Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Sonstiges > Dies und das

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.02.2012, 19:39
Benutzerbild von rudi1
rudi1 rudi1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2006
Ort: Nordhorn
Beiträge: 2.692
Standard Forum bei Andreas Drapa

Hallo liebe Sportfreunde,

wie ich schon manchmal angedeutet habe, ist die Kenne unter den Brieftaubenzüchtern schon sehr unterschiedlich verteilt. Das fiel mir an diesem Wochenende ganz besonders auf. Bin ich bis jetzt oft über die unglaublichen Leistungen von Günter Prange und Hubert Borker in Erzückung ausgebrochen, die ja auch bei mir im Reg. Verband reisen, komme ich an diesem Wochenende mit einer gewissen Hochstimmung zurück. Ich möchte kurz erklären warum. Ich war am Freitag, den 10.2.2012 nach Königbach-Stein gefahren. Zum traditionellen Forum bei Andreas Drapa.

Das Forum begann am Freitagnachmittag und endete am Sonntagmorgen um 11 Uhr. Zu diesem Forum haben sich 20 Brieftaubenzüchter aus der ganzen Bundesrepublik und aus der Schweiz eingefunden. So durch Zufall erfuhr man dann von einem bescheidenen Züchter, der geradewegs gegenüber saß, dass er eine der nationalen Ass-Weibchen sein eigen nennen konnte und nicht vor Jahren, nein ganz aktuell auf der diesjährigen DBA. Also hier traf ich die Creme de la Creme. Die Gespräche waren dementsprechend gehaltvoll was ich mit offenen Ohren aufgenommen habe.

Nun zum eigentlichen Forum am Samstagmorgen. In den letzten Jahren, also in der Zeit in der ich wieder Brieftauben halte, habe ich viele Foren mit sehr, sehr erfolgreichen Züchtern besucht. Aber dieses Forum ist eine andere Liga. Kein Bla-bla sonder hier wurde Ross und Reiter genannt. Kein Wunder, dass dieses Forum diesen Zuspruch hat und viele Erfolgreiche jedes Jahr wieder kommen. Ich kann natürlich keine Namen nennen.

Nach dem gemeinschaftlichen Mittagessen in einem Hotel mit hervorragender badischen Küche fuhren wir auf den Zuchtschlag von Andreas Drapa. Er hält 32 Zuchtpaare und diese Tauben haben 174 erste Konkurse geflogen. Wahrlich eine Goldgrube an phantastischen Tauben. Eine der besten Tauben, die alle in der Hand begutachten konnten, war Pokerface. Dieser Vogel flog 9 mal den 1. Konkurs. Dann wurde uns der Hero gezeigt. Er flog 8 x den ersten Konkurs und war 5e Olympiataube in Polen 2011 – Sportklasse Kat. A Kurzstrecke. Eine ganz besondere Perle war die Cassandra mit 6 Ersten. Sie war 1e Olympiasieger in Polen 2011, Sportklasse Kat. B Allround und 1e Europameister Mittelstr. Ass-Taube Master Award BRD Versele Laga. Ganz besonders hat mich der Blitz beeindruckt. Er flog 8 mal den Ersten.

Auch bei Andreas Drapa sieht man, dass man als Weltmeister sich auf den Erfolgen nicht ausruhen kann. So hat er dieses Jahr von Friedrich Bohlmann die Blue Wonder gekauft, die 7 mal den Ersten flog. Dazu die Miss Ruhrgebiet, die 3 x den Ersten flog und letztes Jahr ja auch den Wolfgang von Wolfgang Röper auf der Verbandsausstellung. Ein Vogel hat es mir besonders angetan: Der „Super Fahle“, der einen Ersten gegen 14000 Tauben geflogen hat. Und was für eine super Farbe: fahl!!! Dann bekamen wir noch den Marco, 4e Olympiataube und Rihanna 5e Olympia Taube in die Hand. Auch wieder so beeindrucken in der Hand dass ich an meine Tauben denken musste, wo nur die Farbe schöner war und alles andere mit einer Kirchturmtaube zu vergleichen ist. Der I-Punkt vom Taubenkucken, war dann der Messi, 1. Euro Cup Sieger, der 4 Erste auf dem Konto hat. Und jeder konnte die einzelnen Tauben so lange in die Hand nehmen, wie er wollte. Das war schon Klasse!!!

Um jetzt nicht weiter zu langweilen komme ich jetzt zum weiteren Verlauf des Abends. Um das kurz zu machen, das Abendessen in dieser Gemeinschaft war wieder super und der Abend brachte interessante Züchtergespräche bis in den frühen Morgen.

Der Sonntagmorgen begann um ca. 8 Uhr mit dem gemeinsamen Frühstück. Traditionell wird von Andreas Drapa unter den Anwesenden ein Gutschein für eine Drapa Taube verlost. Ich staunte nicht schlecht, als ich der glückliche Gewinner wurde: Eine Jungtaube gezüchtet aus einer nationalen Asstaube, wurde von Andreas zugefügt. Ich konnte mein Glück kaum fassen. Zu erwähnen war noch die ausgesprochene nette Bewirtung bei Frau Drapa am Samstagnachmittag mit Kaffe und Kuchen. Kein Wunder, dass so ein Wochenende schnell ausgebucht ist, da auch die Teilnehmerzahl auf 20 beschränkt wird.

Ich finde, dies ist eine tolle Idee von einem der besten Schläge der Welt. Warum machen das andere Spitzenschläge nicht? Mit solchen Lehrstunden von hervorragenden Könnern im Taubensport können alle viel lernen. Wir haben noch andere in Deutschland, die ihr Wissen weitergeben könnten. Viele davon sind aber schon alt und nehmen es mit ins Grab. Damit muss dann von vielen das Rad neu erfunden werden. Muss das sein??? Was meint ihr dazu. Sollte man die Spitzen in unserem Sport dazu animieren, Wissen zu übermitteln, an Jüngere, an noch sehr aktive??? Wäre das nicht auch unter Tierschutz Aspekten angeraten, viel Kenne, weniger Verluste?

Mit freundlichem Gruß aus Nordhorn

Rudi



__________________
„Alkohol tötet langsam“, aber wenn man es nicht eilig hat, macht das nichts!!
 

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Andreas Drapa rudi1 Züchter-Stammtisch 8 16.04.2011 11:53
Wie ist soetwas möglich? Taubenmanni Züchter-Stammtisch 109 19.06.2010 17:21
Gutschein Direkt von Andreas Drapa !! Sprinter Biete/Suche/Tausche 6 04.04.2008 18:25
Ausstellung und Forum mit Andreas Drapa *Henner* Termine 2 29.11.2007 19:39


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 15:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.