Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 08.11.2019, 06:28
Benutzerbild von argail
argail argail ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2008
Ort: Bad Bevensen
Beiträge: 3.678
Standard

Zitat:
Zitat von Lessing Beitrag anzeigen
Micha (argail) du bist jetzt Versorger und Trainer, die bei dir verbliebenen Tauben sind 2020 deine Spieler! Du kannst den Züchtern zeigen aus welchem Holz ihre Tauben sind! Evtl. kannst du ja auch als Züchter dein Glück versuchen. Stelle einige Paare zusammen und ziehe davon Junge die an deinem "Derby" teilnehmen! Lass sie von den Züchtern der Elterntiere aktivieren (50/50).
LG wie immer!

Moin Walter,
auf 2020 mit den Alten bezogen hast du sicherlich Recht. Da bin ich Spieler. Aber auch wenn ich 2020 etwas ehrgeiziger an die Altreise rangehe als die letzten Jahre bleibt der Hauptfokus immer noch auf das Derby gerichtet und dort fließen auch die meisten Ressourcen rein. Wenn trotzdem bei den Alten gute Ergebnisse rumkommen werd eich mich nicht dagegen wehren.

Die selbstgezüchteten Jungen können natürlich von den Teilnehmern aktiviert werden wie immer.
Gruß,
Michael
__________________
Das Heide-Derby auf www.heidederby.de
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 08.11.2019, 09:56
Benutzerbild von taubendidi
taubendidi taubendidi ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 4.167
Standard

Moin Sportfreunde
Meine Frage beantwortet in dem Sinne wie sie gemeint war,hat eigentlich nur "Gonzo" ! Mich würde interessieren wie viele Reisetauben ihr auf dem Schlag habt deren Eltern ebenfalls schon von euch gezogen wurden ! Die Frage ob die Großeltern auch lasse ich mal weg..... Bei ehrlicher Beantwortung klärt sich die Frage schon von selbst....
Ich habe mich übrigens versehen,wir haben tatsächlich doch 4 Tauben deren Eltern auch von uns gezogen wurden

@ Gonzo: Ich denke du bist schon ein Züchter ! Rund 1/3 deren Eltern schon bei Dir geboren wurden,da kommen nicht viele hin....
__________________
MFG
DIETER
http://rotermundtauben.de/

In den Augen meines Hundes
Liegt mein ganzes Glück,
All mein Inneres, Krankes, Wundes
Heilt in seinem Blick.

Friederike Kempner

Geändert von taubendidi (08.11.2019 um 09:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 08.11.2019, 10:15
Benutzerbild von argail
argail argail ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2008
Ort: Bad Bevensen
Beiträge: 3.678
Standard

Zitat:
Zitat von taubendidi Beitrag anzeigen
Moin Sportfreunde
Meine Frage beantwortet in dem Sinne wie sie gemeint war,hat eigentlich nur "Gonzo" ! Mich würde interessieren wie viele Reisetauben ihr auf dem Schlag habt deren Eltern ebenfalls schon von euch gezogen wurden ! Die Frage ob die Großeltern auch lasse ich mal weg..... Bei ehrlicher Beantwortung klärt sich die Frage schon von selbst....
Ich habe mich übrigens versehen,wir haben tatsächlich doch 4 Tauben deren Eltern auch von uns gezogen wurden

@ Gonzo: Ich denke du bist schon ein Züchter ! Rund 1/3 deren Eltern schon bei Dir geboren wurden,da kommen nicht viele hin....

Ok, meine Antwort: null.
__________________
Das Heide-Derby auf www.heidederby.de
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 08.11.2019, 10:46
Benutzerbild von Mime
Mime Mime ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2002
Ort: Warstein
Beiträge: 2.063
Standard

Zitat:
Zitat von taubendidi Beitrag anzeigen
Moin Sportfreunde
Meine Frage beantwortet in dem Sinne wie sie gemeint war,hat eigentlich nur "Gonzo" ! Mich würde interessieren wie viele Reisetauben ihr auf dem Schlag habt deren Eltern ebenfalls schon von euch gezogen wurden ! Die Frage ob die Großeltern auch lasse ich mal weg..... Bei ehrlicher Beantwortung klärt sich die Frage schon von selbst....
Ich habe mich übrigens versehen,wir haben tatsächlich doch 4 Tauben deren Eltern auch von uns gezogen wurden

