Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.03.2020, 16:06
Benutzerbild von taubendidi
taubendidi taubendidi ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 4.299
Standard Was macht ihr ?

Hallo Sportfreunde
Mich würde interessieren wie ihr euer weiteres Vorgehen plant ! Dadurch das keiner weiß wann,und ob überhaupt,der Start der Reise nun erfolgt,muss sich die Planung der Saison ja zwangsläufig änder. Unsere Tauben z.B. waren noch nicht draußen.Geplant war dieses WE sie zum 1. Mal raus zu lassen . Ich habe am 1. März angepaart,und wollte sie eigentlich morgen trennen.Nun überlege ich ob ich das nicht noch verschieben soll,denn vor dem 1. Juni tut sich mit ziemlicher Sicherheit nichts.Ich könnte sie durchaus noch einen weiteren Monat drin,und zusammen lassen. Sie würden dann zwar noch ein 2. mal legen,aber da sehe ich kein Problem,für die Weibchen eher im Gegenteil einen Vorteil.Ich sage immer: Jedes Ei was sie jetzt legen,legen sie in der Reise nicht .In der Versorgung bin ich wieder zurück zum Mauserfutter gegangen,Zusatzprodukte werden ganz gestrichen,bis auf die täglichen Mineralien,aber auch hier überlege ich sie nur noch jeden 2. Tag zu geben. Wenn ich sie noch nicht raus lasse brauche ich keine Angst vor dem Greif zu haben,und auch das Baden in der Voliere wäre dann für alle deutlich besser. Also,schreibt mal was ihr so überlegt,und dann auch macht.
__________________
MFG
DIETER;-)
http://rotermundtauben.de/

In den Augen meines Hundes
Liegt mein ganzes Glück,
All mein Inneres, Krankes, Wundes
Heilt in seinem Blick.

Friederike Kempner
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.03.2020, 16:55
Benutzerbild von gesmo
gesmo gesmo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2012
Ort: Mülheim -Ruhr
Beiträge: 779
Standard

Zitat:
Zitat von taubendidi Beitrag anzeigen
Hallo Sportfreunde
Mich würde interessieren wie ihr euer weiteres Vorgehen plant ! Dadurch das keiner weiß wann,und ob überhaupt,der Start der Reise nun erfolgt,muss sich die Planung der Saison ja zwangsläufig änder. Unsere Tauben z.B. waren noch nicht draußen.Geplant war dieses WE sie zum 1. Mal raus zu lassen . Ich habe am 1. März angepaart,und wollte sie eigentlich morgen trennen.Nun überlege ich ob ich das nicht noch verschieben soll,denn vor dem 1. Juni tut sich mit ziemlicher Sicherheit nichts.Ich könnte sie durchaus noch einen weiteren Monat drin,und zusammen lassen. Sie würden dann zwar noch ein 2. mal legen,aber da sehe ich kein Problem,für die Weibchen eher im Gegenteil einen Vorteil.Ich sage immer: Jedes Ei was sie jetzt legen,legen sie in der Reise nicht .In der Versorgung bin ich wieder zurück zum Mauserfutter gegangen,Zusatzprodukte werden ganz gestrichen,bis auf die täglichen Mineralien,aber auch hier überlege ich sie nur noch jeden 2. Tag zu geben. Wenn ich sie noch nicht raus lasse brauche ich keine Angst vor dem Greif zu haben,und auch das Baden in der Voliere wäre dann für alle deutlich besser. Also,schreibt mal was ihr so überlegt,und dann auch macht.
Moin Dieter ,


meine Reisetauben wurden am 02.03 an-gepaart , sie müssen überbrüten auf Gips Eier .
Am 20. Tag lege ich ein Ei dazu am folge Tag noch eins .Nach 24 Tage wird ein Partner alleine brüten Trennung so etwa für
10- 14 Tage . Danach nochmalige an-paarung mit max 8 Tage brüten .Die 1. Feder wird gekürzt .
Somit werden alle gereist 11 Vögel 11 Weibchen .alles jährige .
Falls nicht gereist wird werden etwa 26 junge beringt . 2 Zuchten .
Mauserfutter von mifuma vermischt danach mit Reisefutter ansteigend .Auf Liste geplant auf 777 km 2x sonst beigleit Tauben .
B G Wilfried
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.03.2020, 17:09
argail
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin,
ich werde so verfahren als ob es eine ganz normale Reise geben würde. Aufziehen der Jungen,dann Trennen, am WE einen kurzen Flug als Start in das Familienwochenende usw. Beiprodukte the same. Ich simuliere also einen ganz normalen Saisonablauf. Rauslassen werde ich ab dem nächsten WE wieder. Die Geier balzen derzeit wie verrückt,Hoffentlich haben sie dann was Anderes als Angriffe im Kopf.

