Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.04.2001, 19:49
Petrei
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Tauben nicht "Rund"

Hallo Sportfreunde!
Bin neu in dieser Runde.Möchte mich kurz vorstellen:Bin 46 Jahre alt und habe seit 31 Jahren Brieftauben.Am Anfang mit wenig Erfolg(wie wahrscheinlich andere auch),dann für 4-5 Jahre sehr gut.Die letzten 8-10 Jahre immer schlechter und jetzt beschi.......
Habe zwar jetzt andere Tauben,aber mein Problem ist ein anderes.Zur Zeit meiner Erfolge waren meine Tauben immer rund.Jetzt sind sogar in der Zeit des brütens "spitz".Beim in die Hand nehmen schneide ich mir fast in die Finger.Und das ist die ganzen letzten Jahre so.Ich kann füttern was ich will(Fa. oder Mischung) es hilft alles nichts.
Das ganze wird im laufe der Saison immer schlimmer.
Kotproben und Untersuchungen waren diese Jahr,wie auch in den letzten Jahren in Ordnung.Die Beschaffenheit de Kotes ist einwandfrei.Tauben sind auch vital.
Woran kann es liegen?
ich währe froh wenn mir einer von euch weiter helfen könnte.

P.R.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.04.2001, 18:00
Martin Martin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2001
Ort: Künzelsau - Garnberg
Beiträge: 493
Standard RE: Tauben nicht

Hallo Peterei.

Ich hatte zwar so etwas noch nie, aber bei einem Vereinskameraden traten die selben erscheinungen auf. Auf anraten von einem bekannten Züchter, impften wir bei ihm gegen Salmonellen und die Tauben wurden wieder richtig rund und auch muskulös. Die Symptome kann scheinbar kein Tierarzt feststellen,weil sich der Salmonellen-Virus in der Muskulatur befindet, und somit nicht ausgeschieden wird, was zur Folge hat, dass man ihn bei der Kotprobe nicht feststellen kann.

Gruss
Martin Steffl
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.04.2001, 18:53
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.074
Standard RE: Tauben nicht

Hallo Petrei,
dafür gibt es genügend Gründe. Sind das noch die selben Tauben von Früher oder hast du gutes Material eingeführt? Denn wenn die Tiere überzüchtet sind, werden sie nicht mehr rund. Haben die Tiere genügend Training und auch lange genug. Fütterst du nur Eiweißarmes Futter ohne Erbsen? Du siehst es gibt viele Gründe warum Tauben nicht richtig Fitwerden.Aber einen Rat möchte ich dir geben. Laß deine Tiere in der Praxis von Dr. Mohr untersuchen. Ich meine richtig untersuchen, mit Bluttests usw. Wenn der nichts findet haben sie auch nichts und sind nur schlecht. Das soll es in der heutigen Zeit auch noch geben. Ich will hier keine Werbung machen für einen Tierarzt, aber mittlerweile sollten wir diesem Mann doch Vertrauen schenken. Dies ist ein auf Tauben spezialisierter Tierarzt und hat eine sehr gut ausgestattete Praxis. Es gibt eigentlich nur diese zwei Möglichkeiten: Entweder Krank oder Schlecht. Würde dir gerne einen besseren Rat geb, weiss aber keinen. GUT FLUG
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.04.2001, 06:15
Merline
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard krank oder schlecht...

Hallo Pfaelzer,

>Entweder krank oder schlecht<
Was meinst Du bitte mit "schlecht"? Wie kann ein lebendiges Tier schlecht sein?
Ich würde sagen, den Tauben kann sicher durch entsprechende Ernährungsumstellung oder medizinische Behandlung geholfen werden. Dazu müssen sie, wie ja schon gesagt wurde, eben medizinisch gründlich durchgecheckt werden.

Merline
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.04.2001, 08:41
Champ Champ ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2002
Ort: Vechta
Beiträge: 305
Standard RE: krank oder schlecht...

