Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #71  
Alt 18.02.2020, 19:02
Benutzerbild von Mime
Mime Mime ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2002
Ort: Warstein
Beiträge: 2.097
Standard

Zitat:
Zitat von kressecreme Beitrag anzeigen
Werter Sascha,

stell dich doch nicht so an – hier geht es doch nicht um meine Art der Selektion.

Du predigst heute Wasser (ohne Medizin) und morgen predigst du Wein (Zitat Mime: "Wenn Tauben krank sind, dann müssen sie Medizin haben.") und das passt nun mal nicht zusammen !

Wer hat dir denn gesagt, dass die Taube krank war? War sie wirklich krank, weißt Du das ganz sicher?

Kann es nicht auch sein, dass sich das Tier im Schlag einfach nur am Auge verletzt hat (z.B. während eines Revierkampfes) und das der Auslöser war?

Bist Du es nicht, der uns immer wieder versucht aufzuklären, dass wir den falschen Zuchtweg wählen, wir müssten wieder die sichere Taube züchten, die nicht bei dem ersten Regen weg ist.

Du hast ein Taube in die Zucht genommen, ob bewusst oder unbewusst, welche 12 mal mindestens 65% der Konkurrenz hinter sich gelassen hat, alle Winde und Wetter und Raubvögel gemeistert hat (Zitat Mime: „Wobei man einfach auch diskutieren muss was eigentlich eine gute Taube ist.”).

Dieses Tier hat, wenn ich es richtig raus gelesen habe, mehr oder weniger zufällig einen 1ten Konkurs gebracht (was hätte sie wohl mit dem besten Zuchtvogel gebracht?).

Ich nehme noch dazu an, das Tier hat nur kurz geflogen und rein alterstechnisch auch noch nicht viel Nachzucht geben können (also prozentual eine Top-Nachzucht-Quote).

Und obwohl sie fliegen kann und offensichtlich auch Top-Nachzucht geben kann und sie genau in das Schema sichere Taube passt, gibst Du ihr keine Chance, obwohl sie sich möglicherweise nur verletzt hat, unter welchen Umständen auch immer und vielleicht gar nicht krank war (vielleicht war sie auch nur zu alt (Zitat Mime: „...ziehe ich ungerne aus alten Tauben Jungtiere - besonders nicht aus älteren Weibchen.”).

Ich nehme an, Du hättest anders gehandelt, wenn es eine frische Nachzucht 147 oder GUS gewesen wäre und ich nehme auch an, dass anstelle des „betagten“ Weibchens ein unerforschter junger Papiertiger diesen Platz einnehmen wird.

Ist auch egal, soll ja jeder machen wie er will.

Nur dann brauche ich nicht mehr lautstark Werbung für Brieftauben und deren korrekter Haltung durch unsereins zu machen…das macht dann keinen Sinn mehr.

Also, nimm´s sportlich und halt die Ohren steif, nächstes mal trinken wir einen zusammen!

Und jetzt hau druff !

Ein hessisches Helau sendet der Tauben-Thorsten

Lieber Thorsten,


du solltest einfach weniger interpretieren und mehr versuchen es zu verstehen.


Da wir keine Weibchen reisen, kann sie nicht 65 % hinter sich gelassen haben....


Die Täubin stammte aus einem Vogel der bei uns u.a. 13/13 mit 1. Konkurs usw. geflogen hat. Sie hat wieder einen 1. Konkurs-Sieger gegeben und hat auch weitere Tauben gegeben mit verschiedenen Vögeln, die Spitze fliegen konnten, wenngleich nicht so ganz hohe Preiszahlen. Sie stammte übrigens - ganz nebenbei aus einem Enkel Olympiade 03 - also eng verwandt mit Gus..
Die Taube ist übrigens "ersetzt" worden durch eine andere Tochter eines anderen Leistungsvogels....



Aber nochmal für dich zum Verständnis: wenn ich 100 Tauben halte und davon erkranken 20 oder 25 oder mehr - dann gehe ich zum Tierarzt und lasse eine Diagnose stellen und behandele die Tauben nach Anweisung. Das bedeutet die Aussage: Wenn Tauben krank sind, dann brauchen sie Medizin.


