Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 22.03.2019, 06:25
Konni 433 Konni 433 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2015
Ort: Parchim
Beiträge: 415
Standard


Den Haag: Hunderte Vögel sterben während eines 5G-Experiments!


By
Maria -

November 16, 2018 21009
0


In den Haag hatten sich große Schwärme an Zugvögeln versammelt und saßen in den Bäumen ringsumher, um ihren Weg nach Süden zusammen anzutreten. Plötzlich wurden Hunderte von ihnen tot auf dem Boden liegend aufgefunden.
Die Tiere starben alle an Herzversagen, obwohl sie körperlich gesund waren. Es gab keine Anzeichen für eine Erkrankung, keinen Virus, keine bakterielle Infektion, gesundes Blut, keinen Hinweis auf Vergiftung usw. Die einzig vernünftige Erklärung, die übrig bleibt, war die Einwirkung von Mikrowellen. Denn diese HABEN bekanntermaßen eine Wirkung der Vogelherzen!

Vogelherzen gehen sehr stark in Resonanz mit bestimmten, unregelmäßig gepulsten Mikrowellen (Millionen pro Sekunde!), die allgemein nachweislich eine biologische Wirkung auf Organe haben. Immer wieder wird behauptet, dass Mikrowellen bei niedriger Wattleistung „nicht schaden können“, weil „sie uns nicht kochen“ – eine äußerst verquere „Logik“die aber immer wieder wiederholt wird,was sie nicht richtiger macht. Wer mehr wissen will, kann unter „Der Wirkmechanismus von Mikrowellen“ nachlesen:
DER ANERKANNTE WIRKMECHANISMUS ELEKTROMAGNETISCHER WELLEN BESCHRÄNKT SICH AUCH HEUTE NOCH AUF DIE THERMISCHE WIRKUNG. DIE ERWÄRMUNG VON GEWEBE DURCH MIKROWELLEN IST SOWOHL IN DER TECHNIK ALS AUCH IN DER MEDIZIN DAS STANDARDMODEL FÜR DIE BIOWIRKUNG DURCH NICHTIONISIERENDE STRAHLUNG. SEHR ZÖGERLICH SETZT SICH DIE ERKENNTNIS DURCH, DASS MIKROWELLEN, WEIT UNTERHALB DER ERWÄRMUNG BIOLOGISCH RELEVANTE WIRKUNG ENTFALTEN KÖNNTEN.
Es ist schockierend und erstaunlich, wie naiv die meisten Leute sind, die immer noch blind an die sogenannten „Experten“ und „Behörden“ der FCC-, Telecom- und Wireless-Industriepropaganda glauben.