Hallo Sportsfreunde,
man sollte nicht so voreilig urteilen. Ich halte eine medizinische Untersuchung auch für sehr sinnvoll. Aber zu sagen "die Tauben seien schlecht" nur weil sie nicht gut drauf sind, ist zu einfach.
Beispiel: Ich bin 1994 umzogen und habe meine besten Tauben mitgenommen. Bis dahin war ich u.a. 2.RV-Meister (Alt), 1.RV-Meister (Jung), 3.KV-Meister und beste Einzeltauben. Ab 1995 reiste ich von meiner neuen Schlaganlage. Ich habe es nicht mal geschafft einen Preisflug zu absolvieren, weil ich meine Jungtauben schon vorher verloren hatte. 1996 das gleiche Spiel (sowohl im Frühjahr als auch im Herbst). Meine Tauben wurden mehrfach vom Tierarzt untersucht, allerdings ohne Befund. Spätestens da hätte ich nach Meinung des Pfälzers sagen müssen, dass sind alles Schlechte, die müssen weg. Aber ich habe zu meinen Tauben gehalten, denn ich wusste aus den Vorjahren war sie leisten können. Ich baute meine Schlaganlage um, änderte die Lüftung, baute Heizstäbe ein, änderte mehrfach mein Fütterungssystem. Schuld an meinen Misserfolg waren immer andere (Auflaßleiter, Wetter, Wind usw.) und immer hatte ich das Eindruck meine Tauben fühlen sich auf der Schlaganlage nicht wohl und hatten Orientierungsschwierigkeiten. Nach den ersten Flugversuchen hatten meine Jungtauben Schwierigkeiten den Schlag wieder zu finden. Sie landeten in Bäumen und auf anderen Häusern, oder waren gleich weg. Dann habe ich irgendwo etwas über Wasseradern und deren Auswirkungen gelesen. Über einen Bekannten bekam ich dann die Adresse eines Rutengängers. Dieser hat direkt unter meinem
Jungtaubenschlag eine Wasserader festgestellt. Die Strahlungen dieser Ader wurden dann mit einem Gerät abgeschirmt. Ich muß sagen, dass ich Anfang sehr skepisch über irgendwelche Strahlungen von Wasseradern bzw. über deren Abschirmung gedacht habe. Aber nachdem ich in diesem Jahr keine Jungtaube am Haus und realiv wenige auf der
Reise verloren habe und obendrein meine Jungtauben sehr erfolgreich waren(so wie in den Jahren vor meinen Umzug), bin ich von dem Gerät überzeugt. Ich habe in diesem Jahr keine orientierungslose Jungtaube feststellen können. Desweiteren hatte ich den Eindruck, dass sich meine Jungtauben nach dem Einbau des Gerätes wesentlich wohler fühlten.
Ich selbst hatte Jahre lang mir Kopfschmerzen zu kämpfen. Der Rutengänger hat unter meinem Bett auch eine Wasserader festgestellt. Seitdem mein Bett auf Anraten des Rutengängers umgestellte wurde, habe ich es selten noch mit Kopfschmerzen zu tun.
Ob es bei mir jetzt Einbildung ist oder nicht weiß ich nicht, die Tauben können sich jedenfalls nichts einbilden und das wichtigste ist, sie fliegen wieder Preise.
Also, es müssen nicht immer Schlechte sein.
Gruß
Champ
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.04.2001, 03:20
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.074
Standard RE: krank oder schlecht...