Wenn ich aber 100 Tauben halte und da sitzt eine einzige in einer Voliere, in der seit Jahren keine Taube negativ aufgefallen ist bzgl des Gesundheitszustandes, die dann ein nasses Auge ausbildet und ich setze diese Taube dann ein paar Tage alleine, damit sie sich regenerieren kann (zugfrei und gut versorgt usw.) und sie regeneriert sich nicht - dann kommt sie aus dem Bestand und wird nicht mit Medizin für das nächste Zuchtjahr aufgepäppelt. Und das ganz unabhängig von ihrer Abstammung. So handhaben wir das.


Und jetzt nochmal meine Frage: wie selektierst du denn auf Gesundheit bzw. Reise- oder Zuchtleistung? Das ist doch interessant drüber zu sprechen.


Gruß Sascha
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 18.02.2020, 21:24
Berger Berger ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2001
Ort: Winseldorf
Beiträge: 503
Standard Selektion auf Gesundheit

Hallo Sascha,
wer auf Reiseleistung selektiert der selektiert automatisch auf Gesundheit, denn ohne diese ist Leistung gar nicht möglich!
Vielleicht liege ich mit dieser Meinung falsch bei Tauben die mit Versorgungskonzepten geführt werden wo wöchentlich wechselnde Medikamente Anwendung finden. Aber dort wo präventiv ohne gearbeitet wird sind die besten Leistungsträger am Ende auch die mit der größten Immunität und damit Gesundheit.
Beste Grüße
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 18.02.2020, 22:48
Günter W. Günter W. ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2018
Ort: Lübeck
Beiträge: 73
Standard Selektion/Auslese

Zitat:
Zitat von Mime Beitrag anzeigen
Hallo Hans,

Faktoren der Auslese sind bei uns natürlich Reise- und Zuchtleistung. Gesundheit. Und dann ist es für mich das Verhalten der einzelnen Taube. Die Taube muss zu mir passen, die Taube muss zu unserer Führung passen. Diesen Punkt kann man oft gar nicht so genau beschreiben und fassen....aber es gibt Tauben, die passen super in unseren Bestand und andere, die vielleicht für Flug- und Reise die gleiche Qualität haben, die passen vom Benehmen und von ihrer Art einfach nicht.

Gruß Sascha

Hallo Sportfreunde,
das vorstehend Geschriebene (von Sascha, sorry für das Du) sehe ich ganz anders. Das ist mir zu pauschal und zu flach.
Das provoziert mich zu folgenden Gegenfragen/-antworten:
1.) Wann seht Ihr die hier zitierte Reiseleistung der Nachzucht Eurer Zuchttauben (was auch Reisetauben sein können)?
Im Zuchtjahr (z.B. 2020), oder als Jährige (2021) sind? Oder doch erst, wenn sie (endlich) Alte (voll ausgereifte Tauben) (2022) sind?
,2.)wann könnt Ihr die Zuchtleistung bewerten?
dito 1.);erst nach mehreren Jahren oder nie (weil Du allein und fern der Hauptfluglinie liegst, oder, heute zu Tage mit entscheidend, kein (sehr) guter Spieler bist.
3.) sind, für mich) züchterische Hämmer:
Das Verhalten der einzelnen Taube (?). Die Taube muß zu unserer Führung im Benehmen (?) passen.
Muß sie gar nicht! Umgedreht wird schon eher ein Schuh draus:
wenn die Taube ein Ass ist, kann sie aussehen, wie sie will( und auch die Eltern). Du wirst alles tun, damit sie ein Ass bleibt und sie im nächsten Jahr an Deine besten Zuchttauben oder deren Nachzucht paaren, oder Dir hier (oder woanders) etwas Passendes besorgen.
Und dann beginnt das Spiel von vorne:
"Verpaaren, bis es passt"
Macht's gut
Günter W.
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 19.02.2020, 05:51
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.035
Standard Auslese

Hallo Sportfreunde,
genau wie es der Sascha beschrieben hat, mache ich es auch.


Ist eine einzelne Krank, bekommt sie im Hasenkasten ihre "LETZTE" Chance. Nutzt sie die nicht, muss sie gehen. Das Risiko dass mir eine einzelne den Bestand versaut ist mir einfach zu groß.