Wie kann es sein, dass dieses 5G bisher entwickelt wurde, überall eingesetzt werden soll und dass solch wichtige Fakten nicht an die Öffentlichkeit kommen? Die Informationen darüber sind auch auf US-amerikanischen Webseiten zu finden. Offenbar soll das nicht bekannt werden und hinter dem „5G“ stehen milliardenschwere, wirtschaftliche Interessen.
So etwas ist natürlich auch Öl ins Feuer derer, die hier einen Zusammenhang sehen mit der „UN-Agenda 21“ und der Forferung auf den Georgia Guidestones überein, wo offen eine Reduktion der Weltbevölkerung auf 500 Millionen Menschen propagiert wird. Wie genau die „überflüssigen“ 6,6 Milliarden Menschen „reduziert“ (getötet?) werden sollen, steht nicht in der Agenda 21.
Es wird dringend Zeit, dass die Leute endlich alle aufwachen und sich kundig machen, anstelle die Warner als Verschwörungstheoretiker auszulachen.
Vor etwa einer Woche gab es also diesen Vorfall mit den vielen toten Vögeln, die einfach so spontan in einem Park in Den Haag tot von den Bäumen fielen. Und jeder hoffte, dass dies ein einmaliger irgendwie doch harmloser Vorfall sein könnte.
Unglücklicherweise stellt sich aber heraus, dass kurz darauf eine große Anzahl von toten Staren gefunden wurde: Eine Woche nach den tot Vögeln im Huijgenspark in Den Haag, wurden erneut haufenweise tote Vögel gefunden. „The Animal Ambulance“ spricht von mindestens 150 neuen toten Vögeln. Damit steigt die Zahl der unerklärlichen Vogel-Toten auf 297.
Und wieder die gleiche Geschichte: Niemand hat eine Ahnung, was der Grund für diesen plötzlichen Vogeltod sein könnte. Bis herauskam, was letzte Woche so passiert ist, zur gleichen Zeit, als diese Vögel tot von den Bäumen fielen.
An einer Ecke auf dem Dach des HS-Telezentrums ist ein neuer 5G-Mast errichtet worden, der dort auf dem Dach befindet und nicht von unten sichtbar ist. Zu dem besagten Zeitpunkt wurde ein Test von dort aus In Verbindung mit dem niederländischen Bahnhof durchgeführt, um zu sehen, wie groß die Reichweite des Sendemastes war und ob es zu Problemen mit anderen Geräten auf und um den Bahnhof herum kommen würde.
Gleich darauf fielen die Vögel massenhaft tot von den Bäumen. Auch die Enten, die auf dem Jungfernkai herumschwammen, schienen sehr seltsam zu reagieren. Als würden sie alle gleichzeitig mit dem Kopf unter Wasser bleiben wollen, (um der Strahlung zu entgehen?), manche wollten wegfliegen und landeten auf der Straße oder anderswo im Kanal. Fast zeitgleich mit dem Tod der Tiere wurde an der Station Holland Spoor mit einem 5G-Sendemast getestet.


Dazu weitere Informationen zu diesem 5G-Test der letzten Woche:
In der Zwischenzeit (30. Oktober 2018) kamen weitere Informationen durch: Die Vögel, die massenhaft tot von den Bäumen fielen, waren anscheinend tatsächlich Opfer eines Experiments, das an den Tagen in Den Haag durchgeführt wurde. Es wurde tatsächlich eine RF-Strahlung mit einer Spitzenfrequenz von 7,40 GHz getestet wurde. Diese Informationen sollten, wenn möglich, noch bestätigt werden.

Zur Zeit ist noch nicht klar, ob noch weitere Versuche mit 5G-Sendemasten durchgeführt wurden, aber alles, was bisher an Umständen bekannt ist, deutet sehr in Richtung von 5G als wahrscheinlichster Ursache.

Auch schon vorher sind sehr seltsame Dinge passiert. Zum Beispiel wurden im letzten Jahr in Groningen’s Loppersum auch Tests mit
5G durchgeführt, und dort waren Kühe in der Nähe, die zusammengebrochen sind, genau wie in der Schweiz eine komplette Kuhherde in einer Schlucht kollabierte, als dort mit 5G getestet wurde.



Die Plattform von connectiv.eventsbietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit vonconnectiv.eventswächst von Tag zu Tag.
Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du imEvent-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unserenNewsletteran.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim
Hallo Sportfreunde,
im einstellen von Berichten bin ich nicht besonders gut. Mehr Beiträge möchte ich nicht einstellen, es gäbe noch einige. Aber Dieters Bedenken kann ich teilen.
Gruß Konrad

Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 06.06.2020, 09:33
Ken Ken ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2020
Beiträge: 3
Standard

Das Mobilfunknetz wird nicht nur die Tauben Treffen. Ein Extremes Insektensterben und viele andere Tiere wird der Fall sein. Weiterhin wurde durch Studien belegt das auch der menschliche Organismus davon nicht verschont bleibt. Extrem traurig das ganze.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 06.06.2020, 09:35
Ken Ken ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2020
Beiträge: 3
Standard

Umweltmediziner Dr. Joachim Mutter einer der führenden Experten auf dem Gebiet. Einfach mal auf Youtube oder Google eingeben
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 06.06.2020, 12:09
Konni 433 Konni 433 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2015
Ort: Parchim
Beiträge: 415
Standard

Hallo,

für mich ist das auch die Ursache warum ich dieses Jahr schon einige Zuflieger hatte deren Heimatschläge nur 8 bis 15 km Luftlinie entfernt waren. Alle waren körperlich im guten bis sehr gutem Zustand. Auch die Sportfreunde denen ich die Tauben gemeldet habe verstehen es nicht. Eine konnte fast nach Hause sehen.

