Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.03.2003, 17:33
Benutzerbild von otto
otto otto ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2001
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 92
Standard Deligierte oder

}> Hallo Sportsfreunde, unter den Züchtern in meiner Umgebung sind wahre Wutausbrüche über die Abschaffungen und herunterschrauben von Meisterschaften zu beobachten. Am meisten sind wir alle darüber erbost das unsere sogenannten Züchtervertreter diesen Blödsinn mitverabschiedet haben. In keiner Mitgliederversammlung bei verschiedenen Reisevereinigung in unserer Gegend wurde über eine Abschaffung der VB Jungmeisterschaft gesprochen. Warum sollen diese Herren Deligierten darüber Abstimmen welche Meisterschaft ausgeflogen wird. Meine Meinung ist es die Züchter sollten per Abstimmung über solch wichtige Entscheidungen gefragt werden. Dann wird so macher staunen wie einig sich die wahren Taubenzüchter sind . Wurde jemand von Euch gefragt?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.03.2003, 19:41
tintenfleck
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Deligierte oder

Hallo Otto und Leidensfreunde,
was ist da geschehen,wie konnte es passieren,daß "gegen" den Antrag von Herrn Wieden die Jungtaubenverbandsmeisterschaft abzuschaffen eine Abstimmung erfolgte. Hier handelt es sich doch eindeutig um einen Verfahrensfehler.Die Irreführung unserer Delegierten ist eindeutig!
Das sind doch alles nur Sportfreunde und keine Juristen.Die meisten müssen doch dort gar nicht mitgekriegt haben was überhaupt Sache war.
Hätte man nicht logischer Weise und juristisch eindeutig wie üblich eine Abstimmung in zwei Schritten durchführen müssen: 1.Wer ist für die Abschaffung der JVM: 2.Wer ist für den Beibehalt der JVM!!!
Das wäre für die deligierten Taubenzüchter eindeutig und ich bin davon überzeugt die JVM wäre mit Sicherheit erhalten geblieben.-
Bewußt oder unbewußt es war ein Trick. Der Rückschritt war mit ihnen!
Sie schlummerten, wurden schläfrig, schhliefen ein und versanken in in ein "Blackout" aus dem bis heute noch nicht alle richtig erwacht
sind.-
Bis zum nächsten Mal Euer tintenfleck
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.03.2003, 06:14
Benutzerbild von Federfuss
Federfuss Federfuss ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2001
Ort: Heinsberg
Beiträge: 1.823
Standard RE: Deligierte oder

Hallo Hans,

da ich 25 Jahre einen der grössten Sportschützenvereine in NRW geführt habe, ist mir bei der Sache einiges noch nicht ganz klar.

1. Wurde der Antrag zur Abschaffung der JVM auf der Versammlung gestellt? (im Normalfalle müssen Anräge 8 Tage vor der Versammlung dem Vorstand vorliegen)

2. Sieht die Versammlungsordnung des Verbandes eine Antragsannahme wärend der laufenden Versammlung überhaupt vor?
Wenn ja,
2a) musste die Versammlung über die Hinzunahme des Antrages abstimmen?

Wenn bei den o.g. Punkten alles seine Richtigkeit hatte, dann brauchen wir uns über Verfahrensfehler keine Gedanken mehr zu machen. Ist hierbei allerdings gegen die Versammlungsordnung verstossen worden, so hat man die Möglichkeit eines Widerspruches.

Kannst Du lieber Hans oder ein anderer mir hierzu Auskunft geben?

Vielen Dank

Horst
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.03.2003, 13:45
HPfoh HPfoh ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2002
Ort: Sinsheim
Beiträge: 582
Standard RE: Deligierte oder

Genau Horst,

so richtig dargelegt wurde das bisher wohl nicht.

Glaube mich zu erinnern, daß in der Brieftaube geschrieben wurde
...Antrag aus der Versammlung heraus...
Vielleicht ist sich der ein oder andere auch im Klaren dass hier
etwas falsch lief.


