Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #201  
Alt 22.03.2020, 05:10
micha1075 micha1075 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2006
Ort: Bad Münder
Beiträge: 471
Standard

Guten Morgen Sportfreund Alfred,

eine Frage habe ich: Du hattest in vielen Beiträgen über die Wasseradern unter deinem Schlag geklagt. Du könntest machen, was du wiolltest, die Tauben scheuchen ohne Ende, es würde alles nichts bringen, wegen der vorhandenen Wasseradern. Nichts könnte die Tauben zum normalen Fliegen bringen, nicht die besten Tollisan-Produkte, nicht die längste Fahne...

Und nun fliegen die Tauben, Junge wie Alte, auf einmal recht normal, wie du schreibst.

Haben sich die Wasseradern in Wohlgefallen aufgelöst, oder wie erklärst du dir das?

Oder liegt es vielleicht daran, dass du den Jungen in den Vorjahren von Anfang an bei viel zu schwerem Futter das Gammeln am Schlag beigebracht hast und sie dann, wo sie fliegen sollten, weil sie "fett und faul" waren, nicht ordentlich ans Fliegen bekommen konntest..? Wasseradern?

Jetzt fütterst du sie 1x am Tag und hast von Anfang an Zug in der Truppe, da scheren sie sich nicht um die Wassradern? Was meinst du dazu?

Bleibt alle gesund und Gut Flug (wann auch immer)

Michael
Mit Zitat antworten
  #202  
Alt 22.03.2020, 06:13
Benutzerbild von joza
joza joza ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2006
Ort: Großschönau
Beiträge: 778
Standard

Zitat:
Zitat von micha1075 Beitrag anzeigen
Guten Morgen Sportfreund Alfred,

eine Frage habe ich: Du hattest in vielen Beiträgen über die Wasseradern unter deinem Schlag geklagt. Du könntest machen, was du wiolltest, die Tauben scheuchen ohne Ende, es würde alles nichts bringen, wegen der vorhandenen Wasseradern. Nichts könnte die Tauben zum normalen Fliegen bringen, nicht die besten Tollisan-Produkte, nicht die längste Fahne...

Und nun fliegen die Tauben, Junge wie Alte, auf einmal recht normal, wie du schreibst.

Haben sich die Wasseradern in Wohlgefallen aufgelöst, oder wie erklärst du dir das?

Oder liegt es vielleicht daran, dass du den Jungen in den Vorjahren von Anfang an bei viel zu schwerem Futter das Gammeln am Schlag beigebracht hast und sie dann, wo sie fliegen sollten, weil sie "fett und faul" waren, nicht ordentlich ans Fliegen bekommen konntest..? Wasseradern?

Jetzt fütterst du sie 1x am Tag und hast von Anfang an Zug in der Truppe, da scheren sie sich nicht um die Wassradern? Was meinst du dazu?

Bleibt alle gesund und Gut Flug (wann auch immer)

Michael
Da bin ich aber mal auf Alfreds Antwort gespannt.
Gruß Joza
Mit Zitat antworten
  #203  
Alt 27.03.2020, 05:48
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.074
Standard

Zitat:
Zitat von Alfred Weber Beitrag anzeigen
Guten Morgen Michael,

Deine Frage nach den Wasseradern bei mir und meiner Meinung…die ändert sich nicht Michael…und ich wünsche nur jedem einmal, eine Saison mit den Untugenden meines Schlages…von was es auch immer kommen mag, leben zu müssen.
Ich garantiere Dir Michael und allen anderen Zweiflern…eine Reisesaison wie bei mir und die Hälfte aller macht die Schläge für immer dicht bzw. beendet den Reisebetrieb…wenn er den Erfolg mit seinen Tauben sehen will…und wer will das nicht?...Hand aufs Herz.

Michael, ich berichte ja immer „LIVE-dabei“ bei mir und was heute ist…kann sich ja morgen schon wieder ändern und ob Du’s glaubst oder nicht…bei den Jungen beginnt sich das schon wieder zu ändern.