Hallo Sportsfreunde,
mit Krank oder Schlecht meine ich alle diese Dinge die von euch oben beschrieben wurden. Ich meine damit wenn von seiten des Züchters alles unternommen wurde was man machen kann, dann sind die Tiere schlecht. In meiner Näheren Umgebung wohnt ein Züchter der hatte früher Klasse Tauben, unter anderem Bestgereiste auf Bundesebene und Bestgereiste auf den Internationalen Flügen usw.
Auch ich hatte früher Tauben von Ihm und die sind wirklich gut geflogen. Leider hat es mein Freund vergessen (oder war der Meinung er braucht es nicht) etwas gutes einzukreuzen. Statt dessen hat er mit dem und mit dem getauscht und lauter minderwertiges Material eingeführt oder nicht verstanden damit weiterzuarbeiten. Letzten Endes hat er immer mehr Inzucht betrieben, die Tauben wurden immer schlanker und die Beine der Tauben beim Beringen immer dünner. Ich weiss das, da ich auch weiterhin als mal eine Taube von ihm hatte. Alle für den Mülleimer. Die hatten bei weitem nicht mehr die Qualität der früheren Jahre. Das ungefähr meine ich mit Schlecht. Wenn in der Zucht der Samen verloren geht, dann können ruhig noch die Bäume stehen -- es kommt dann letztendlich nichts mehr. Zurück zu meinem Freund, immer wenn er von mir oder von anderen einige Tauben geschenkt bekommt hat er wieder ein paar gute Einzeltiere, die aber mit seinen Tauben nicht das geringste zu tun haben. Ich meine mit Schlecht natürlich nicht Lebensunfähig sondern nur das sie den Anforderungen die an sie gestellt werden nicht mehr gewachsen sind. Ich bin Tierliebhaber und mir fällt es jedes Jahr schwerer mich von einigen Tieren zu trennen aber ohne eine vernünftige Auslese geht es leider nicht. Wenn ich Tiere auf die Wettflüge setze die körperlich oder genetisch nicht in der Lage sind die an sie gestellten Anforderungen zu erfüllen verhalte ich mich nicht Artgerecht der Kreatur Brieftaube gegenüber. Ich bin kein Gelehrter oder Wissenschaftler, aber habe festgestellt, dass alle die die zu dünn werden oder zu schlank bei mir nichts bringen, weder in der Zucht noch auf der Reise. Alle Spitzenschläge die ich in den letzten Jahren besucht habe,hatten oder haben Tiere die mehr oder weniger als schön zu bezeichnen sind. Nun gebt es bestimmt auch welche die nicht rund sind und dennoch gut fliegen aber eine gute Muskulatur und eine Ausstrahlung haben sie alle. Krank oder Schlecht war vielleicht etwas krass ausgedrückt, glaube aber schon das ich damit richtig liege. Da dies ein Forum ist, sollte man jedem seine Meinung auch zugestehen. Wünsche unserem Sportsfreund natürlich, dass er sein Problem in den Griff bekommt und seine Tiere für die Reise taugen. Was die Wasseradern angeht hatte ich auch einen hier der sich auskennt, ( Strobel heisst der Mann ) und der Wasseradern festgestellt hat und trotzdem fliegen die Tauben erste und bis zu 80% Preise pro Flug. Es sind aber auch Flüge dabei wo sie gerade ihren Prozentsatz machen, das muss man ehrlichkeitshalber auch sagen. Aber alle meine Tiere die 9 oder mehr Preise fliegen sind nicht spitz sonder rund. Wie ist es bei den Janssens gewesen wenn sie eine Spitze hatten, sie haben diese Tauben den Scherpe genannt und sich gewundert weil der fliegt. Aber auch diese gibt es. Aber die Regel war, dass sie rund geworden sind. Wie sagt Piet de Weerd, Tauben die mit wenig Futter rund werden. Werden sie nicht rund sind sie wahrscheinlich Krank und das kann man nur über Untersuchungen rausbekommen. Oder eben Überzüchtet. Manche wollen einfach nicht wahr haben, dass mit der einen oder anderen Linie es irgendwann einfach nicht mehr weiter geht und sie probieren es und probieren es....
Es gäbe hier noch viele Gründe aufzuzählen. Entweder sie können es oder sie können es nicht.
Wünsche allen noch ein GUT FLUG trotz MKS.
Pfaelzer
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.04.2001, 06:12
Merline
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: krank oder schlecht...

Hallo Pfaelzer,

> Statt dessen hat er mit dem und mit dem getauscht und lauter minderwertiges Material eingeführt oder nicht verstanden damit weiterzuarbeiten.

Ich will Dir jetzt nicht zu nahe treten, doch ich begreife einfach nicht, wie man seine Tiere als "minderwertiges Material" bezeichnen und vermutlich auch behandeln kann. Erfolg bei Wettkämpfen hin oder her, das allein macht doch aber nicht den Wert eines Lebenwesens aus und sollte doch erst recht nicht über Leben und Tod entscheiden.

>Alle für den Mülleimer. Die hatten bei weitem nicht mehr die Qualität der früheren Jahre.

Was bedeutet das bitte konkret?

>Ich bin Tierliebhaber und mir fällt es jedes Jahr schwerer mich von einigen Tieren zu trennen
aber ohne eine vernünftige Auslese geht es leider nicht.

Müssen denn unbedingt alle Tauben erfolgreich an Wettkämpfen teilnehmen, wenn sie nicht stattdessen im "Mülleimer" landen sollen?
Kannst Du nicht die "schlechten" Tauben einfach von der Zucht ausschließen?

Für mich sind meine Tauben alles Individuen, an denen mir sehr viel liegt. Wenn sie erfolgreich sind, ist das schön, aber nicht entscheidend über Leben und Tod. Der wahre Wert dieser herrlichen Tiere geht doch weit darüber hinaus...

Merline
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.04.2001, 08:47
Alex
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: krank oder schlecht...

Hallo Merline,
Ich stimme Dir "fast" zu. Es gibt eine Vielzahl von Brieftaubenliebhaber, die die Bezeichnung Liebhaber sicher nicht verdient haben. Aber ganz ohne Selektion geht es wohl auch nicht. In der Natur regelt sich die Population in der Regel von alleine. Die schwachen werden gefressen...Auf unseren Schlägen sortiert die Natur aber leider nicht. Auch schwache Tauben sind bei der guten Versorgung überlebensfähig. Also muß schon der Züchter eingreifen, da sich sonst der Bestand unüberschaubar vergrößern würde. Am liebsten wäre es mir ich müßte nicht eingreifen, aber das geht wohl nicht...
Trotzdem ist die Liebe zum Tier vorhanden.
Gut Flug Alex
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.04.2001, 04:16
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.074
Standard RE: krank oder schlecht...

