Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.09.2014, 20:11
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 4.953
Standard 261 Was mich mal interessieren würde

Hallo Sportfreunde,
wie ja viele Wissen, bin ich bekennender Prangefan.
Ist halt so.

Ich Frage mich aber in letzter Zeit warum alle ihre 261 Kinder verkaufen?

Weiß da einer was?

Darauf sollen jetzt aber keine Neidhammel antworten.

Jedenfalls verstehe ich das nicht.
Oder ist da in absehbarer Zukunft kein Gewinn mehr mit zu machen?
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.09.2014, 20:26
Benutzerbild von Jup
Jup Jup ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2011
Ort: Oberschwaben
Beiträge: 273
Standard

Hallo Sportsfreunde,
das ist mir auch schon aufgefallen in letzter Zeit.....range:
Woran das liegen könnt, ist nur ne Vermutung, aber wahrscheinlich haben sehr sehr wenige das aus dem 261 nachgezüchtet was er selbst in Serie geflogen hat:1konkurs: !!!

Der Vogel261 ist wohl doch nicht der Top Vererber den sich alle gewünscht hatten, wird wohl etwas überschätzt, âhnlich wie der 802 aus meiner Sicht auch. Der Bruder 555 war oder ist doch der wesentlich bessere Vereber aus dieser Linie, meiner Meinung nach...
Könnte sein das es damit zu tun hat, der 261 war ja ein unglaublicher Flieger aber wohl nicht DER Top-Vereber...

Grüße
Jup
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.09.2014, 20:44
penarol penarol ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2012
Ort: Uedem
Beiträge: 12
Standard

So einfach ist das mit dem züchten auch nicht.Wäre auch zu schön,wenn man aus den Assen nur gute Tauben züchten würde.Oft ist es ja auch erst die Enkelgeneration.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.09.2014, 07:47
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 4.953
Standard

Zitat:
Zitat von penarol Beitrag anzeigen
So einfach ist das mit dem züchten auch nicht.Wäre auch zu schön,wenn man aus den Assen nur gute Tauben züchten würde.Oft ist es ja auch erst die Enkelgeneration.
Hallo penarol,
oder noch 1 Generation weiter wie bei dem 802.
Auffallend sind viele Gute Tauben bei denen er weiter hinten in der Abstammung auftaucht.
Ich kenne diese Sorte und Linie und weiß wovon ich rede.
Ich habe schon einige dieser Tauben eingeführt wo er Großvater aber meistens Urgroßvater ist. Dabei geht es mir um die Weiterzucht und es ist mir Schei...egal ob es Enkel oder Urenkel sind die mich da weiterbringen mit der Linienzucht. Hauptsache sie sind GUT.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.09.2014, 08:34
micha1075 micha1075 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2006
Ort: Bad Münder
Beiträge: 463
Standard

Hallo zusammen,

vielleicht werden die Nachzuchten auch erst dann wieder gut und leistungsfähig, WENN besagte Vögel ganz weit oder weiter hinten in der Abstammung stehen und deren Gene nicht mehr so viel "anrichten können." Vielleicht werden deren schlechte(re) Gene durch die anderen in der Abstammung auftauchenden, vermeintlich vererbungsstärkeren Tauben, verdrängt oder "verdünnt?"

Nicht jedes Ass ist auch in der Zucht dann wieder eines...

Gruß Micha
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.11.2014, 13:47
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 4.953
Standard

Zitat:
Zitat von micha1075 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

vielleicht werden die Nachzuchten auch erst dann wieder gut und leistungsfähig, WENN besagte Vögel ganz weit oder weiter hinten in der Abstammung stehen und deren Gene nicht mehr so viel "anrichten können." Vielleicht werden deren schlechte(re) Gene durch die anderen in der Abstammung auftauchenden, vermeintlich vererbungsstärkeren Tauben, verdrängt oder "verdünnt?"

Nicht jedes Ass ist auch in der Zucht dann wieder eines...

Gruß Micha
Hallo Micha,
ich hole mal dieses alte Thema wieder aus der Versenkung.

Der 802 und seine Nachzucht, damit kenne ich mich ein wenig aus.

Richtig gute hat er nur mit 2 - 3 Weibchen gebracht.
1 x mit der 726 einer van Dijck-Täubin
und
1 x mit dem Goldstück von Koopman.
mit der Kornelia noch.

Diese Tauben fliegen auch bei vielen die sie haben.

Ich arbeite am liebesten mit der Kombiantion 802 x Goldstück.
(Daran die Kombi 555 x To. Bobby von van Lest Peters und es klappt oft).
Das war eine Schwester des "Miter Ermerveen" der AS Vogel war in Holland auf der Weitstrecke. Da steckt also was drin.