Ganz einfach erklärt…die 14 Jungen von der ersten Zucht bzw. von denen in der Regel 10 bis 12 bisher für mich und meine Ansprüche sehr gut geflogen sind (2 fliegen sofort in den Schlag wenn die anderen weggeflogen sind - Flugangst)die werden auch jetzt Flugfauler weil….jetzt 9 Junge hinter diesen 14 der 1.Zucht herangewachsen sind und die gehen noch nicht in die Luft…sitzen aber am Dach und die Folge…die bisher gut geflogen sind…kommen nach ein paar Minuten auch aufs Dach und so pendelt sich das langsam wieder ein…das Dachsitzen und in den Garten gehen.

Ist genau wieder wie im letzten Jahr und die Jahre zuvor….ich bringe die Jungen dann wieder nur mehr mit Gewalt in die Luft.
Das dies bei anderen ganz anders ist…das erzählt mit fast täglich ein anderer.

Ich sage nur eines…wer das noch nicht gesehen hat…der sollte sich nicht anmaßen mehr zu wissen als ich…und eben glauben was ich hier schreibe und wer es nicht glaubt…der kommt auch in den Taubenhimmel ;-)

Bei den Reiseweibchen verhält es sich so.
Wie jeder mittlerweile weiß, sind meine Tauben immer noch getrennt seit dem letzten Altflug-Wettflug 2019.
Die Tauben haben also in diesem Jahr weder einen Partner noch eine Zelle gesehen.
Die waren lesbisch wie die Sau…und das war auch der Grund warum ich die Weiber bereits seit dem 8.März mit der Fahne in die Luft jage.
Der Graue hat in den ersten 8-10 Tagen auch noch dafür gesorgt…das es abgeht mit der Bande.
Da die Weiber ja keine Bindung zu Partner und Zelle haben…ging das eintrainieren in diesem Jahr sehr viel leichter als all die Jahre zuvor, seit meine Tauben auf diesem Schlag sind, weil ich ja immer vor der Reise die Tauben angepaart und damit gezüchtet habe.
Genau das war auch mein Plan und meine Hoffnung, das die Weiber dann besser zum fliegen kommen und das ist jetzt Gott sei Dank eingetroffen.

Eines aber muß ich unbedingt festhalten hier, damit ich nicht wieder mit solch Fragen torpediert werde…
Wer glaubt das die Weiber jetzt freiwillig auch nur einen Meter ums Haus fliegen….nachdem sie ja jetzt schon seit 17 Tagen bis zu einer Stunde fliegen…der kommt am besten zu mir her sieht sich das an…und wird sofort feststellen…daß das Trainingsverhalten seiner eigenen Tauben in keinster Weise wie bei mir vergleichbar ist.

Gerade gester Abend hat mir in einem ca. 1 stündigem Telefonat wieder ein sehr erfolgreicher Züchter bestätigt wie seine Tauben im Moment auf Eiern am Haus trainieren. Er sagte mir...die fliegen wie die verrückten ganz ohne scheuchen...und das auf Eiern.
Tija Sportfreunde...so leicht kann Taubensport sein...wenn man nicht gerade einen Schlagstandort hat wie ich...und man weiß gar nicht warum die eigenen Tauben so gut trainieren...und meine eben nicht.

Wenn mir dann Sportfreunde erklären...laß mich mal bei Dir machen, dann wirst Du sehen wie die Tauben am Haus fliegen....komischerweise liegen deren Tauben dann aber am Sonntag beim Wettflug um Längen hinter meinen Tauben die ich jeden Tag und immer wieder das ganze Jahr in die Luft scheuchen muß...was diese Züchter nicht müssen...damit eigentlich einen klaren Vorteil hätten...diesen aber nicht in Erfolg ummüntzen können....aber alles genau wissen wie man dies und jenes zu machen hat im Taubensport. Ich muß oft nur noch lachen...