@ Gonzo: Ich denke du bist schon ein Züchter ! Rund 1/3 deren Eltern schon bei Dir geboren wurden,da kommen nicht viele hin....
Wenn ich die künftigen Jährigen hinzu zähle haben wir für 2020 40 Reisetauben
Deren Eltern - ich habe mal durch gezählt - wurden zu 50 % auf unserem Schlag gezogen.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 08.11.2019, 11:52
Dennis Dennis ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2001
Ort: Freiburg/Bielefeld
Beiträge: 846
Standard

Zitat:
Zitat von taubendidi Beitrag anzeigen
Moin Sportfreunde
Meine Frage beantwortet in dem Sinne wie sie gemeint war,hat eigentlich nur "Gonzo" ! Mich würde interessieren wie viele Reisetauben ihr auf dem Schlag habt deren Eltern ebenfalls schon von euch gezogen wurden ! Die Frage ob die Großeltern auch lasse ich mal weg..... Bei ehrlicher Beantwortung klärt sich die Frage schon von selbst....
Ich habe mich übrigens versehen,wir haben tatsächlich doch 4 Tauben deren Eltern auch von uns gezogen wurden

@ Gonzo: Ich denke du bist schon ein Züchter ! Rund 1/3 deren Eltern schon bei Dir geboren wurden,da kommen nicht viele hin....


Hallo Dieter,


von unseren 30 Reisetauben wurden 28 von uns gezogen, davon sind bei 18 Tauben beide Eltern auch von uns gezogen und bei den restlichen 10 jeweils ein Elternteil.


Bei den Großeltern der 28 eigenen haben wir 1x 4, 4x 3, 14x 2 und 9x 1 selbst gezogene Tauben.


Gruß
Dennis


Viele Grüße
Dennis
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 09.11.2019, 13:32
linus linus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2008
Ort: Lingen
Beiträge: 1.256
Standard

Hallo Dieter
Ich habe z.Zt. 42 Tauben. Von 18 sind beide Eltern bei mir gezüchtet und von diesen auch noch 11 Großeltern die bei mir gezüchtet wurden.
Fast alle meine Tauben haben im Ursprung Prange alte Delbar-Linie und Koopmann. Ein paar haben den Gus und Olypiade 003 in ihren Stammbäumen.
Hauptsache sie bringen die Leistung die ich von ihnen erwarte.
Schönes Wochenende
Hans
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 09.11.2019, 19:47
Benutzerbild von gesmo
gesmo gesmo ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2012
Ort: Mülheim -Ruhr
Beiträge: 751
Standard

Zitat:
Zitat von linus Beitrag anzeigen
Hallo Dieter
Ich habe z.Zt. 42 Tauben. Von 18 sind beide Eltern bei mir gezüchtet und von diesen auch noch 11 Großeltern die bei mir gezüchtet wurden.
Fast alle meine Tauben haben im Ursprung Prange alte Delbar-Linie und Koopmann. Ein paar haben den Gus und Olypiade 003 in ihren Stammbäumen.
Hauptsache sie bringen die Leistung die ich von ihnen erwarte.
Schönes Wochenende
Hans
Hallo ,

habe zur Zeit 42 Tauben nur "eine " Baujahr 2014 ist nicht selber bei mir geboren .
Im Schnitt wird alle 5 Jahre was dazu geholt.
Ab sofort gibt es keine " Neuen " mehr ...
Habe genügend Kombi- Planungen für die Zukunft .

Also Züchter ---- Für Tauben der Übernacht Flüge - ... bevorzugt 1170 km



B G Wilfried
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 11.11.2019, 17:37
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 4.965
Standard

Zitat:
Zitat von taubendidi Beitrag anzeigen
Moin Sportfreunde
Meine Frage beantwortet in dem Sinne wie sie gemeint war,hat eigentlich nur "Gonzo" ! Mich würde interessieren wie viele Reisetauben ihr auf dem Schlag habt deren Eltern ebenfalls schon von euch gezogen wurden ! Die Frage ob die Großeltern auch lasse ich mal weg..... Bei ehrlicher Beantwortung klärt sich die Frage schon von selbst....
Ich habe mich übrigens versehen,wir haben tatsächlich doch 4 Tauben deren Eltern auch von uns gezogen wurden

@ Gonzo: Ich denke du bist schon ein Züchter ! Rund 1/3 deren Eltern schon bei Dir geboren wurden,da kommen nicht viele hin....

