Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.02.2020, 06:38
Benutzerbild von taubendidi
taubendidi taubendidi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 4.282
Standard Nur Futter und Wasser

Moin Sportfreunde
Sicher haben einige den Bericht über unseren Reg.Meister Heinrich Windhorst im Taubenmarkt gelesen. Ich habe ihn auch gelesen,und konnte es kaum glauben was dort stand.: NUR FUTTER UND WASSER,KEINE
JUNGTIERFLÜGE,und natürlich auch KEINE Trainingsflüge !Ich hätte es wohl auch nicht geglaubt,wenn ich nicht Heinrich Windhorst besten Freund Johann Mayer kennen würde,bei ihm habe ich mal nachgefragt,und er hat alles bestätigt was in dem Bericht stand.Es gibt ja auch auch hier einige Züchter die sehr wenig,bis nichts geben,und sehr gut fliegen. Ich muss wohl nochmal umdenken,und von den vielen Beiprodukten wieder wegkommen,schließlich ging es am Anfang hier ja auch fast ganz ohne. Die Taube muss wieder ganz in den Vordergrund,nur sie und der Schlag(bei Heinrich eine alte Scheune),sind wohl doch der Schlüssel zum Erfolg.Das es ohne Beiprodukte gehen kann,das könnte ich mir zur Not noch vorstellen,aber ohne Jungtierflüge ,dieser Gedanke war schon hart ! Heinrich ,und auch Johann Meyer,beide machen das ! Heinrich hat den besten Jährigen in der FG,und Johann ist 2. Jährigen Meister in unserer RV geworden......Eines steht für mich fest,ich werde es testen! Da die Tauben bei uns im Winter außer Blitz fast nichts bekommen wird die Umstellung auch nicht schwer fallen.Ich sage immer "probieren geht über studieren",daran werde ich mich jetzt halten,zumindest bei den ersten Flügen,und dann schauen wir mal......
__________________
MFG
DIETER
http://rotermundtauben.de/

In den Augen meines Hundes
Liegt mein ganzes Glück,
All mein Inneres, Krankes, Wundes
Heilt in seinem Blick.

Friederike Kempner
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.02.2020, 07:37
Holzpony Holzpony ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2014
Ort: Dörverden
Beiträge: 29
Standard

Hallo Dieter,

ich habe den Artikel auch gelesen. Sportfreunden Windhorst hat 16 Zuchtpaare und zieht etwa 50 Jungtauben im Frühjahr. Das sind 2 Zuchten. So weit so gut. Von ca. 25 gezogenen Jungvögeln hat er 17 jährige Vögel an den Start gebracht und 8 haben die Reise überstanden.

Die Quote ist nicht schlecht. Viele, welche die Jungen reisen, haben eine weit aus höhere Verlustquote.

So wie es im Artikel steht, werden weder die Jungen noch die Alten privat trainiert. Stimmt das so?

Wenn dem so ist, ist das wirklich sehr interessant!

Viele Grüße
Uli
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.02.2020, 07:54
Benutzerbild von taubendidi
taubendidi taubendidi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 4.282
Standard

Zitat:
Zitat von Holzpony Beitrag anzeigen
Hallo Dieter,

ich habe den Artikel auch gelesen. Sportfreunden Windhorst hat 16 Zuchtpaare und zieht etwa 50 Jungtauben im Frühjahr. Das sind 2 Zuchten. So weit so gut. Von ca. 25 gezogenen Jungvögeln hat er 17 jährige Vögel an den Start gebracht und 8 haben die Reise überstanden.

Die Quote ist nicht schlecht. Viele, welche die Jungen reisen, haben eine weit aus höhere Verlustquote.

So wie es im Artikel steht, werden weder die Jungen noch die Alten privat trainiert. Stimmt das so?

Wenn dem so ist, ist das wirklich sehr interessant!

Viele Grüße
Uli
Moin Uli
Mein Freund Johann Meyer hat gesagt das der Artikel so stimmt,und wenn er das sagt dann ist das so. Beide Sportfreunde reisen seit rund 3 Jahren keine Jungen mehr. Bei dem einen(Johann Meyer) war der Grund die JTK,das wollte er nicht mehr mitmachen,Jahr für Jahr. Bei Windhorst war der Grund das er seine Körbe immer von der Scheune nach unten bringen muss,das schafft er aber auf Grund seines Alters nicht mehr. Bei den Altflügen helfen ihn wohl seine Kinder?? dabei,das wollte er ihnen aber nicht auch noch bei den Jungtierflügen zumuten.Da sein Freund Johann dann mit den Jungen aufgehört hat zu fliegen,hat er sich dann gleich angeschlossen.
__________________
MFG
DIETER
http://rotermundtauben.de/

In den Augen meines Hundes
Liegt mein ganzes Glück,
All mein Inneres, Krankes, Wundes
Heilt in seinem Blick.