Wenn einer glaubt…das ich zu blöd wäre meine Jungen und Alten nach fast 60 Jahren sehr erfolgreichem Taubensport richtig in die Luft zu kriegen…der hat absolut keine Ahnung von Wasseradern und deren Wirkung auf Mensch und Tier, sondern verbreitet nur sein eigenes Dampfgeplaudere und seine grenzenlose Weisheit.

Wünsche einen schönen Tag…und bleibt gesund ;-)

Taubengruß
Alfred Weber

Hallo Alfred,
ich kann das verhalten Deiner Tauben in etwa auf Schlag meinem wiederfinden. Ähnlich ist es auch bei mir. Rauslassen, dann fliegen sie 2 - 10 Min. mit Speed. Wenn ich Glück habe, passiert was das sie noch ein wenig in der Luft hält. Manchmal würden sie keinen Meter fliegen. Dann bin ich nahe daran den Verstand zu verlieren. erst nachdem ich ca. 10 Min. mit der Fahne herumgewedelt habe, fangen sie an ihre Runden zu drehen. Da wird man verrückt dabei.............


Es änderte sich erst als der Jakobi bei mir war und seine Magnete gesetzt wurden. Auch wurden die Erfolge viel besser damit. Die Krux dabei ist, dass im Taubensport alles so schnellebig ist. Es sind ja von einem aufs andere Jahr mind. die Hälfte "neue Tauben" auf den Schlägen - sprich Jährige. Das macht es so schwer das zu vergleichen. Denn wenn die alten die man "gelassen" hat vielleicht nix Taugen und bei den Jährigen dann was gutes sitzt, kann man schnell zu dem Schluss kommen, es sind die Magnete. Und sie tragen auch dazu bei. Da bin ich fest von überzeugt.


Aber: Sie machen aus einem Ackergaul kein Rennpferd.

Ich kann Helfen, aber gut müssen die Tauben selbst sein.


Ich habe einen Taubenkumpel dessen Tauben fliegen am Haus wie die verrückten. Gesund scheinen sie zu sein, denn sonst würden sie nicht Tag für Tag und bei jedem Wetter eine Stunde oder mehr in der Luft hängen. Freiwillig!!! den er unternimmt nix um sie am Fliegen zu halten.
Sein Problem: Er fängt an wenn ich die Uhr vom Strom nehme......


Das Trainingsverhalten hat wohl meiner Meinung nach viel weniger mit der Leistung der Tiere selbst zu tun. Und unsere Erfolgsschläge fahren ja auch das meiste an AS Punkten auf die kurzen Flüge ein, also am Anfang. Da pielt ein Super- oder Streckentraining vielleicht oder wahrscheinlich eine Rolle.

Aber wenn ich die Leistung von Roeper sehe oder den Bericht über den Windhorst lese, kommen mir Zweifel.

Auf meinem Schlag selbst mache ich das nicht mehr. Meine Besten Ergebnisse hatte ich, wenn ich keine Flüge unter der Woche gemacht habe. Das spare ich mir in Zukunft.



Aber man darf nun nicht annehmen, dass das keine Rolle spielt. Es ist die LAGE des Schlages innerhalb der RV die da auch eine Rolle spielt. Als ich ganz vorne lag, brachten Trainingsflüge sehr wohl was. Liege ich wie jetzt ganz hinten sehe ich sie sogar als Kontraproduktiv an.


