Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.02.2021, 17:48
Benutzerbild von Sauerlandblitz
Sauerlandblitz Sauerlandblitz ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2017
Ort: Olpe
Beiträge: 286
Standard eifutter

hallo zusammen,
welches eifutter füttert ihr in der zucht?
füttert ihr es lose oder angebunden ans futter,was muss man beachten?
gruss frank
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.02.2021, 18:07
Benutzerbild von Standard
Standard Standard ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2003
Ort: Schüttorf (Ohne )
Beiträge: 1.454
Standard

Hallo


Auf keinen Fall rohe Eier ans Futter geben. Die Gefahr das du damit Salmonellen überträgst, ist sehr hoch.


Rohe Eier sind oft mit Salmonellen versetzt.
__________________
Gruß Hermann

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !

„Eine gute Rede hat einen guten Anfang und ein gutes Ende – und beide sollten möglichst dicht beieinander liegen.“ (Mark Twain)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.02.2021, 08:04
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.158
Standard

Zitat:
Zitat von Standard Beitrag anzeigen
Hallo


Auf keinen Fall rohe Eier ans Futter geben. Die Gefahr das du damit Salmonellen überträgst, ist sehr hoch.


Rohe Eier sind oft mit Salmonellen versetzt.



Hallo,
absolut richtig was der Hermann hier schreibt.

Das mit rohem Eigelb am Futter ist ein schafes Schwert, aber Saugefährlich.



Vertraut lieber den fertigen Mischungen die es da gibt.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.02.2021, 10:08
Benutzerbild von hth
hth hth ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2006
Ort: Gangelt - Breberen
Beiträge: 100
Standard

Guten Morgen zusammen,
ich füttere kein Eifutter. Ich denke, wenn man Mineral, Grit, Rotstein und Pickstein füttert, dazu noch 2x die Woche Bierhefe ans Futter bindet, haben sie alles was sie brauchen. Früher habe ich Kanarienvögel gezüchtet und Eifutter selbst gemacht. Man nimmt, je nachdem wie viel man braucht, ein paar hart gekochte Eier, leicht eingeweichten Zwieback, damit er sich besser zerkleinern lässt und mischt alles untereinander. Zum einweichen kann man vieles nehmen, zum Beispiel Orangensaft, Kräuter, Aminosäuren usw.
Gruß Hubert
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.02.2021, 06:50
WernerW WernerW ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.256
Standard

Zitat:
Zitat von hth Beitrag anzeigen
Guten Morgen zusammen,
ich füttere kein Eifutter. Ich denke, wenn man Mineral, Grit, Rotstein und Pickstein füttert, dazu noch 2x die Woche Bierhefe ans Futter bindet, haben sie alles was sie brauchen. Früher habe ich Kanarienvögel gezüchtet und Eifutter selbst gemacht. Man nimmt, je nachdem wie viel man braucht, ein paar hart gekochte Eier, leicht eingeweichten Zwieback, damit er sich besser zerkleinern lässt und mischt alles untereinander. Zum einweichen kann man vieles nehmen, zum Beispiel Orangensaft, Kräuter, Aminosäuren usw.
Gruß Hubert



Hallo Hubert


interessante Beiträge hier , nur "wissenschaftlich" gesehen nur "Dampf" ????!!


Erklär mir mal (den andern auch) warum soll man Ei Futter geben???
__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner

Geändert von WernerW (26.02.2021 um 14:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.02.2021, 09:54
Benutzerbild von hth
hth hth ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2006
Ort: Gangelt - Breberen
Beiträge: 100
Standard

Hallo Werner,
Ich habe doch geschrieben, das ich selbst kein Eifutter gebe. Ich habe lediglich eine Methode zum selber herstellen aufgezeigt.
Gruß Hubert
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.02.2021, 14:50
WernerW WernerW ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.256
Standard

Zitat:
Zitat von hth Beitrag anzeigen
Hallo Werner,
Ich habe doch geschrieben, das ich selbst kein Eifutter gebe. Ich habe lediglich eine Methode zum selber herstellen aufgezeigt.
Gruß Hubert

Hallo Hubert
es war mir klar dass du kein Eipulver mehr fütterst ..ich meinte den Satz
"Früher habe ich Kanarienvögel gezüchtet und Eifutter selbst gemacht"

Ich meinte nur, mal zu schreiben warum du es den Tauben nicht fütterst.
__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.02.2021, 13:00
Benutzerbild von hth
hth hth ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2006
Ort: Gangelt - Breberen
Beiträge: 100
Standard

Hallo Werner,
ich habe auch geschrieben, was ich gebe und das ich diese Produkte für ausreichend halte. Den Tipp, es selbst zu machen, hatte ich übrigens damals von einem älteren Zuchtkollegen.
Gruß Hubert
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.02.2021, 12:12
Hoeffi Hoeffi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2016
Ort: Forst
Beiträge: 82
Standard

Hallo,
ich will mich nicht in die Fütterung von Brieftauben speziell einmischen, aber Taube ist eigentlich im Grundmodell gleich Taube. Sie nehmen im Freiflug auch tierisches Eiweiß auf, was etwa 3-5 % der Nahrung ausmacht. Deshalb mische ich in Abständen für meine Deutschen Schautauben, die keinen Freiflug haben, gekochte Eier zerkleinert unter die Körner.
Jetzt bin ich darauf gekommen Joghurt zu machen. Milchzucker, z.B. Vollmilch, ist ungesund für die Tauben, sie benötigen Milchsäure. Also mache ich aus der Vollmilch Joghurt, den ich ans Futter binde. Das macht wenig Arbeit und ist billig.
Schönen Sonntag noch,
Klaus Höchsmann
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.02.2021, 17:12
WernerW WernerW ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.256
Standard

Zitat:
Zitat von Hoeffi Beitrag anzeigen
Hallo,
ich will mich nicht in die Fütterung von Brieftauben speziell einmischen, aber Taube ist eigentlich im Grundmodell gleich Taube. Sie nehmen im Freiflug auch tierisches Eiweiß auf, was etwa 3-5 % der Nahrung ausmacht. Deshalb mische ich in Abständen für meine Deutschen Schautauben, die keinen Freiflug haben, gekochte Eier zerkleinert unter die Körner.
Jetzt bin ich darauf gekommen Joghurt zu machen. Milchzucker, z.B. Vollmilch, ist ungesund für die Tauben, sie benötigen Milchsäure. Also mache ich aus der Vollmilch Joghurt, den ich ans Futter binde. Das macht wenig Arbeit und ist billig.
Schönen Sonntag noch,
Klaus Höchsmann
Hallo Klaus
meine Erkenntnisse gehen dahin ( wenn ich mich nicht Ire ) dass ein Muskelkrampf auftritt, wenn sich nach einer längeren Kraftaufwendung Milchsäure im Muskel anreichert und dadurch (Krämpfe) die Leistung beeinträchtigt ist...
__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 03:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions Inc.