Gruß Konrad
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 09.06.2020, 08:24
WernerW WernerW ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.210
Standard Aus der Luft gegriffen ????

Zitat:
Zitat von Konni 433 Beitrag anzeigen

Den Haag: Hunderte Vögel sterben während eines 5G-Experiments!


By
Maria -

November 16, 2018 21009
0


In den Haag hatten sich große Schwärme an Zugvögeln versammelt und saßen in den Bäumen ringsumher, um ihren Weg nach Süden zusammen anzutreten. Plötzlich wurden Hunderte von ihnen tot auf dem Boden liegend aufgefunden.
Die Tiere starben alle an Herzversagen, obwohl sie körperlich gesund waren. Es gab keine Anzeichen für eine Erkrankung, keinen Virus, keine bakterielle Infektion, gesundes Blut, keinen Hinweis auf Vergiftung usw. Die einzig vernünftige Erklärung, die übrig bleibt, war die Einwirkung von Mikrowellen. Denn diese HABEN bekanntermaßen eine Wirkung der Vogelherzen!

Vogelherzen gehen sehr stark in Resonanz mit bestimmten, unregelmäßig gepulsten Mikrowellen (Millionen pro Sekunde!), die allgemein nachweislich eine biologische Wirkung auf Organe haben. Immer wieder wird behauptet, dass Mikrowellen bei niedriger Wattleistung „nicht schaden können“, weil „sie uns nicht kochen“ – eine äußerst verquere „Logik“die aber immer wieder wiederholt wird,was sie nicht richtiger macht. Wer mehr wissen will, kann unter „Der Wirkmechanismus von Mikrowellen“ nachlesen:



DER ANERKANNTE WIRKMECHANISMUS ELEKTROMAGNETISCHER WELLEN BESCHRÄNKT SICH AUCH HEUTE NOCH AUF DIE THERMISCHE WIRKUNG. DIE ERWÄRMUNG VON GEWEBE DURCH MIKROWELLEN IST SOWOHL IN DER TECHNIK ALS AUCH IN DER MEDIZIN DAS STANDARDMODEL FÜR DIE BIOWIRKUNG DURCH NICHTIONISIERENDE STRAHLUNG. SEHR ZÖGERLICH SETZT SICH DIE ERKENNTNIS DURCH, DASS MIKROWELLEN, WEIT UNTERHALB DER ERWÄRMUNG BIOLOGISCH RELEVANTE WIRKUNG ENTFALTEN KÖNNTEN.




Es ist schockierend und erstaunlich, wie naiv die meisten Leute sind, die immer noch blind an die sogenannten „Experten“ und „Behörden“ der FCC-, Telecom- und Wireless-Industriepropaganda glauben.