Ist wie immer nur meine Meinung.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #204  
Alt 27.03.2020, 06:10
linus linus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2008
Ort: Lingen
Beiträge: 1.309
Standard

Hallo
Ich betrachte das Ganze jetzt mal als Taubenliebhaber, der sich freut wenn es Preise gibt aber nicht daran zerbricht wenn nicht.
Ich habe hier auf meinem jetzigen Grundstück 2002 einen neuen Blockhaustaubenschlag errichtet. In den ersten Jahren waren meine Tauben ständig krank. Alles was die Taubenärzte verschrieben haben wurde gegeben. Erfolg: keiner. Dann kamen Wasseradern und ihre Abschirmung ins Gespräch. Also wurden für viel Geld alle Fachleute geholt. Magnete, Spiegel, Kupferrohre, Faradaysche Käfig alles probiert. Erfolg: keiner. Ich hatte eine Nistzellenreihe im Schlag, da wurde keine Jungtaube vernünftig groß und die Elterntiere zeigten keine Leistungen. Habe alles wieder entfernt, keine Medikamente mehr und nur noch eine sehr umfangreiche Versorgung. Und siehe da: Die Leistungen wurden besser.
Meine Tauben fliegen am Haus sehr gut, dass macht Freude. Leider hat mein Schlag einen großen Nachteil. Zum Osten, wo die Morgensonne Wärme und Licht in den Schlag bringen sollte, stehen sehr hohe Eichen. Die verdunkeln meinen Schlag auf natürliche Weise, leider geben sie auch Kälte und Feuchtigkeit. Das bekämpfe ich mit Heizplatten.
Wasseradern???? sind für viele Tiere, Säugetiere außer Katzen, nicht gesundheitsförderlich. Tauben und Federvieh gehört nicht dazu.
Einen schönen Tag
Hans
Mit Zitat antworten
  #205  
Alt 28.03.2020, 06:56
linus linus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2008
Ort: Lingen
Beiträge: 1.309
Standard

Hallo Alfred
Anders ausgedrückt: Wenn es tatsächlich "Wasseradern" von deren Existenz Fachleute "Geologen" nicht überzeugt sind gibt, so sind von diesem Phänomen Katzen nicht negativ beeinflusst. Andere Säugetiere sehr wohl, dazu zählen auch wir Menschen. Vögel sollen angeblich nicht betroffen sein. Ich weis es nicht.
Die Reihe Nistzellen in meinem Schlag in der lange Zeit keine Jungtiere vernünftig aufwuchsen ist heute eine ganz normale Reihe. Die Jungen wachsen genauso auf wie in den anderen Zellen. Warum das so ist. Habe keine Erklärung. Mein bester Reisevogel sitzt in der Reihe, vorher flog keine Taube dort Preise. Ein Vogel von 2014 nahm sich eine Nachbarzelle und flog von daher 40 Preise.
Es gibt Dinge, die kann dir auch kein Wissenschaftler vernünftig erklären.
Schönes Wochenende
Hans
Mit Zitat antworten
  #206  
Alt 17.05.2020, 05:36
Benutzerbild von Mime
Mime Mime ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2002
Ort: Warstein
Beiträge: 2.130
Standard

Hallo Alfred,
ich weiß dass du dich jetzt wieder persönlich beleidigt fühlen wirst, aber beim Lesen deiner Zeilen wird mir ganz anders....

In jedem Jahr gegen Ende der Reise wetterst du hier im Forum oder auf deiner Homepage gegen die weiten Flüge. Es würde zu viel Risiko gegangen, das Wetter gebe das oft nicht her, alles nur wegen der Meisterschaften....das würde zu viele Verluste bringen und gute Tauben das Leben kosten.

Am 6. April schreibst du, dass du 60 Weibchen mit zum ersten Trainingsflug genommen hast. Eine ist auf der Strecke geblieben.

Am 9. April wieder ein Trainingsflug mit 59 Weibchen - zwei blieben von diesem Flug aus nach schwierigem Flugverlauf.

Am 24. April waren es dann noch 54 Weibchen nachdem eine dem Habicht zum Opfer fiel und zwei schief flogen.

Dann gab es wieder einen schweren Trainingsflug mit vielen verletzten und fehlenden Tauben.

Nun steht der erste Preisflug an und eine Taube ist nicht gut drauf, kann nicht gesetzt werden....und du bringst 45 Weibchen an den Start.