Hallo Merline,
das soll bedeuten, dass die, die den Anforderungen nicht gewachsen sind ausgelesen werden müssen. Ich hätte es auch etwas anders formulieren können, wäre aber auf das selbe hinausgekommen. Ohne Auslese geht es leider nicht. Wo bitte soll ich denn die Jungtiere hinsetzen, wenn ich nicht Auslese? Ich bin viel zu viel Züchter um nicht wissen zu wollen wie denn nun die Jungen aus dieser oder jener Taube ausfallen. Das kann ich aber nicht, wenn ich nicht Auslese. Du kannst mir glauben mir selbst geht es auch nicht gut wenn meinen Tieren etwas fehlt und ich versteh den Petrei. Auch stelle ich den Erfolg nicht über alles, im Vordergrund steht die Liebhaberei. Leider muss ich wie jeder andere hier in diesem Forum, sich nach der Reisesaison von einigen Tieren trennen. Natürlich behalte ich die, die besonders zahm und zutraulich sind-- auch wenn sie auf der Reise keine Leistung gebracht haben.
Und trotzdem muss ich mich von einigen trennen und das fällt manchmal echt schwer ( mir zumindest ). Und wenn ich schreibe für den Mülleimer, dann meine ich, dass sie es nicht wert sind daraus zu Züchten. Wünsche dir noch viel Spass an deinen Tieren und zwar auf deine Weise.
GUT FLUG
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.04.2001, 08:11
Benutzerbild von carli
carli carli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Schlüsselfeld
Beiträge: 205
Standard RE: krank oder schlecht...

Hallo Sportfreunde

Pfaelzer hat vollkommen recht. Hier wird schon wieder falsch diskutiert. Wenn einer, der seine Tauben selektiert, diese als gefüllte Täubchen isst, oder die Katze einen extra Schmaus bekommt, aber auch eine wirklich kranke Taube in den Mülleimer (wo hin denn sonst?), ist doch völlig egal. Wichtig ist, das er selektiert. Ich möchte behaupten: Wer nicht auslesen kann, wird NIE ein guter Brieftaubenzüchter. Was glaubt ihr denn, wo die „Massenzüchter“ jedes Jahr im Herbst neben 180 eingesetzten, noch mal 150 ausgesuchte und durchgemauserte, von den allerbesten Zuchtpaaren stammenden Tauben herbeischaffen. Das sind alles ausgesuchte und ausgelesene Tauben die in Volieren auf ihre Versteigerung warten. Selbstverständlich mit großen Namen und Diplom. Ein Sprichwort heißt: „Ein Bauer verkauft immer seine beste Kuh“. Ich möchte hier den Unterschied aufzeigen zwischen einen großen Massenzüchter und einem kleinen Liebhaber. Nach den oberen Beiträgen ist der kleine, hart selektierende und erfolgreiche Taubenzüchter immer der „Böse “. Ich kann nur sagen: Sportfreunde träumt weiter! Stellt euch mal vor, ein kleiner erfolgloser Brieftaubenzüchter erwirbt sich einige von den 150 ausgelesenen, besonders teueren und mit viel Aufwand verkauft oder versteigerten Tauben. Chaos für die nächsten Jahre ist schon vorprogrammiert. Da hilft kein Arzt, kein Mittel und auch kein anderes Futter. Ein anderer Punkt wie erfolglose Taubenzüchter in den Ruin getrieben werden, sind viele Verkäufer die vom Taubensport keine Ahnung haben. Ich denke hier z.B. an Mittel für die ständige Trinkwasserdesinfektion, Futter ohne Erbsen, sogenanntes Hochenergiefutter oder unverzichtbare Zusatzprodukte (da gibt’s sehr viel Schrott), ohne die ein Leben für Brieftauben gar nicht mehr möglich ist (laut Verkäufer). Mit solchen Sachen werden die Tauben auf Dauer kaputt gemacht. Wenn die Schlaganlage in Ordnung (Sonne,Luft,Licht)und nicht überbevölkert ist, der Taubenzüchter seinen Kopf einschaltet, jetzt aber langfristig immer noch keinen Erfolg hat, kann es nur an den Tauben liegen. Tut mir leid wenn ich jetzt einige aus dem Winterschlaf gerissen habe.
Gut Flug Carli
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das ideale Meisterschaftssytem!? Berger OVATOR Züchter-Stammtisch 70 01.10.2004 10:13
Weisse pünktchen bengt Taubengesundheit 1 31.01.2003 22:07
Rückführung von zugeflogenen Tauben Zwucki Züchter-Stammtisch 6 08.06.2002 19:56
Kropfabstriche und Kotproben Champ Züchter-Stammtisch 7 19.02.2002 08:19


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 10:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.