Wie kann es sein, dass dieses 5G bisher entwickelt wurde, überall eingesetzt werden soll und dass solch wichtige Fakten nicht an die Öffentlichkeit kommen? Die Informationen darüber sind auch auf US-amerikanischen Webseiten zu finden. Offenbar soll das nicht bekannt werden und hinter dem „5G“ stehen milliardenschwere, wirtschaftliche Interessen.
So etwas ist natürlich auch Öl ins Feuer derer, die hier einen Zusammenhang sehen mit der „UN-Agenda 21“ und der Forferung auf den Georgia Guidestones überein, wo offen eine Reduktion der Weltbevölkerung auf 500 Millionen Menschen propagiert wird. Wie genau die „überflüssigen“ 6,6 Milliarden Menschen „reduziert“ (getötet?) werden sollen, steht nicht in der Agenda 21.
Es wird dringend Zeit, dass die Leute endlich alle aufwachen und sich kundig machen, anstelle die Warner als Verschwörungstheoretiker auszulachen.
Vor etwa einer Woche gab es also diesen Vorfall mit den vielen toten Vögeln, die einfach so spontan in einem Park in Den Haag tot von den Bäumen fielen. Und jeder hoffte, dass dies ein einmaliger irgendwie doch harmloser Vorfall sein könnte.
Unglücklicherweise stellt sich aber heraus, dass kurz darauf eine große Anzahl von toten Staren gefunden wurde: Eine Woche nach den tot Vögeln im Huijgenspark in Den Haag, wurden erneut haufenweise tote Vögel gefunden. „The Animal Ambulance“ spricht von mindestens 150 neuen toten Vögeln. Damit steigt die Zahl der unerklärlichen Vogel-Toten auf 297.
Und wieder die gleiche Geschichte: Niemand hat eine Ahnung, was der Grund für diesen plötzlichen Vogeltod sein könnte. Bis herauskam, was letzte Woche so passiert ist, zur gleichen Zeit, als diese Vögel tot von den Bäumen fielen.
An einer Ecke auf dem Dach des HS-Telezentrums ist ein neuer 5G-Mast errichtet worden, der dort auf dem Dach befindet und nicht von unten sichtbar ist. Zu dem besagten Zeitpunkt wurde ein Test von dort aus In Verbindung mit dem niederländischen Bahnhof durchgeführt, um zu sehen, wie groß die Reichweite des Sendemastes war und ob es zu Problemen mit anderen Geräten auf und um den Bahnhof herum kommen würde.
Gleich darauf fielen die Vögel massenhaft tot von den Bäumen. Auch die Enten, die auf dem Jungfernkai herumschwammen, schienen sehr seltsam zu reagieren. Als würden sie alle gleichzeitig mit dem Kopf unter Wasser bleiben wollen, (um der Strahlung zu entgehen?), manche wollten wegfliegen und landeten auf der Straße oder anderswo im Kanal. Fast zeitgleich mit dem Tod der Tiere wurde an der Station Holland Spoor mit einem 5G-Sendemast getestet.


Dazu weitere Informationen zu diesem 5G-Test der letzten Woche:
In der Zwischenzeit (30. Oktober 2018) kamen weitere Informationen durch: Die Vögel, die massenhaft tot von den Bäumen fielen, waren anscheinend tatsächlich Opfer eines Experiments, das an den Tagen in Den Haag durchgeführt wurde. Es wurde tatsächlich eine RF-Strahlung mit einer Spitzenfrequenz von 7,40 GHz getestet wurde. Diese Informationen sollten, wenn möglich, noch bestätigt werden.

Zur Zeit ist noch nicht klar, ob noch weitere Versuche mit 5G-Sendemasten durchgeführt wurden, aber alles, was bisher an Umständen bekannt ist, deutet sehr in Richtung von 5G als wahrscheinlichster Ursache.

Auch schon vorher sind sehr seltsame Dinge passiert. Zum Beispiel wurden im letzten Jahr in Groningen’s Loppersum auch Tests mit
5G durchgeführt, und dort waren Kühe in der Nähe, die zusammengebrochen sind, genau wie in der Schweiz eine komplette Kuhherde in einer Schlucht kollabierte, als dort mit 5G getestet wurde.