Ich bin eigentlich schon für zeitnahe und schnelle Entscheidungen
nur mit der Basis konnte dieser Antrag im Gegensatz zu allen
anderen nicht diskutiert werden.


Werde mal nachlesen.

Gruss

Hubert
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.03.2003, 14:28
ullepitsch
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Deligierte oder

Hallo Zusammen

Ich habe bis jetzt auch nocht nichts positives über die Abschaffung der Vernabdsmeisterschaft für Jungtauben gehört.
Von überall wird geschipft und gemeckert.

Für mich ist es uninteressant, aber ich finde es unfair den Sportsfreunden gegenüber, die das Spielen mit Jungen verstehen und durch ihre Motivation gute Leistungen (auch auf Bundesebene) erreichen jetzt die Möglichkeit verwehrt wird ihr Können zu zeigen.

Uns hat übrigens auch keiner gefragt.

Mir ist bloß zu Ohren gekommen, dass unser RV-Vorsitzender und Regionalverbandvorsitzender sich mit Blumen schmückt die ihm gar nicht gehören.

Hätte er es mal lieber gelassen, denn dadurch denken die Mitglieder bestimmt nicht besser über ihn.

Mein Vorschlag:
Eine faire und neue Abstimmung in den Verbänden.
Dann sollte der Vertreter die Meinung der Mitglieder wiedergeben.
Und schon wäre die Jungtaubenverbandsmeisterschaft wieder da!

Man sollte es dem Verband vielleicht so vortragen wie es Horst geäußert hat und dann schauen was er dazu sagt.

Sollte es daran nichts zu machen geben, lasst die Köpfe nicht hängen Sportsfreunde. Das Jahr 2003 wird kommen auch ohne die JVB und es wird sicher ein erfolgreiches Jahr werden (Ich hoffe es für euch alle).
Der Verband wird schon sehen was er davon.
In der Frage warum es keinen Nachwuchs für den Brieftaubensport mehr gibt schütteln alle die Köpfe und wissen sich nicht zu helfen.
Vielleicht liegt es ja auch daran, dass der Sport immer uninteressanter wird. Der Züchter ist geizig geworden, die Produkte teuer und jetzt werden sogar die Meisterschaften gestrichen.
Da kann ich verstehen das einige die Lust verlieren und bestimmt nicht mehr viele zu uns stoßen werden.

Ich werde an meinem System nichts ändern und mich auch ohne JVB Sonntags dem schönen Anblick der heimkehrenden Tauben erfreuen.
Auf das unser schöner Sport nicht bald ganz zu Grunde geht.

Mit sportlichem Gruß

Ulli
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.03.2003, 15:47
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.030
Standard RE: Deligierte oder

Hallo,
die stecken alle unter einer Decke. Jetzt müssen sie sich natürlich rechtfertigen. Und auch da wird Manipuliert. Das glaube ich solange, bis auch mal einer dem Quarkschreiber Wieden widersprechen darf.
Ein neuer Prädident und dann so ein Anfang - Extraklasse, da kommt bestimmt noch einiges auf uns zu. Bei diesen Verfahrenshengsten und Möchtegern Deligierten. Ich jedenfalls würde sofort aus dem Verband austreten wenn es dazu auch nur eine Alternative geben würde, aber die gibt es nicht. Immer unter der Voraussetzung, das fair unter den Züchtern abgestimmt worden wäre. Also müssen wir mit dieser Superführung vorlieb nehmen und hoffen, dass sie nicht auch noch die Alttiermeisterschaft abschaffen, denn dann macht es ja bekanntlich wieder richtig spass, da keiner mehr verlieren kann.
Stellt euch vor, das Olympische Komitee beschliest, die 100 Meter aus dem Programm zu nehmen, da die wahren Atlethen ja erst ab 500 Mtr. beginnen. Und beim Schwimmen auch gleich noch die 50 mtr.
mfg
Pfaelzer
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.03.2003, 17:21
Martin2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Deligierte oder