Friederike Kempner
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.02.2020, 08:54
linus linus ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2008
Ort: Lingen
Beiträge: 1.309
Standard

Hallo Dieter
Ein interessanter Artikel über den Sportfreund Windthorst. Ich glaube ihm. Kenne einen ähnlichen Fall. Der Züchter spielt keine Vor-Trainingsflüge. Der erste Preisflug ist der Start. Jungtauben werden nicht gespielt, nur 2-3 mal an den privaten Korb gewöhnt und dann am Haus aufgelassen. Keine Beiprodukte, keine Medikamente. Die Tauben bekommen als Jährige die erste Impfung Paramyxo.
Außer Futter, Grit und Mineralien, klares Wasser gibt es nichts. Die Tauben können im eigenen Garten Grün und Erde und was es da sonst noch gibt aufnehmen.
Reiseleistung immer über 50%. Verluste äußerst gering. Da ihm das so keiner glaubt, sagt er nichts mehr dazu. Leider.
Nach der Alttaubenreise ist Urlaub. 4 - 6 Wochen Griechenland. So geht es auch.
Schönen Sonntag
Hans
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.02.2020, 10:49
Benutzerbild von Mime
Mime Mime ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2002
Ort: Warstein
Beiträge: 2.128
Standard

Zitat:
Zitat von taubendidi Beitrag anzeigen
Moin Sportfreunde
Sicher haben einige den Bericht über unseren Reg.Meister Heinrich Windhorst im Taubenmarkt gelesen. Ich habe ihn auch gelesen,und konnte es kaum glauben was dort stand.: NUR FUTTER UND WASSER,KEINE
JUNGTIERFLÜGE,und natürlich auch KEINE Trainingsflüge !Ich hätte es wohl auch nicht geglaubt,wenn ich nicht Heinrich Windhorst besten Freund Johann Mayer kennen würde,bei ihm habe ich mal nachgefragt,und er hat alles bestätigt was in dem Bericht stand.Es gibt ja auch auch hier einige Züchter die sehr wenig,bis nichts geben,und sehr gut fliegen. Ich muss wohl nochmal umdenken,und von den vielen Beiprodukten wieder wegkommen,schließlich ging es am Anfang hier ja auch fast ganz ohne. Die Taube muss wieder ganz in den Vordergrund,nur sie und der Schlag(bei Heinrich eine alte Scheune),sind wohl doch der Schlüssel zum Erfolg.Das es ohne Beiprodukte gehen kann,das könnte ich mir zur Not noch vorstellen,aber ohne Jungtierflüge ,dieser Gedanke war schon hart ! Heinrich ,und auch Johann Meyer,beide machen das ! Heinrich hat den besten Jährigen in der FG,und Johann ist 2. Jährigen Meister in unserer RV geworden......Eines steht für mich fest,ich werde es testen! Da die Tauben bei uns im Winter außer Blitz fast nichts bekommen wird die Umstellung auch nicht schwer fallen.Ich sage immer "probieren geht über studieren",daran werde ich mich jetzt halten,zumindest bei den ersten Flügen,und dann schauen wir mal......

Hallo Dieter,
du hast vor einiger Zeit irgendwo geschrieben, dass letztlich alles eine Frage der Selektion ist. Man kann Brieftauben fast auf alles selektieren....und so ist es eben auch bei Medikamentengaben oder Beiproduktegaben usw. Es geht mit viel, es geht mit wenig....man muss nur sein System haben und es durchziehen und darauf knallhart auslesen.

Mal eine andere Frage: weißt du ob der Sportfreund Windthorst seinen Tauben im Winter Freiflug gibt bzw. geben kann?

Gruß Sascha
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.02.2020, 10:54
Benutzerbild von taubendidi
taubendidi taubendidi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 4.282
Standard

Zitat:
Zitat von Mime Beitrag anzeigen
Hallo Dieter,
du hast vor einiger Zeit irgendwo geschrieben, dass letztlich alles eine Frage der Selektion ist. Man kann Brieftauben fast auf alles selektieren....und so ist es eben auch bei Medikamentengaben oder Beiproduktegaben usw. Es geht mit viel, es geht mit wenig....man muss nur sein System haben und es durchziehen und darauf knallhart auslesen.

Mal eine andere Frage: weißt du ob der Sportfreund Windthorst seinen Tauben im Winter Freiflug gibt bzw. geben kann?

Gruß Sascha
Moin Sascha
In dem Bericht steht ab Mitte Oktober sind die Schläge zu.
__________________
MFG
DIETER
http://rotermundtauben.de/

In den Augen meines Hundes
Liegt mein ganzes Glück,
All mein Inneres, Krankes, Wundes
Heilt in seinem Blick.