Und selbst stellst du fest, dass das nun die verbliebenen Tauben sind von ehemals 72 im Herbst. Und schiebst es auf die Greifvögel. Ja, wahrscheinlich sind die Greifvögel tatsächlich Schuld an den Verlusten und an den Verletzungen. Aber das weißt du. Du weißst um die Greifvogelplage und darum, dass die Tauben großer Gefahr ausgesetzt sind, wenn sie alleine im Schwarm trainiert werden auf Strecke. Es interessiert dich aber nicht. Vom Ehrgeiz zerfressen trainierst du deine Tauben trotzdem und hast nun von April bis zum Saisonstart 1/4 deiner Reisemannschaft eingebüsst.

Und wenn Ende des Jahres wieder ein 600er ansteht, dann wird auf die Meisterschaften geschimpft, auf die Reisepläne, das Wetter, die Flugleiter usw. Dabei hast du selbst deinen Taubenbestand aus reinem Ehrgeiz dermaßen dezimiert, dass es einem um die Tiere nur leid tun kann.

Deine Tauben fliegen dieses Jahr gut am Haus. Das hätte völlig genügt als Vorbereitung. Auch wenn der Greif da mal eine holt - das geht ganz vielen Sportfreunden so - wären sicherlich nicht diese Massen an Tauben abhanden gekommen oder verletzt worden. Aber vielleicht wären dann die Ergebnisse eben nicht so dass man damit prahlen kann....und das kann Alfred Weber scheinbar nicht aushalten. Also wird trainiert und gefahren und wenn eben ein Viertel der Tauben weg ist oder stark verletzt....dann jammert er einen Tag und nimmt das in Kauf......

Dann wünsche ich weiter gutes Gelingen und am Ende des Jahres möglichst viele Blechpokale im Schrank...

Schönen Sonntag wünscht Sascha
Mit Zitat antworten
  #207  
Alt 17.05.2020, 15:46
Benutzerbild von Mime
Mime Mime ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2002
Ort: Warstein
Beiträge: 2.130
Standard

Hallo Alfred,

ich will dir deine Fragen gerne beantworten. Ich habe ja jahrelang selbst einen Blog geschrieben - seit 2 Jahren übrigens nicht mehr....und wenn man was schreibt, dann muss man auch damit umgehen können, dass da mal Gegenwind kommt. Das war bei mir damals ganz genauso.

Ich schreibe übrigens morgens um 6 Uhr weil ich da Zeit habe im Internet zu lesen. Danach gegen 7 Uhr werden unsere beiden kleinen Kinder wach und dann habe ich keine Zeit mehr. Morgens habe ich Ruhe dafür. Auch um deinen Blog zu lesen.

Und es ist genau so, wie ich es gesagt habe: Alfred Weber fühlt sich persönlich angegriffen und wer ihn kritisiert, der hat was gegen ihn.

Die Fakten sind wie folgt: Du hast schon eine Menge Tauben verspielt dieses Frühjahr. Du hast auch lange genug Tauben um zu wissen, dass man gerade mit unerfahrenen Jährigen erst einmal vorsichtig sein muss. Diese dann auf 45 und 70 Km zu karren weil es sich gerade anbietet, ist in meinen Augen schlichte Dummheit, wenn man weiß dass in der Gegend viele Greifvögel unterwegs sind. Da du aber lange genug Tauben hast um zu wissen, dass es nun einmal so ist, unterstelle ich dir dann doch vom Ehrgeiz zerfressen zu sein. Denn in den letzten Jahren, als du die Jungtauben häufiger im Korb hattest, bist du genauso durch die Gegend gefahren.

Zu deinen Fragen:
1.) unsere Jungtauben waren 7 mal im Kabi in 2019. 4 vorflüge und 3 Preisflüge. Die letzten beiden Preisflüge habe ich nicht gesetzt, weil sie montags und freitags stattfanden und ich arbeiten musste und keine Lust habe mich wochentags auch noch krumm zu legen, damit die Tauben in den Kabi kommen.