Hallo Sportfreund Otto (Rainer),

nein gefragt wurde von den "normalen" Züchtern keiner !!!!!!!!
Nichtmal Abstimmungen in den einzelnen RegV. wurden oder konnten durchgeführt werden, da dieser "Antrag" ja während der laufenden MV gestellt wurde und nichtmal ernsthaft begründet werden konnte.
Der "Sportfreund Wieden" hat dem Taubensport einen "Bärendienst" erwiesen ......er wird wohl als Totengräber der Jungreise in die Analen eingehen ..........denn es glaubt doch wohl im ernst niemand daran, dass auch nur eine Jungtaube mehr gereist wird oder die Konkurse länger gehen ?? Und dieser tolle Artikel des Herrn wieden in der letzten BT echt klasse..........Wenn er nicht verdunkeln will, dann soll er es sein lassen, aber nein er schafft die Jungmeisterschaft eben ab............übrigens bei uns gibt es einen Züchter der hält bei den Alttauben die Witwerschaftsmethode für unnatürlich (er spielt nur vom Nest ohne großen erfolg) der stellt während der nächsten Versammlung den Antrag deshalb die Alttaubenmeisterschaften abzuschaffen !!!!!!! Das ist natürlich nicht ganz ernst gemeint, wäre aber doch möglich ............

Zum Schluß noch eine gute Nachricht für den Sportfreund Otto und seine RV Kollegen (WE) in deinem/unserem Reg.V. 403 wird auch in 2003
eine JungVBmeisterschaft ausgetragen.
Modus: 4 von 8 vorbenannten / auf den letzten 3 Jungflügen

Wenn ich jetzt gehässig wäre würde ich sagen: Platz 1 ist aber schon an unsere RV vergeben ..........ich sag es aber nicht *g*

Mit Sportgruß
martin
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.03.2003, 21:27
tintenfleck
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Deligierte oder

<font size="1"> <font color="#FF0000"> LETZTE BEARBEITUNG am: 12-03-03 um 23:31&nbsp;Uhr ()</font><p><br>Hallo Sportfreunde!

Wer im Ernst glaubt das forsierte Jungtaubenspiel in Deutschland aufhalten zu können, irrt gewaltig! Doch schon gar nicht durch Stornierung von Meisterschaften.
Hier sind wieder einmal einige ganz schön auf dem Holzweg!

Neue Wege werden beschritten. Die CFB-Clubs sind eine Alternative.
Kann das im Interesse unseres Verbandes sein?
Für mich unverständlich.-

Sie gehört spätestens im Jan. 2004 wieder auf die Tagesordnung, die
JUNGTAUBEN-VERBANDSMEISTERSCHAFT "und im gleichen Atemzug" die
JUNG-ASTAUBE!

Diesen RÜCKSCHRITT kann der Deutsche Brieftaubensport einfach nicht länger verkraften.

Mit freundlichen Sportgrüssen
Johannes
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.03.2003, 09:08
Panterken Panterken ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2002
Ort: Höxter
Beiträge: 100
Standard RE: Deligierte oder

Hallo Sportsfreunde!

So ganz einleuchtend und berechtigt finde ich eure Kritik nicht unbedingt. Hier wird so getan, als wenn ganz "Taubendeutschland" die Jungtiermeisterschaft auf Verbandsebene will und nur die "doofen" Deligierten es anders wollten. Ich frage mich dann, warum in der Abstimmung im Internet-Taubenschlag gerade einmal ca 52 % für eine Meisterschaft auf Verbandsebene gestimmt haben. Fraglich ist natürlich, ob diese Umfrage representativ ist. Wenn ich mir aber die Meinungen im Forum ansehe, scheinen hier eher noch mehr Befürworter dieser Meisterschaft abgestimmt zu haben, als es der Bundesdurchschnitt hergibt. Zumindest aber scheint die Mehrheit der Befürworter doch nicht so überragend zu sein.