Gruß,
Michael
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.03.2020, 17:17
Benutzerbild von taubendidi
taubendidi taubendidi ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 4.299
Standard

Zitat:
Zitat von argail Beitrag anzeigen
Moin,
ich werde so verfahren als ob es eine ganz normale Reise geben würde. Aufziehen der Jungen,dann Trennen, am WE einen kurzen Flug als Start in das Familienwochenende usw. Beiprodukte the same. Ich simuliere also einen ganz normalen Saisonablauf. Rauslassen werde ich ab dem nächsten WE wieder. Die Geier balzen derzeit wie verrückt,Hoffentlich haben sie dann was Anderes als Angriffe im Kopf.

Gruß,
Michael
Hallo Michael
Das würde ich auf keinen Fall machen ! Ich habe das damals ,als zum 1. Mal die Vogelgrippe ausbrach,auch so gemacht. Ich habe es so gemacht weil damals niemand wusste wann es los geht. Es ging Wochen später los,mit Verlängerung nach hinten. Die Folge war das unsere Tauben auf den letzten,entscheidenden Flügen ,keinen toten Hering mehr vom Teller flogen.....
__________________
MFG
DIETER;-)
http://rotermundtauben.de/

In den Augen meines Hundes
Liegt mein ganzes Glück,
All mein Inneres, Krankes, Wundes
Heilt in seinem Blick.

Friederike Kempner
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.03.2020, 17:50
argail
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von taubendidi Beitrag anzeigen
Hallo Michael
Das würde ich auf keinen Fall machen ! Ich habe das damals ,als zum 1. Mal die Vogelgrippe ausbrach,auch so gemacht. Ich habe es so gemacht weil damals niemand wusste wann es los geht. Es ging Wochen später los,mit Verlängerung nach hinten. Die Folge war das unsere Tauben auf den letzten,entscheidenden Flügen ,keinen toten Hering mehr vom Teller flogen.....

Danke für den Hinweis Dieter (wo ist der Daumen hoch-Smiley hin???). Wenn ich größere sportliche Ambitionen hätte würde ich jetzt umdenken. Aber ich gehe davon aus,dass wenn, nur eine Rumpfreise stattfinden wird. Damals habt ihr eine volle Reise gehabt, richtig? Zu der Zeit war ich inaktiv.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.03.2020, 18:10
linus linus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2008
Ort: Lingen
Beiträge: 1.309
Standard

Hallo Dieter
Meine haben jetzt 14-17 Tage alte Junge. Die ersten Täubinnen haben jetzt zum 2.ten mal gelegt. Ich nehme am Donnerstag alle Eier weg, trenne am Samstag die Tauben. Die Jungtiere bleiben noch ca. 10 Tage bei den Vögeln. Anfang Mai werde ich sie noch einmal paaren und brüten lassen. Sollte eine Reise zu Stande kommen, werde ich die Tauben dann trennen nach 10 Tagen brüten oder evtl überbrüten, wenn nicht bleiben sie zusammen. Alles ist in der Schwebe. Versorgt werden sie z.Zt. noch mit Zuchtfutter + Hanf, Grit und Mineralien + Grünfutter sind täglich frisch.
Freiflug gibt es täglich. Der Sperber ist auf der Lauer aber ich pass auf. Die Falken scheinen im Moment andere Vergnügen zu haben.
Ich hoffe, dass alles gut geht
Schönen Abend
Hans
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.03.2020, 20:33
Alfred Weber Alfred Weber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2003
Beiträge: 2.887
Standard

Guten Abend Sportfreunde,

ich sehe das ganze wie der Michael...und ändere gar nix an meinem eingeschlagenen Plan.

Meine Tauben sind seit dem Endflug 2019 getrennt und bleiben auch weiterhin getrennt bis zum 1.Wettflug der Saison...egal wann der ist.
Die Reiseweibchen sind seit dem 8.März im Freiflug und werden jeden Tag ca. 3-5 Stunden ausgesperrt.
Am Trainingsbeginn müssen sie fliegen und das direkte Flug-Training am Haus wurde bis dato auf 45/50 Minuten ausgeweitet und wird noch auf ca. 60 Minuten ausgedehnt.