Die Plattform von connectiv.eventsbietet Dir vielfältige und effektive Möglichkeiten, Dich, Deine Arbeit und/oder Dein Unternehmen bei einem thematisch breitgefächerten Publikum vorzustellen. Die Bekanntheit und auch die Beliebtheit vonconnectiv.eventswächst von Tag zu Tag.
Im digitalen Zeitalter ist es besonders wichtig, einander real zu begegnen. Die Gelegenheit dazu hast Du bei unseren Events. Eine Termin-Übersicht findest Du imEvent-Kalender.
Abonniere doch gleich unseren Youtube-Kanal. Damit unterstützt Du unseren Bekanntheitsgrad und verpasst keine neuen Produktionen mit spannenden Themen und Gästen.
Verpasse auch keine Informationen über kommende Events, sowie interessante Artikel, Beiträge und Menschen und melde Dich ebenfalls für unserenNewsletteran.
Wir entwickeln unsere Plattform ständig weiter und wünschen Dir viel Freude beim
Hallo Sportfreunde,
im einstellen von Berichten bin ich nicht besonders gut. Mehr Beiträge möchte ich nicht einstellen, es gäbe noch einige. Aber Dieters Bedenken kann ich teilen.
Gruß Konrad






Hallo Konrad
ich rate dir solche Artikel mal zu überprüfen was da behauptet wurde, das geht Sekundenschnell !!


Hier ein Link dazu:https://businessindustry.ch/industri...ot-vom-himmel/

So sollen während eines 5G-Tests in Holland Hunderte Vögel aufgrund der hochfrequenten 5G-Strahlung gestorben sein.
„Unsinn“, sagt der Verband. Es habe zur fraglichen Zeit keine 5G-Tests in Den Haag gegeben.
Zwischen Oktober und November 2018 seien zwar tatsächlich Hunderte toter Stare im Huygenspark in Den Haag gefunden worden. Todesursache sei jedoch nicht die Funkstrahlung gewesen. Die Todesursache der Vögel wurde von Wageningen Bioveterinary Research (Lelystad), dem niederländischen Wildlife Health Center (Utrecht), der Erasmus University (Rotterdam) und der Universität Gent analysiert. Von 350 toten Vögeln wurden 20 einer genaueren Untersuchung unterzogen. Von Anfang an wurde eine Vergiftung vermutet, da alle Vögel leere Mägen hatten, was darauf hindeutet, dass sie sich erbrochen hatten und keine weitere Nahrung zu sich nehmen konnten. Es wurde bei diesen 20 Vögeln festgestellt, dass in deren Mägen sich nicht nur Reste von ungiftigen Eibenbeeren fanden, sondern auch Teile des Nadelbaumes selbst, die hochgiftig sind. Wahrscheinlich, so glauben jedenfalls die Biologen, wurden die Bäume zurechtgestutzt, wodurch die Vögel nicht nur die Beeren vom Boden, sondern auch giftige Teile des Baumes zu sich nahmen.




__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 09.06.2020, 18:36
Konni 433 Konni 433 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2015
Ort: Parchim
Beiträge: 415
Standard

Hallo Werner,

werde ich machen denn schaden kann es nicht. Aber ich bin der festen Überzeugung das die Funknetze und alles was damit zu tun hat einen schlechten Einfluss auf alle Tiere haben die sich am Magnetfeld oder ähnlichem orientieren. Unsere Tauben werden ja nicht dümmer aber es gehen zu viele Tauben verloren oder kommen verspätet nach hause. Mit Überforderung hat das kaum zu tun denn es sind oft kürzere Entfernungen die den Tauben Probleme bereiten. Es ist wie mit jedem anderen Produkt, wo Konzerne mit viel Geld dahinter stecken wird auch bei G5 negatives vermieden. Bei Glyphosat ist es nicht anders. Am Ende sind wir die Dummen und werden den Tierschützern zum Fraß vorgeworfen.

Gruß Konrad
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 10.06.2020, 17:22
WernerW WernerW ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.210
Standard

M
Zitat:
Zitat von Konni433 Beitrag anzeigen
Hallo Werner,

werde ich machen denn schaden kann es nicht. Aber ich bin der festenÜberzeugung das die Funknetze und alles was damit zu tun hat einen schlechtenEinfluss auf alle Tiere haben die sich am Magnetfeld oder ähnlichemorientieren.


Hallo Konrad ich schreibe hier die Antwort!!