Man kann natürlich in jeder Entscheidung den Unsinn suchen und meckern. Nur sollte nicht vergessen werden, dass die Entscheidungsträger, die Deligierten also, ehrenamtlich arbeiten und dass dieses viel Zeit und Mühe kostet, was diese Leute, im Gegensatz zu vielen anderen "notorischen Meckerfritzen" klaglos in Kauf nehmen. Außerdem werden diese Leute von uns allen, von der Basis also, gewählt und wenn ihr der Meinung seid, dass diese Leute nicht eure Interessen vertreten, dann lasst euch selber aufstellen oder wählt Leute, die es für euch besser machen. Immer nur auf die Leute einschlagen, davon halte ich nichts.

Zur Entscheidung selber will ich noch sagen, dass der Verband hier nur Rahmenbedingungen festgelegt hat. Es mag schade sein, dass ein Jungtiermeister auf Verbandsebene nicht mehr geehrt wird. Es bleibt aber jedem Regionalverband vorbehalten, dies zumindest auf dieser Ebene zu tun. Auch die Jungtier-Spezialisten können also noch reichlich Anerkennung sammeln, trotz der "negativen" Rahmenbedingungen des Verbandes. Wer also meint, dass diese Verbandsentscheidung zu einem weitern Züchterrückgang führt, der ist meines Erachtens auf dem Holzweg.

Züchter werden ganz unten, an der Basis, in den Vereinen und RVen geworben und zufrieden gestellt. Die Rahmenbedingungen des Verbandes jedenfalls verbauen keinem Verein und keiner RV und keinem Regionalverband, die Möglichkeit, ein Angebot zu schaffen, dass die überwiegende Mehrheit der Züchter zufrieden stellt (alle kann man eh nicht zufrieden stellen).

Es werden sicherlich überall Fehler gemacht, über die auch sachlich gesprochen und diskutiert werden soll. Stellt sich ein Fehler heraus, muss er auch behoben werden, was vielleicht auch für die Jungtier-Verbandsmeisterschaft gilt. Ansonsten meine ich, sollte jeder Züchter, jeder Verein, jede RV und jeder Regionalverband seine eigenen Leistungen für die Züchtergemeinschaft überprüfen und sich fragen, ob diese richtig sind. Vielleicht kommt ihr dann ja zu der Erkenntnis, dass jeder aktiv etwas beitragen kann und muss, um unserem Sport weiterzuhelfen bzw. aufrecht zu erhalten. Die Fehler sollte man nicht ständig bei anderen suchen.

Mit sportlichem Gruß

Panterken

P.S.: Ich bin übrigens kein Deligierter!!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.03.2003, 11:05
Benutzerbild von Filz
Filz Filz ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2002
Ort: Bad Vilbel
Beiträge: 842
Standard RE: Deligierte oder

Hallo Panterken,

ich bin ganz deiner Meinung
siehe auch meinen Beitrag:

http://www.internet-taubenschlag.de/...umID4/698.html

Komischerweise kam da gar keine Reaktion.

Mit Sportsgruß
Roland Filz
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tauben nicht "Rund" Petrei Züchter-Stammtisch 12 25.08.2006 10:22
Was ist mit der Orientierung unserer Jungtauben 2005? dönges Züchter-Stammtisch 23 15.09.2005 09:07
" true lies " - oder Realität in deutsch - FranzJosef Züchter-Stammtisch 6 10.05.2003 19:24
Taubenverkäufer - gut oder schlecht ? FranzJosef Züchter-Stammtisch 59 10.03.2003 21:29
Homöopathie im Brieftaubensport Stefan07226 Taubengesundheit 1 09.12.2000 22:10


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 23:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.