Hallo Dieter,
der Hans-Heinrich ist ein Geheim-Tip.
Der züchtet seine Tauben auch schon jahrzehntelang selbst.
So wie Manfred Meyerholz auch.
Aber sie veredeln sie natürlich immer wieder mit was "neuem".
Auch das sind rote und auch die können mächtig "Dampf" machen.
Wenn du aber Pech hast, dann musst 2 Jahre warten wie ich auch. Der ist aber auch ein Züchter, was viele von uns nicht sind.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 26.11.2019, 14:05
Lessing Lessing ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2019
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 462
Standard Welche Schlüsse ?

Es würde mich interessieren was du von den Antworten erwartest!?

Züchten, Spielen, Siegen...
Lautet nicht der Titel eines Buches so? Ich habe es nie gelesen, denke jedoch diesen Ansatz seit nun über 50 Jahren als Züchter zu verfolgen . Immer auf der Suche nach der besonderen Taube! Schaue ich zurück in die Anfangszeit, da hatten viele Züchter einen "Stamm". Meist wurde dieser um eine "besondere Taube" herum gezüchtet, eher selten kamen neue Tauben dazu. So konnte man speziell bei den Ausstellungen die Tauben der einzelnen Züchter herausfinden da diese sich ähnlich waren. Rote waren dann "Bricoux", oder "Horemans" dunkle die "Huyskens/Stichelbauts", oder die blauen "van der Espt", alles "durchgezüchtete" Stämme!? Bei genauerem Hinsehen sollte jedem klar sein, es hat solche immer nur über einen relativ kurzen Zeitraum gegeben. Durch stetes Einkreuzen, Testen und Selektieren haben sich einzig die Namen der Züchter erhalten, auch einzelne ihrer Ausnahmetauben, nicht aber ihr "Stamm" insgesamt.
Für mich ist es nicht wichtig ob die Eltern oder Grosseltern einer "Astaube" auf dem Schlag eines Züchters geboren sind. Wichtig ist aus welchen Linien sie stammen und vor allem ob sie aus DEN "Assen" gezogen wurden.
Auch sollten diese Linien bei verschiedenen Züchtern erfolgreiche Nachkommen gelassen haben.
Nicht nur bei dem "Spieler"...... Jeder "Züchter" sollte sich darüber Gedanken machen ob er planlos vermehren oder bewusst züchten will. "Aus jedem Dorf einen Hund" ist sicher nicht zielführend! Das kann funktionieren wenn ich den jeweils besten nehme! Wenn mir dann auch noch bekannt ist wer mit wem die guten bringt, dann werde ich eines Tages ein guter Züchter (viele sind es schon ) UND Spieler (wenige beherrschen das Spiel ) sein.
LG
Und "Didi", zu deiner Ausgangsfrage, ich habe zur Zeit etwa 40% Nachkommen aus bei mir gezogenen Eltern sitzen. Diese wiederum sind oder stammen aus Linien mit denen ich über 10 Jahre beruflich zu tun hatte, mit denen ich mir eine Basis gelegt habe. Der Rest stammt aus oder sind zugeholte(n) Tauben, wobei ich bemerken will dass ich erst im Sommer 2017 mit den Tauben am hiesigen Standort in Eigenregie begonnen habe. Inzwischen suche ich nicht die Passer, nein die Basis aus "gewissen" Paarungen um die Basislinie zu festigen!
LG, sollten uns einmal persönlich treffen !
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 27.11.2019, 08:39
Benutzerbild von Mime
Mime Mime ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2002
Ort: Warstein
Beiträge: 2.063
Standard

Zitat:
Zitat von Lessing Beitrag anzeigen
Züchten, Spielen, Siegen...
Lautet nicht der Titel eines Buches so? Ich habe es nie gelesen, denke jedoch diesen Ansatz seit nun über 50 Jahren als Züchter zu verfolgen . Immer auf der Suche nach der besonderen Taube!

Wieviele "besondere Tauben" hast du in über 50 Jahren gefunden, die bis heute irgendwo Spuren hinterlassen haben? Wieviele Versuche (durch Kauf oder sonstige Neueinführung oder durch eigene Zucht) hast du dafür benötigt?



Gruß Sascha
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 18:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.