Der Beste von allen die ich kenne ist der 1010 von Markus Göbel. Bei dem Vorbesitzer Schenkel brachte er gute, bei mir mit seinen Kindern, oder bei dem Ganz der 1477 ein Vollbruder, oder der Endress hat einen Supervopgel aus dieser Linie usw.
Letztens wurde einer aus diese Kombi versteigert.
So eine Schei...., mußte ich doch Arbeiten.
Aber auch aus diesem Vogel flogen mehrere 2 Stellig. Auch ein Vollbruder usw.

Alles 802 x Goldstück.

Harry Tamsen würde sagen, die kommen aus dem richtigen Loch.

Aber wahr ist auch, dass viele Nachzuchten des 802 nichts gebracht haben.


Ob das bei dem 261 genauso ist?
Jedenfalls hatte da einer mehrere Kinder davon und hat sie wieder verkauft.
Und bestimmt schon 50 Enkel und Doppelenkel daraus.
Rentiert hat sich das bestimmt für den Mann.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.11.2014, 15:08
Benutzerbild von taubendidi
taubendidi taubendidi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 4.166
Standard

Zitat:
Zitat von Pfaelzer Beitrag anzeigen
Hallo Micha,
ich hole mal dieses alte Thema wieder aus der Versenkung.

Der 802 und seine Nachzucht, damit kenne ich mich ein wenig aus.

Richtig gute hat er nur mit 2 - 3 Weibchen gebracht.
1 x mit der 726 einer van Dijck-Täubin
und
1 x mit dem Goldstück von Koopman.
mit der Kornelia noch.

Diese Tauben fliegen auch bei vielen die sie haben.

Ich arbeite am liebesten mit der Kombiantion 802 x Goldstück.
(Daran die Kombi 555 x To. Bobby von van Lest Peters und es klappt oft).
Das war eine Schwester des "Miter Ermerveen" der AS Vogel war in Holland auf der Weitstrecke. Da steckt also was drin.

Der Beste von allen die ich kenne ist der 1010 von Markus Göbel. Bei dem Vorbesitzer Schenkel brachte er gute, bei mir mit seinen Kindern, oder bei dem Ganz der 1477 ein Vollbruder, oder der Endress hat einen Supervopgel aus dieser Linie usw.
Letztens wurde einer aus diese Kombi versteigert.
So eine Schei...., mußte ich doch Arbeiten.
Aber auch aus diesem Vogel flogen mehrere 2 Stellig. Auch ein Vollbruder usw.

Alles 802 x Goldstück.

Harry Tamsen würde sagen, die kommen aus dem richtigen Loch.

Aber wahr ist auch, dass viele Nachzuchten des 802 nichts gebracht haben.


Ob das bei dem 261 genauso ist?
Jedenfalls hatte da einer mehrere Kinder davon und hat sie wieder verkauft.
Und bestimmt schon 50 Enkel und Doppelenkel daraus.
Rentiert hat sich das bestimmt für den Mann.
Hallo Thomas
Ich denke der 802 war kein guter Vererber ! Die Guten bringen es mit jedem Partner.Je nach der Güte des Partners,mehr oder weniger.Ich denke man darf eines nicht vergessen: Seine Nachkommen werden in der Regel immer an die besten des jeweiligen Schlages gepaart,und daher kommen dann auch die wenigen Guten ! Aber wie schreibst du immer so schön ? Nur meine Meinung.......
__________________
MFG
DIETER
http://rotermundtauben.de/

In den Augen meines Hundes
Liegt mein ganzes Glück,
All mein Inneres, Krankes, Wundes
Heilt in seinem Blick.

Friederike Kempner
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.11.2014, 15:14
schanti schanti ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.06.2010
Beiträge: 124
Standard

Hallo,

ich kann es kaum fassen, das eine DVD von G. Prange über 105 € gebracht hat, in der Auktion.
Da ist bestimmt nicht nur die Witwerschaft erklärt sondern auch der Richtige Zucht weg!
Nicht falsch verstehen!
Ich konnte die DVD für 10€ haben und wollte nicht weil ich die VHS Kassette habe.
Ist auf jeden Fall sehen wert, aber über 100€ es seiden man will die Klonen!!

Gruß Willi
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.11.2014, 16:06
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 4.953
Standard

Zitat:
Zitat von taubendidi Beitrag anzeigen
Hallo Thomas
Ich denke der 802 war kein guter Vererber ! Die Guten bringen es mit jedem Partner.Je nach der Güte des Partners,mehr oder weniger.Ich denke man darf eines nicht vergessen: Seine Nachkommen werden in der Regel immer an die besten des jeweiligen Schlages gepaart,und daher kommen dann auch die wenigen Guten ! Aber wie schreibst du immer so schön ? Nur meine Meinung.......