Ich habe voriges Jahr eine Taube für Ca. 250,-€ gekauft. Nachdem sie 14 Tage da war hat sie gehumpelt. Kann passieren. Ich habe da noch 2 Tage zugeguckt und sie humpelte immer noch. Also habe ich sie mir angesehen. Nix auffälliges. Also in den Hasenksasten und abwarten. Nach der Einzelbehandlung wurde sie wieder zu den anderen gesetzt. Aber ich hatte sie von nun an ständig im Auge. Alles gut dachte ich.

Bis zum Anpaaren. Da habe ich gesehen, dass das Flügelgelenk nicht so ist wie ich mir das vorstelle. Sie mußte sofort meinen Schlag verlassen. Sofort. Dabei hatte ich keine Diagnose was es genau war. Aber soll ich warten bis die anderen anfangen zu "Humpeln".

Das habe ich in den 80er Jahren mal mitgemacht. Lieber einmal daneben liegen und 250,-€ verbraten. Das war übrigens eine der sogannnten harten Tauben. Ein Weitstreckler. Toller Vogel, aber anscheinend Krank.


Überhaupt Weitstreckler: Komische Tauben. Alle Weibchen haben gelegt. Selbst die >Oma< (bei der wäre es mir egal gewesen ob sie legt oder nicht, die bleibt einfach) aus 2005. Nur 4 Weibchen von den Weitstrecklern nicht. Die wollen einfach nicht so wie ich. Kann aber auch Zufall sein.

Aber das sind wesentlich ruhigere Tauben als meine anderen, viel weniger Temperament. Die gucken sich an und wenn es passt und sie sich einig sind geht das dann alles geräuschlos vonstatten.


Allen ein gutes Gelingen in der Zucht.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 19.02.2020, 05:54
Benutzerbild von Mime
Mime Mime ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2002
Ort: Warstein
Beiträge: 2.097
Standard

Zitat:
Zitat von Berger Beitrag anzeigen
Hallo Sascha,
wer auf Reiseleistung selektiert der selektiert automatisch auf Gesundheit, denn ohne diese ist Leistung gar nicht möglich!
Vielleicht liege ich mit dieser Meinung falsch bei Tauben die mit Versorgungskonzepten geführt werden wo wöchentlich wechselnde Medikamente Anwendung finden. Aber dort wo präventiv ohne gearbeitet wird sind die besten Leistungsträger am Ende auch die mit der größten Immunität und damit Gesundheit.
Beste Grüße

Hallo Alfred,


das ist natürlich (sic!) richtig. Aber da unser Schlag z.b. nur Vögel reist müssen wir bei den Weibchen, die wir zur Zucht einsetzen, schon eine harte Messlatte anlegen.

Gruß Sascha
Mit Zitat antworten
  #76  
Alt 19.02.2020, 06:00
Benutzerbild von Gorgo
Gorgo Gorgo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 142
Standard

Zitat:
Zitat von Pfaelzer Beitrag anzeigen
Hallo Sportfreunde,
genau wie es der Sascha beschrieben hat, mache ich es auch.


Ist eine einzelne Krank, bekommt sie im Hasenkasten ihre "LETZTE" Chance. Nutzt sie die nicht, muss sie gehen. Das Risiko dass mir eine einzelne den Bestand versaut ist mir einfach zu groß.


Ich habe voriges Jahr eine Taube für Ca. 250,-€ gekauft. Nachdem sie 14 Tage da war hat sie gehumpelt. Kann passieren. Ich habe da noch 2 Tage zugeguckt und sie humpelte immer noch. Also habe ich sie mir angesehen. Nix auffälliges. Also in den Hasenksasten und abwarten. Nach der Einzelbehandlung wurde sie wieder zu den anderen gesetzt. Aber ich hatte sie von nun an ständig im Auge. Alles gut dachte ich.

Bis zum Anpaaren. Da habe ich gesehen, dass das Flügelgelenk nicht so ist wie ich mir das vorstelle. Sie mußte sofort meinen Schlag verlassen. Sofort. Dabei hatte ich keine Diagnose was es genau war. Aber soll ich warten bis die anderen anfangen zu "Humpeln".

