Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Taubengesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.11.2015, 16:39
Prox Prox ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Oyten
Beiträge: 1.001
Standard Trichomonaden

Hallo Sportfreunde,

ich gehöre zu den Unbelehrbaren, die, ob sie es haben oder nicht, im Frühjahr auf dem ersten Gelege eine Kur gegen Tricho mit Ritzol/Ronidazol 10 % vornehmen.

Wenn ich in der Nachbarschaft der Taubenklinik oder eines Taubenfachtierarztes wohnen würde, sehe die Sache auch bei mir anders aus. Aber unter mindestens 400 Km Fahrstrecke habe ich keine Möglichkeit.

Viele TÄ und Sportfreunde sagen nun, dass diese 10 % schon lange nicht mehr ausreichen, um eine Gesundung zu erzielen. Sie empfehlen Produkte mit 20 % einzusetzen. Die soll es angeblich geben.

Jetzt zu meinen Fragen:
1. Stimmen diese Aussagen mit der Unterdosierung?

2. Ich habe noch eine volle Dose Ritzol 10 %.
Kann ich diese noch verwerten, indem ich die doppelte Menge (also dann
20 %) verabreiche? Oder ist dieses für die Tauben schädlich?

Würde mich freuen, wenn ihr mir hierzu einen Ratschlag geben könntet.

Gruß
Wilfried (Prox)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.11.2015, 17:59
Benutzerbild von Taube1999
Taube1999 Taube1999 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Uelzen
Beiträge: 921
Standard

Hallo Wilfried,

du kannst geben was du willst. Ob 10% oder 20% von dem Zeug, es kommt immer auf die Dosierung an. Es sollte immer nach Vorschrift gegeben werden, damit es nicht zu einer Resistenzbildung kommt.
Ist der Zeitraum zu kurz oder unterdosiert kann es passieren, dass du nicht alle Erreger abtötest.
Ist die Dosierung zu hoch kann es auf die Organe deiner Tauben gehen.
Ich habe aber keine Ahnung aber davon jede Menge, denn ich bin kein Tierarzt!
__________________
Gut Flug
Christian

Ich weiß, dass ich nicht viel weiß, aber das weiß ich sicher!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.11.2015, 21:07
Benutzerbild von rudi1
rudi1 rudi1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2006
Ort: Nordhorn
Beiträge: 2.692
Standard

Hallo,

einer meiner Mentoren hat immer gesagt: „keine Medizin ist so schädlich wie die Krankheit“

Gruß Rudi
__________________
„Alkohol tötet langsam“, aber wenn man es nicht eilig hat, macht das nichts!!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.11.2015, 09:39
Benutzerbild von gesmo
gesmo gesmo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2012
Ort: Mülheim -Ruhr
Beiträge: 779
Standard

Zitat:
Zitat von Prox Beitrag anzeigen
Hallo Sportfreunde,

ich gehöre zu den Unbelehrbaren, die, ob sie es haben oder nicht, im Frühjahr auf dem ersten Gelege eine Kur gegen Tricho mit Ritzol/Ronidazol 10 % vornehmen.

Wenn ich in der Nachbarschaft der Taubenklinik oder eines Taubenfachtierarztes wohnen würde, sehe die Sache auch bei mir anders aus. Aber unter mindestens 400 Km Fahrstrecke habe ich keine Möglichkeit.

Viele TÄ und Sportfreunde sagen nun, dass diese 10 % schon lange nicht mehr ausreichen, um eine Gesundung zu erzielen. Sie empfehlen Produkte mit 20 % einzusetzen. Die soll es angeblich geben.

Jetzt zu meinen Fragen:
1. Stimmen diese Aussagen mit der Unterdosierung?

2. Ich habe noch eine volle Dose Ritzol 10 %.
Kann ich diese noch verwerten, indem ich die doppelte Menge (also dann
20 %) verabreiche? Oder ist dieses für die Tauben schädlich?

Würde mich freuen, wenn ihr mir hierzu einen Ratschlag geben könntet.