Schuld sind die Umwelt Veränderungen da gebe ich dir Recht, Probleme haben die Brieftauben zudem bei bestimmten Witterungslagen (wolkenloser Himmel,große Hitze oder zu Kalt)auch durch Haltungsfehlern enden viele Preisflüge mit Verlusten, vermutet wird auch von den Experten , dass die zunehmenden Strahlungen durch Mobilfunksender, Regenradar und Flug - Radaranlagen nebst Vogelabwehr - Anlagen die Orientierungsfähigkeit der Tauben beeinträchtigen.


Richtungswechsel bei den Preisflügen könnten den Tauben ebenso Schwierigkeiten machen.


Zitat:
Zitat von Konni 433 Beitrag anzeigen
Unsere Tauben werden ja nicht dümmer aberes gehen zu viele Tauben verloren oder kommen verspätet nach hause. Mit Überforderung hat das kaum zu tun denn es sind oft kürzere Entfernungen die denTauben Probleme bereiten.



Konrad nach meiner Meinung hat dies damit zu tun dass die Tauben auf den anstrengenden Flügen an Dehydration, Hunger, Erschöpfung oder Verletzung Teilweise den Weg nicht mehr nach Hause finden.

Zitat:
Zitat von Konni 433 Beitrag anzeigen
Es ist wie mit jedem anderen Produkt, wo Konzerne mitviel Geld dahinter stecken wird auch bei G5 negatives vermieden. Bei Glyphosatist es nicht anders. Am Ende sind wir die Dummen und werden den Tierschützern zum Fraß vorgeworfen.

Gruß Konrad



Hier gebe ich dir teilweise Recht ,das "Am Ende sind wir die Dummen und werden den Tierschützern zum Fraß vorgeworfen."
Das machen wir schon selber !!!





__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 10.06.2020, 18:12
Lessing Lessing ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2019
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 513
Standard Gründung...

einer „WhatsApp App Gruppe“ wäre angesagt!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 10.06.2020, 21:27
Konni 433 Konni 433 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2015
Ort: Parchim
Beiträge: 415
Standard

Zitat:
Zitat von Lessing Beitrag anzeigen
einer „WhatsApp App Gruppe“ wäre angesagt!
Hallo,

mein Handy kann nur telefonieren oder SMS schicken. Das hat seit Jahren meine Lebenskultur erhalten und verbessert.

Gruß Konrad
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 11.06.2020, 07:29
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.124
Standard

Zitat:
Zitat von Konni 433 Beitrag anzeigen
Hallo Werner,

werde ich machen denn schaden kann es nicht. Aber ich bin der festen Überzeugung das die Funknetze und alles was damit zu tun hat einen schlechten Einfluss auf alle Tiere haben die sich am Magnetfeld oder ähnlichem orientieren. Unsere Tauben werden ja nicht dümmer aber es gehen zu viele Tauben verloren oder kommen verspätet nach hause. Mit Überforderung hat das kaum zu tun denn es sind oft kürzere Entfernungen die den Tauben Probleme bereiten. Es ist wie mit jedem anderen Produkt, wo Konzerne mit viel Geld dahinter stecken wird auch bei G5 negatives vermieden. Bei Glyphosat ist es nicht anders. Am Ende sind wir die Dummen und werden den Tierschützern zum Fraß vorgeworfen.

Gruß Konrad

Hallo Konrad,
doch unsere Tauben werden dahingehend dümmer und wir mit unserem Handeln auch.