Das habe ich in den 80er Jahren mal mitgemacht. Lieber einmal daneben liegen und 250,-€ verbraten. Das war übrigens eine der sogannnten harten Tauben. Ein Weitstreckler. Toller Vogel, aber anscheinend Krank.
Hallo Thomas

Ich glaube selbst wenn du Angst hast sie könnte deine Tauben anstecken ,wäre es sowieso zu spät, sie saß ja schon zwischen ihnen.Wenn sie was hatte ,hat sie die Erreger schon ausgeschieden und deine haben es evtl schon aber erkranken nicht .Neue Tauben sollte man eigentlich immer eine gewisse Zeit in Quarantäne setzen.Ich habe es auch nie gemacht. Ist zu leichtsinnig ich weiß ,aber einfacher und bequemer. Naja wie auch immer ,ich tue mich jedenfalls mit der Selektion von Tauben sehr schwer,deshalb spiele ich ja auch nicht so gut.
Gruß Mario

Geändert von Gorgo (19.02.2020 um 06:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 19.02.2020, 06:05
Benutzerbild von Mime
Mime Mime ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2002
Ort: Warstein
Beiträge: 2.097
Standard

Zitat:
Zitat von Gorgo Beitrag anzeigen
Hallo Thomas

Ich glaube selbst wenn du Angst hast sie könnte deine Tauben anstecken ,wäre es sowieso zu spät, sie saß ja schon zwischen ihnen.Wenn sie was hatte ,hat sie die Erreger schon ausgeschieden und deine haben es evtl schon aber erkranken nicht .Neue Tauben sollte man eigentlich immer eine gewisse Zeit in Quarantäne setzen.Ich habe es auch nie gemacht. Ist zu leichtsinnig ich weiß ,aber einfacher und bequemer. Naja wie auch immer ,ich tue mich jedenfalls mit der Selektion von Tauben sehr schwer,deshalb spiele ich ja auch nicht so gut.
Gruß Mario

Hallo Mario,


daran anschließend möchte ich dich mal was fragen: würdest du gerne härter selektieren können und damit vielleicht besser reisen? Oder bist du mit dem Zustand so für dich zufrieden und sagst: Reiseleistung ist nicht ganz so entscheidend - ich lasse auch mal eine schwächere Taube laufen - - Hauptsache ich hab Spaß dran?

Gruß Sascha
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 19.02.2020, 06:09
Yahoo Yahoo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.10.2011
Ort: Worpswede
Beiträge: 177
Standard

Moin Sportfreunde,

da ich nach meiner Überzeugung für die Zucht von Tauben zu wenig Ahnung habe, habe ich hier für mich schlichtweg den Weg der simplen Vermehrung gewählt!

Aus meiner Sicht keine so schlechte Wahl - ich bin zufrieden. Die Tauben müssen meinem Erscheinungsbild einer Reisetaube entsprechen und dürfen auch einmal eine schwierige Phase mit Krankheit durchgemacht haben. Ich bin überzeugt, dass ich als Liebhaber die meisten Fehler mache und dementsprechend drücke ich bei Bedarf auch mal ein Auge zu.

Übertriebene Härte, wie von nicht wenigen in entsprechenden Fällen oftmals gewählt, sehe ich schon als bedenklich an. Jeder sollte sich über sein eigenes Leitbild schon im Klaren sein. Folgen wir hier nicht oftmals dem eines anderen, welchen wir ohnehin nicht erreichen können, wenn wir mal ehrlich zu uns sind!?

https://www.youtube.com/watch?v=sCJu71JxmbE

https://pro-palomas.de/viel-zuechten-streng-auslesen/
__________________
Bis dann
Frank

Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein.
Alle Ängste, alle Sorgen, sagt man, blieben darunter verborgen und dann würde, was uns groß und wichtig erscheint, plötzlich nichtig und klein!(Reinhard Mey)

>> carpe diem <<
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 19.02.2020, 06:18
Benutzerbild von Gorgo
Gorgo Gorgo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 142
Standard

Zitat:
Zitat von Mime Beitrag anzeigen
Hallo Mario,


daran anschließend möchte ich dich mal was fragen: würdest du gerne härter selektieren können und damit vielleicht besser reisen? Oder bist du mit dem Zustand so für dich zufrieden und sagst: Reiseleistung ist nicht ganz so entscheidend - ich lasse auch mal eine schwächere Taube laufen - - Hauptsache ich hab Spaß dran?