Hallo Dieter,
was du schreibst scheint auch so zu sein.

Es ist aber die Verallgemeinerung was mich daran stört.

Wie schon gesagt bringt er nur mit wenigen was vernünftiges zu Stande.

Dann wären aber diese beiden Weibchen die ich angesprochen angesprochen habe, die Vererber. Die 726 ist ja dem Stellermann entflogen und konnte außer mit dem 802 noch mit dem 330 gute Nachzucht in die Welt setzen.
Aber von der NL 125 (Goldstück) habe ich nichts dergleichen gehört.

Ist es nicht so, wie der Schlepphorst schreibt, dass zu einem guten Zuchtpaar immer 2 gehören und nicht die eine die bekannt ist oder aus einer bekannten Linie kommt?

Aber bei den ganzen Manövern die da um Tauben veranstaltet werden, Frage ich mich dann doch warum die Nachzucht aus dem 802 (1. Generation) so Sauteuer ist?

Leute es geht jetzt nur um die Diskussion:
Aber mich schreiben oder rufen (wir kennen uns untereinander) doch viele an, die bestätigen, dass dieser 802 ab der 2. Generationsfolge wieder sehr gute bringt, also F3 Generation. Und das kann ich auch bestätigen (natürlich auch Grottenschlechte).

Jetzt gibt es wieder ein paar die sagen ab dieser Generationenfolge kann er keinen Schaden mehr anrichten.
Dieser Gedanke liegt nahe, ist er aber auch durchdacht?

Aber jetzt eine Frage: Wer hat in seinem Bestand eine gute Zuchttaube wo in der 2. Generation vorher Pfautauben/Stadttauben oder was ähnliches waren?

Ich war bisher immer der Meinung, dass die guten in jeder Generation sitzen müssen und wenn diese Reihenfolge einmal unterbrochen wurde, man züchten kann wie man will es kommt da nix vernünftiges mehr zustande.

Es wird ja auch oft über die Natural-Tauben diskutiert. Das sie in Generationen schon nicht mehr ausgelesen sind, daher nicht das Gelbe vom Ei wären usw.

Dann müßten wir uns ja nur dort ein paar holen und weiterzüchten, denn deren Vorfahre 3 oder mehr Generationen vorher waren ja auch sehr gute.
Sonst wären sie nicht für viel Geld von Natural gekauft worden.

Wer kennt einen der mit dieser Methode Erfolg hat?
Also diese Tauben eingeführt und irgendwann fangen sie an zu Fliegen?

Leute ich rede jetzt nicht von Tauben die mal einen Preis fliegen, sondern von denen die so gezogen wurden und 10-12 Preise fliegen und auch den ein oder anderen Spitzenpreis dabei.
Und: Nicht nur mal 1 Taube, sondern mehrere, sonst ist es ja Lotterie.

Denn wenn das so wäre, dann bräuchten wir es ja nur zu machen wie Jaak Nouwen in die BT schreibt und zu tauschen oder noch besser sich die Tauben schenken lassen und wenn man sie gut versorgt fangen sie dann an Preise zu fliegen.

Dieser Gedanke ist mir genauso verwegen wie die Augen-, Flügel- oder sonstwelche Theorie.

Bitte ich möchte Diskutieren unabhängig von der Person oder deren Erfolge oder nicht.
Mir geht es nur um die Diskussion, ob das möglich ist.

Kann man aus Tauben gute Züchten, bei denen in der Vorfahrengeneration Pfau-, Stadt-, oder schlechte Vererber saßen?

Wenn dem so ist, müßten wir dann nicht alle unseren Standpunkt überdenken mit der Suche nach der guten Taube?
Wozu dann wirklich soviel Geld ausgeben?
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.11.2014, 16:11
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 4.953
Standard

Zitat:
Zitat von schanti Beitrag anzeigen
Hallo,

ich kann es kaum fassen, das eine DVD von G. Prange über 105 € gebracht hat, in der Auktion.
Da ist bestimmt nicht nur die Witwerschaft erklärt sondern auch der Richtige Zucht weg!
Nicht falsch verstehen!
Ich konnte die DVD für 10€ haben und wollte nicht weil ich die VHS Kassette habe.
Ist auf jeden Fall sehen wert, aber über 100€ es seiden man will die Klonen!!

Gruß Willi
Hallo Willi,
das ist die CD nicht wert.
die ist meiner Meinung nach nicht gut.
Da gäbe es bestimmt mehr zu sehen bei Prange.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Versorgungsplan.Wie, Wo,Was ? Witte Duiv Züchter-Stammtisch 152 21.12.2011 17:11
Antibiotika & Resistenzen Mime Taubengesundheit 32 20.11.2011 18:53


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 20:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.