1. Weil wir unsere Vorbereitungen perfektionieren. Den Tauben bleibt gar nichts anderes übrig als zu Fliegen bis sie quasi auf dem Felde der "Ehre" bleiben.
2. Weil wir ihnen beibringen NICHT mehr das Feld anzusteuern, wo sie lernen würden was man dort findet und auch wie man im freien überlebt.
3. Weil wir auf Geschwindigkeit und nicht mehr auf das Aushaltevermögen auslesen. (Was ich durchaus auch praktiziere)
4. Weil wir aus Tieren Züchten die keiner Auslese mehr unterliegen. Früher hatte ein normaler Bestand die Größe von Ca. 40 Tauben und es wurde aus allem gezüchtet was nach der Reise sich als tauglich erwiesen hat. Heute ist es aber so, will man Konkurrenzfähig sein, ist man gezwungen sich nach schnellen Tieren umzusehen. Da diese oftmals viel Geld kosten, wandern sie in die Zuchtschläge ohne je getestet zu werden auf den Wettflügen.
5. Und da gebe ich Dir Recht, dass die von Dir angeführten Punkte (Düngemittel, Pestizide, Handymasten usw.) auch eine Rolle spielen. Aber nicht nur....


Zu 4. und eigene Erfahrungen.

Da ich meine gereisten Jungtiere ja seit 2007 abgebe und wenn ich die Rückmeldungen vergleiche, schneiden eindeutig die am Besten ab die diese gekaufeten und gereisten Tiere an ihre Besten setzen. Alle die die so ein Risiko eingingen haben es nicht bereut. Oder die die ungereiste für die Zucht kaufen und diese an ihre Besten setzen.

Wer nur auf Name und Abstammung züchtet, wird oftmals Erfolglos bleiben. Irgendweie muss ein neues "Element" mit dem vorhandenen verknüpft werden.
Das bringt meiner Meinung nach die Besten Erfolge. Wenn ich NEU eingeführte Tiere mit den bereits bei mir erfolgreichen in der >Zucht< kombiniere habe ich oft Erfolg. Ich nenne das immer NEU an BODENSTÄNDIG.

Hat nicht auch Harry Tamsen schon geschrieben, dass man in der Taubenzucht ebenso wie ein gutes Haus ein gutes FUNDAMENT braucht?

Auch bei mir ist es so, dass die meisten Tiere die ich verliere oftmals aus 2 Neueingeführten Tieren kommen. Diese müssen meiner Meinung nach erst einmal "Ankommen" in dem Schlag wo sie nun sitzen.

Dieses Jahr habe ich 4 Jungtiere eingeführt von einem sehr gut reisenden Züchter und aus ausgelesenen und gutgereisten Zuchttieren.
Eins davon entstammt aus einer Linie die sich bei mir sehr bewährt hat. Es ist das einzige von den 4 das noch da ist. Die anderen 3 haben sich schon am Haus verabschiedet.

Ich bin ganz einfach der Meinung, dass sich ein Tier auch in der neuen Heimat "Wohlfühen und zu Hause" fühlen MUSS! Und auch der "Trottel" der ihnen jeden Tag das Futter gibt muss "passen".

Bei meinem Schlag ist es so: Wenn ich Jungtiere einführe zum Reisen (mache ich jedes Jahr um zu vergleichen und nicht betriebsblind zu sein) , habe ich entweder Sauglück und sie Fliegen gut oder sie fühlen sich in meinem Schlag, also ihrer neuen Heimat nicht wohl. Dementsprechd sind oder waren dann auch die Verluste. Und daran sind dann nur wir und nicht "nur" die Tauben schuld. Es passt halt nicht und dann sind sie weg.

Nur meine Meinung zu Tauben die ja nicht dümmer werden........... und das werden sie im großen und ganzen auch nicht.
Allen einen schönen Feiertag.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Taubensport in Süd-Afrika vor dem Aus ? Flor Züchter-Stammtisch 5 29.10.2014 16:36
Taubensport am ende....... Druifje 31 Züchter-Stammtisch 57 11.11.2009 17:20
Es ist was faul im Staate Taubensport! Daktari Züchter-Stammtisch 7 05.06.2008 17:39
Wer von euch würde nochmal mit den Taubensport anfangen ? Daktari Züchter-Stammtisch 59 16.05.2008 15:53
Wer von euch würde nochmal mit den Taubensport anfangen ? Daktari Züchter-Stammtisch 1 11.05.2008 09:20


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 11:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.