Gruß Sascha
Hallo Sascha

Ich möchte schon besser spielen. Die Konstanz fehlt noch bischen. Können tun meine es schon. Was Selektion auf Krank betrifft ,versuche ich zu unterscheiden. Bei bestimmten Bakterien (Bsp:Salmonellen ,Paramyxo) oder bei Viren (Bsp:Rota ,Herpes) da kannst du nichts machen. Entweder das Imunsystem schafft es oder nicht.Da brauche ich gar nicht anfangen zu selektieren ,da muss Medizin soweit es geht im Vorfeld geimpft werden oder bei Ausbrauch gegeben werde. Dann gibt es Erkrankungen wie Kokzidose ,Trichos usw,da würde ich bei dir sein mit Selektion ,das scheiden ja nur bestimmte latent kranke aus. Die raus zu finden und zu beseitigen macht dann wieder Sinn. Also zusammenfassend unterscheiden was es für eine Krankheit ist,dann handeln. Was Selektion von Reiseleistung in meinem Fall betrifft . Ich gebe einigen evtl zu viele Chancen,da würde ich gerne manchmal den Liebhaber in mir vergessen können. So ich hoffe ,das es verständlich rüber kam.
Gruß Mario
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 19.02.2020, 06:24
Benutzerbild von Mime
Mime Mime ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2002
Ort: Warstein
Beiträge: 2.097
Standard

Zitat:
Zitat von Gorgo Beitrag anzeigen
Hallo Sascha

Ich möchte schon besser spielen. Die Konstanz fehlt noch bischen. Können tun meine es schon. Was Selektion auf Krank betrifft ,versuche ich zu unterscheiden. Bei bestimmten Bakterien (Bsp:Salmonellen ,Paramyxo) oder bei Viren (Bsp:Rota ,Herpes) da kannst du nichts machen. Entweder das Imunsystem schafft es oder nicht.Da brauche ich gar nicht anfangen zu selektieren ,da muss Medizin soweit es geht im Vorfeld geimpft werden oder bei Ausbrauch gegeben werde. Dann gibt es Erkrankungen wie Kokzidose ,Trichos usw,da würde ich bei dir sein mit Selektion ,das scheiden ja nur bestimmte latent kranke aus. Die raus zu finden und zu beseitigen macht dann wieder Sinn. Also zusammenfassend unterscheiden was es für eine Krankheit ist,dann handeln. Was Selektion von Reiseleistung in meinem Fall betrifft . Ich gebe einigen evtl zu viele Chancen,da würde ich gerne manchmal den Liebhaber in mir vergessen können. So ich hoffe ,das es verständlich rüber kam.
Gruß Mario

Hallo Mario,
ja, so ist es verständlich. Es ist ja auch ok so. Ich denke Tauben sollten auch erstmal Chancen bekommen zu zeigen was sie können. Oft liegt es auch mehr am Züchter, dass sie nicht mehr bringen, als an der Taube. Weil er irgendetwas nicht richtig gesteuert hat, sage ich mal.
Als Beispiel kann ich hier unseren "483" nennen. Der flog jährig 6 Preise und zweijährig bei 13 Einsätzen auch nur 6 Preise und das ist mir eigentlich zu wenig und er stand zur Selektion. Dann habe ich mir seine Ergebnisse nochmal angesehen und festgestellt - ich hatte es nicht so auf dem Schirm - dass er mit den 6 Preisen als zweijähriger über 500 As-Punkte erzielt hatte. Da dachte ich, dass der es, wenn er so früh fliegen kann, doch auch besser können muss mit mehr Preisen. Also wurde er behalten und bekam im kommenden Frühjahr ein anderes Weibchen. Mit der verstand er sich sehr gut. Ergebnis dieses Jahr: 11 Preise mit 850 oder so As-Pkt.
Und so sind es wirklich oftmals Dinge, die wir als Züchter selbst beeinflussen können, damit eine Taube mehr Leistung abruft.


Gruß Sascha
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 09:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.