörch
Jörch Jörch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: Sulz a.N.
Beiträge: 2.405
Standard

Hi Krake,

die Frage war doch, wo die ganzen Tauben bleiben.
Es ist nicht nur die Schuld der BT Züchter, dass Verluste da sind.
Wir füttern definitiv in großem Stil wilde Raubvögel - und das ungewollt.
Anders gesagt: Bei einem Durchschnittswert von 30,-- entsteht den deutschen BT-Züchtern Jahr für Jahr ein geschätzter Schaden in Höhe von 30 Mio Euro. Das muss man sich halt auch mal klar machen und das ist auch eine interessante Information für alle Beteiligten auf beiden Seiten.

Grüße, Jörg
__________________
"Jeder hat ´nen Vogel"
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Forum bei Andreas Drapa rudi1 Dies und das 136 25.02.2012 06:31
Taubendiebstahl Freialdenhofen & Söhne rolli Züchter-Stammtisch 47 20.03.2010 19:12
Gute tauben gert jan beute Züchter-Stammtisch 51 26.12.2009 11:25
Wie würden Sie entscheiden ? Alfred Weber Züchter-Stammtisch 77 17.08.2008 21:12
Das ideale Meisterschaftssytem!? Berger OVATOR Züchter-Stammtisch 70 01.10.2004 10:13


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 20:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.