2.) 2019 waren die Tauben gar nicht im privaten Trainingskorb. 2020 - also diesen Frühjahr - 1x auf genau 6 Kilometer, weil ich da die Tauben wieder angepaart hatte - zum 2. Mal - und ich dachte das kannst du mal machen, nachdem der Habicht am Tag zuvor einen hoffnungsvollen Vogel am Haus geschlagen hatte und ich 3 Tage gar keinen Freiflug gegeben hatte.

3.) Ich lese praktisch alles was mit unserem Hobby Brieftaubensport zusammenhängt. Weil ich gerne lese und mich gerne über Brieftauben informiere. Und manchmal kriege ich dabei wirklich die Krise, wenn ich sehe was einige Züchter so mit ihren Tauben anstellen....und manchmal liest man ganz tolle Dinge und lernt etwas dazu.

Dass du mir jetzt einen schlechten Charakter unterstellst....nun das ist ja ok so. Ich muss mit dir nicht auskommen und du nicht mit mir. Aber wenn du deinen Blog weiter schreibst, dann werde ich mir vielleicht auch in Zukunft herausnehmen ab und zu etwas dazu zu schreiben....

Gruß Sascha
Mit Zitat antworten
  #208  
Alt 17.05.2020, 15:57
Benutzerbild von Standard
Standard Standard ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2003
Ort: Schüttorf (Ohne )
Beiträge: 1.363
Standard

Hallo


Aber doch bitte nicht hier, es stört auch andere. das muß doch nicht sein.


Denk noch mal drüber nach.
__________________
Gruß Hermann

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !

„Eine gute Rede hat einen guten Anfang und ein gutes Ende – und beide sollten möglichst dicht beieinander liegen.“ (Mark Twain)
Mit Zitat antworten
  #209  
Alt 20.05.2020, 07:42
Meierei Meierei ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2013
Ort: Weißensee
Beiträge: 61
Standard

Hallo Alfred, ich habe gesehen ihr wart am Wochenende in Schwabach. Ist es nicht ein wenig gefährlich für die Tauben, 50m neben einer Hochspannungsleitung aufzulassen?
Mit Zitat antworten
  #210  
Alt 21.05.2020, 17:19
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.074
Standard Gebäck?

Zitat:
Zitat von Alfred Weber Beitrag anzeigen
bei dem es nix gibt...was es nicht gibt ;-)

Hallo Sportfreunde...

einen schönen Vatertag mit guter Laune und Freude mit euren Tauben wünsche ich euch am heutigen Himmelfahrtstag ;-)

Wer Langeweile hat...für den habe ich auch etwas im Gebäck unter

www.brieftaubenweber.de

unter dem Linkt "LIVE-dabei 2020"

Dort gibt es für den ein oder anderen interessantes zu meiner genauen Versorgung und anderes in dieser Woche zu lesen.
So habe ich meine Grundversorgung in der Reise in Bezug auf die Vergangenheit total geändert und.....schaumamal ;-)

Taubengruß
Alfred Weber

Hallo Alfred,
bist du im fortgeschrittenen Alter noch unter die Bäcker gegangen?
Allen noch einen schönen Restfeiertag, gut Flug und bleibt gesund.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
IT-Chatterteam 2017 langer Chat-Forum 12 27.07.2017 20:36
Einige Jungtauben 2017 zu verkaufen 2017 Baffie Biete/Suche/Tausche 0 26.12.2016 10:14
Ringverkauf 2017 Pilo Züchter-Stammtisch 1 29.11.2016 17:35
Golden Race Algarve 2014: Link LIVE Übertragung Endflug 505 km 27.9 und LIVE Auktion Martin Züchter-Stammtisch 49 09.10.2014 14:09
Golden Race Algarve 2013: Endflug LIVE von zuhause mitverfolgen Martin Züchter-Stammtisch 19 07.11.2013 14:09


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 18:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.