Wie jetzt der Ostwind und diese momentane Kälte nachläßt...werde ich meine Tauben zu ersten Trainingseinheiten wegfahren.

Was dann weiter passiert?...darüber mache ich mir keine Gedanken...den ändern kann man es ja eh nicht.
Ich denke mal man sollte sich da nicht gleich ins Boxhorn jagen lassen, alles bisher gewesene auf den Kopf stellen und in Panik ausbrechen wie die Clopapierhamsterer...die gar nicht wissen welchen Schaden Sie bei sich selbst und Tausenden oder Millionen anrichten können mit Ihrem unüberlegtem Handeln.

Also cool bleiben ;-) und macht euch nicht so viele Gedanken...und scheucht nicht alles auf wie unser Baumann aus der Schweiz...der dort wohl ein Problem hat und dieses wohl auch auf uns übertragen will mit seinen Beiträgen.

Ich bin auch der Meinung, das sich unser Verband da sehr viel besser zurück nehmen sollte und nicht schon im Vorfeld auf dies und das verweist...was für uns Brieftaubenzüchter eigentlich noch gar nicht sooo relevant ist.
Da wird im Vorfeld schon mit scharfer Munition geschoßen wo noch gar nichts erforderlich ist.

Wenn ich da gar von einem Schreiber lese (sicher hat der schon 100 Klopapierrollen in seinem Keller gebunkert ;-) )...das sogar schon die Olympiade abgesagt wird und und und....ja wer sind wir Brieftaubenzüchter den?...der Nabel der Welt?
Weil sich bei unserem Sport jede Woche 5-15 Hansln und immer die gleichen in der Einsatzstelle treffen, das dann mit einem Millionenauflauf aus aller Herren Länder wie bei der Olympiade vergleiche...geht's noch

Taubengruß
Alfred Weber
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.03.2020, 07:55
Tauben1977 Tauben1977 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2006
Ort: Niddatal
Beiträge: 557
Standard

Hallo Dieter,

ich verfahre weiter nach Plan, meine Tauben sind getrennt, trainieren seit nun 10 Tagen. Sie kommen an den Wochenenden zusammen, das kann auch von Freitag bis Sonntag sein.
Ich finde es wichtig, dass die Tauben ausreichend Kondition haben, denn wenn es losgeht, dann Schlag auf Schlag. Wann weiß keiner, aber das ist mir erst mal egal. Sie bekommen zwar nur Futter und Wasser, aber dennoch ist es schön zu sehen, wie sie ihre Trainingsleistung täglich verbessern.

Viele Grüße
Markus
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.03.2020, 05:50
linus linus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2008
Ort: Lingen
Beiträge: 1.309
Standard

Hallo
Schade das dieses Thema so wenig Beachtung hier findet. Obwohl wir alle davon betroffen sind.
So ist es doch spannend zu erfahren was der einzelne Züchter jetzt macht und wie er die Tauben führt, sowohl Alte als auch Junge.
Wie ich es mache habe ich bereits berichtet, es wäre schön Nachahmer zu finden die sich hier im "Taubenschlag" über "unsere Sache" äußern.
Wir haben doch jetzt alle so viel Zeit!!!!!!!!!!!!!!
Grüße Hans
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.03.2020, 06:30
Benutzerbild von gonzo
gonzo gonzo ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2004
Ort: Hemmingen
Beiträge: 317
Standard

Hallo,
bei mir schlüpfen heute die ersten Jungen. Die Vögel fliegen morgens von 7 bis 8 Uhr. Die Weibchen gegen Mittag eine Std. und abends wieder die Vögel von 17 bis 18 Uhr. Im Zuchtschlag brüten die 6 Paare auf den 2. Eiern, nachdem ich die ersten zu den Witwern gelegt habe. Eigentlich war der Plan auch noch im Mai die 3. Jungen im Zuchtschlag zu ziehen, aber das werde ich wohl lassen, denn wenn wirklich keine Altreise stattfindet, werden es zu viele Tiere.
Ich hoffe aber stark , dass doch eine Auslese durch die Altreise stattfindet.
Außer Bussard, Rotmilan, Sperber und Turmfalke sind keine Taubenmörder da und die Witwer ziehen schon richtig schnell, lange und weit weg.
__________________
gut flug
Hans-Heinrich
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 19:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.