Gruß
Wilfried (Prox)
Hallo Wilfried ,
wenn dein Bestand nicht anfällig gegen Trichos " war " so würde ich das auf 10 % belassen.
Habe vor einigen Jahren bei den Jungen GIARDIEN als Diagnose bekommen.
Produkt Behandlung Ridzol von der Klinik aus Essen
Aber keine Trichos gefunden.
Von Pulver über mehrere Tage sind viele mir erfolgreiche Züchter abgekommen.
Kabseln ist der sichere Weg , da stimmt dann die Menge.
Mein Rest - Pulver habe ich vernichtet.
N S mit einem geringen Befall mit Trichos reist man auch erfolgreich. ( Abstrich- Diagnose )

Gruß Wilfried
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.11.2015, 11:06
Prox Prox ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Oyten
Beiträge: 1.001
Standard

Zitat:
Zitat von gesmo Beitrag anzeigen
Hallo Wilfried ,
wenn dein Bestand nicht anfällig gegen Trichos " war " so würde ich das auf 10 % belassen.
Habe vor einigen Jahren bei den Jungen GIARDIEN als Diagnose bekommen.
Produkt Behandlung Ridzol von der Klinik aus Essen
Aber keine Trichos gefunden.
Von Pulver über mehrere Tage sind viele mir erfolgreiche Züchter abgekommen.
Kabseln ist der sichere Weg , da stimmt dann die Menge.
Mein Rest - Pulver habe ich vernichtet.
N S mit einem geringen Befall mit Trichos reist man auch erfolgreich. ( Abstrich- Diagnose )

Gruß Wilfried
Hallo Namensvetter Wilfried,

ich werde die Dose Ridzol 10 % noch aufbrauchen. Ich glaube nicht, dass meine Truppe besonders anfällig für Trichos ist. Ich dagegen muss eingestehen, dass ich sehr oft Gespenster sehe, wo keine sind.

Mit Pulver kure ich auch nur in der reisefreien Zeit. Während den Flügen stehen nur Kapseln von unterschiedlichen Herstellern auf dem Programm.

Was sind Giardien? 70 Jahre Brieftauben, und noch nie gehört.
Sollte das eine Bildungslücke sein, bitte meine 100 Lebensjahre einbeziehen. Oder meinst du Gardienen, die kenne ich.

Gruß
Wilfried (Prox)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.11.2015, 11:21
Benutzerbild von taubendidi
taubendidi taubendidi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 4.325
Standard

Zitat:
Zitat von Prox Beitrag anzeigen
Hallo Namensvetter Wilfried,

ich werde die Dose Ridzol 10 % noch aufbrauchen. Ich glaube nicht, dass meine Truppe besonders anfällig für Trichos ist. Ich dagegen muss eingestehen, dass ich sehr oft Gespenster sehe, wo keine sind.

Mit Pulver kure ich auch nur in der reisefreien Zeit. Während den Flügen stehen nur Kapseln von unterschiedlichen Herstellern auf dem Programm.

Was sind Giardien? 70 Jahre Brieftauben, und noch nie gehört.
Sollte das eine Bildungslücke sein, bitte meine 100 Lebensjahre einbeziehen. Oder meinst du Gardienen, die kenne ich.

Gruß
Wilfried (Prox)
Moin Wilfried
Im Internet mußt du nur suchen,wirst immer fündig !

https://de.wikipedia.org/wiki/Giardien
__________________
MFG
DIETER;-)
http://rotermundtauben.de/

In den Augen meines Hundes
Liegt mein ganzes Glück,
All mein Inneres, Krankes, Wundes
Heilt in seinem Blick.

Friederike Kempner
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.11.2015, 11:48
Benutzerbild von Standard
Standard Standard ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2003
Ort: Schüttorf (Ohne )
Beiträge: 1.394
Standard

Hallo Wilfied

Du schreibst: N S mit einem geringen Befall mit Trichos reist man auch erfolgreich. ( Abstrich- Diagnose )

Das sehe ich etwas anders. Am Anfang sind es nur wenige Trichos, aber nach einigen Wochen und zusätzlicher Stress werden es immer mehr. Dann ist es zu spät, und du bekommst es während der Reise nicht mehr im Griff.
__________________
Gruß Hermann

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !

„Eine gute Rede hat einen guten Anfang und ein gutes Ende – und beide sollten möglichst dicht beieinander liegen.“ (Mark Twain)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.11.2015, 11:58
Benutzerbild von taubendidi
taubendidi taubendidi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 4.325
Standard

Zitat:
Zitat von Standard Beitrag anzeigen
Hallo Wilfied

Du schreibst: N S mit einem geringen Befall mit Trichos reist man auch erfolgreich. ( Abstrich- Diagnose )

Das sehe ich etwas anders. Am Anfang sind es nur wenige Trichos, aber nach einigen Wochen und zusätzlicher Stress werden es immer mehr. Dann ist es zu spät, und du bekommst es während der Reise nicht mehr im Griff.
Hallo
Das ist so nicht unbedingt richtig ! Es ist bei unseren Tauben bei der Untersuchung im Winter schon oft ein geringer Befall mit Trichos festgestellt worden. Kamen die Tauben dann durch Versorgung und Freiflug in gute Form,wurden diese dann kurz vor der Reise nicht mehr festgestellt ! Wie Wilfried schon schreibt:Eine sonst gesunde Taube kann mit einem geringen Befall von Trichos gut leben....
__________________
MFG
DIETER;-)
http://rotermundtauben.de/

In den Augen meines Hundes
Liegt mein ganzes Glück,
All mein Inneres, Krankes, Wundes
Heilt in seinem Blick.

Friederike Kempner
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.12.2015, 08:40
Benutzerbild von gesmo
gesmo gesmo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2012
Ort: Mülheim -Ruhr
Beiträge: 779
Standard

Zitat:
Zitat von Standard Beitrag anzeigen
Hallo Wilfied

Du schreibst: N S mit einem geringen Befall mit Trichos reist man auch erfolgreich. ( Abstrich- Diagnose )

Das sehe ich etwas anders. Am Anfang sind es nur wenige Trichos, aber nach einigen Wochen und zusätzlicher Stress werden es immer mehr. Dann ist es zu spät, und du bekommst es während der Reise nicht mehr im Griff.
Hallo Hermann ,

ein Kalter Schlag mit Durchzug hat zumeist viele Probleme mit Trichos ( u. a )

Zudem liegt es noch an der Tauben - Sorte , die weniger anfällig ist.

Und es gibt noch verschiedene Tricho - Stämme ,

vieles ist hausgemacht " Unterdosierung " die Starken Erreger überleben....somit .

entsteht eine Abhängigkeit , das kenne ich noch ausR V Tauben Spiel .

B G Wilfried
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.11.2015, 13:58
Prox Prox ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Oyten
Beiträge: 1.001
Standard

Zitat:
Zitat von taubendidi Beitrag anzeigen
Moin Wilfried
Im Internet mußt du nur suchen,wirst immer fündig !

https://de.wikipedia.org/wiki/Giardien
Hallo Dieter,

du hast ja Recht.
Bin erst richtig bei dem Antwortschreiben auf diese mir fremde Diagnose aufmerksam geworden.

Jetzt komme ich gerade rein. Habe 4 Schläge pikobello sauber gemacht und ausgesaugt. Das macht Spaß. Habe früher mal Briefmarken gesammelt. Die Alben brauchte man nicht reinigen. Verstehe nicht, wie ich von Briefmarken auf Brieftauben gekommen bin.

So, jetzt ist die Pause vorbei. Wikipedia anklicken und schauen, ob man Giardien essen kann.

Gruß
Wilfried (Prox)

Werder - HSV = 1:1
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Trichomonaden rudi1 Züchter-Stammtisch 15 30.03.2012 08:54
Kuren und vorbeugende Medikamentengaben Pfaelzer Züchter-Stammtisch 91 08.01.2010 14:18
Trichobehandlung während der Hauptmauser Franz Taubengesundheit 4 18.09.2002 00:41
Video, Trichomonaden Tiberius Mohr, Tierarzt Taubengesundheit 0 16.08.2001 00:22
Trichomonaden Tiberius Mohr, Tierarzt Taubengesundheit 3 04.11.2000 08:06


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 09:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.