Friederike Kempner
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.02.2020, 10:57
Benutzerbild von Mime
Mime Mime ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2002
Ort: Warstein
Beiträge: 2.128
Standard

Zitat:
Zitat von taubendidi Beitrag anzeigen
Moin Sascha
In dem Bericht steht ab Mitte Oktober sind die Schläge zu.

Danke - das wundert mich ein wenig. Einige Züchter, die es so machen und die Tauben als Jungtiere wenig oder gar nicht reisen, geben dann aber fast ganzjährig Freiflug. Das hilft natürlich.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.02.2020, 12:56
Konni 433 Konni 433 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2015
Ort: Parchim
Beiträge: 387
Standard

Hallo Dieter,

habe den Bericht auch gelesen und sehe es für mich als machbaren Beweis an das es geht. Auch wenn ich die Sportfreunde nicht kenne habe ich keinen Grund es anzuzweifeln. Tolle Leistung und nachahmenswert. In der Zeitung steht auch ein sehr interessanter Beitrag von Dr. Peter Boskamp. Und ich weiß oder bin mir nicht sicher ob ein Impfen erst als Jähriger nun besser ist oder schon so früh wie möglich als Jungtaube sein sollte. Habe es mit den Jungen früher ähnlich gemacht und habe die JTK kaum ernsthaft mitbekommen. Aber da nicht alle Tauben gleich sind, hilft etwas Training der ein oder anderen Jungtaube schon. Mancher kann es gleich der andere braucht etwas Hilfe. Aber die Vorgehensweise vom Sportfreund Windhorst ist nachvollziehbar. Und einen guten Schlag sollte man nicht verlassen oder verändern. Ob es ebenerdig einen Einbruch der Leistung gibt könnte man testen. Denn diese Frage stellt sich im Alter bei vielen Sportfreunden die einen höher gelegenen Schlag haben.

Gruß Konrad
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.02.2020, 17:40
Berger Berger ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2001
Ort: Winseldorf
Beiträge: 513
Standard

Hallo zusammen,
Ohne das ich den Artikel in der BT schon gelesen habe bin ich aber schon etwas verwundert über die Diskussion und die Argumentation einiger, hatte ich doch gedacht, dass die Herren wissen was sie bisher gemacht haben bzw. wissen was sie mit X und Y Produkt, Futter usw. erreichen oder besser bewirken können.

Und zum Thema des Trainings oder Setzen möchte ich sagen, wenn man seine Jungtauben gar nicht mehr setzt und so keine Erfahrung sammeln lässt und auch keine Auslese darauf basierend durchführt, der macht in meinen Augen doch meilenweite Schritte zurück anstelle nach vorne. Ich will jetzt nicht verstanden werden als das ich Verfechter des ständigen extensiven Trainieren auf der BAB bin aber gar nicht mehr setzen kann ich mir nicht vorstellen meinen Bestand kurz, Mittel und langfristig zu verbessern. Und das Thema der JTK kann man lange genug vor der Reisesaison „lösen“ wenn man will.
Beste Grüße
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.02.2020, 17:53
Benutzerbild von taubendidi
taubendidi taubendidi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 4.282
Standard

Zitat:
Zitat von Berger Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
Ohne das ich den Artikel in der BT schon gelesen habe bin ich aber schon etwas verwundert über die Diskussion und die Argumentation einiger, hatte ich doch gedacht, dass die Herren wissen was sie bisher gemacht haben bzw. wissen was sie mit X und Y Produkt, Futter usw. erreichen oder besser bewirken können.

Und zum Thema des Trainings oder Setzen möchte ich sagen, wenn man seine Jungtauben gar nicht mehr setzt und so keine Erfahrung sammeln lässt und auch keine Auslese darauf basierend durchführt, der macht in meinen Augen doch meilenweite Schritte zurück anstelle nach vorne. Ich will jetzt nicht verstanden werden als das ich Verfechter des ständigen extensiven Trainieren auf der BAB bin aber gar nicht mehr setzen kann ich mir nicht vorstellen meinen Bestand kurz, Mittel und langfristig zu verbessern. Und das Thema der JTK kann man lange genug vor der Reisesaison „lösen“ wenn man will.
Beste Grüße
Moin
Zu ihren 1.Absatz möchte ich mich nicht äußern,sie müssen wohl so schreiben als ein Vertreter einer Firma die Beiprodukte vertreibt.
Der 2, Absatz wundert mich aber doch etwas . Ich bitte mir mal den Unterschied zu erklären :
1.)Ich trainiere meine Jungen ,setze möglichst alle Flüge,und behalte die Besten.Ihren letzten Satz ignoriere ich mal weil es doch wohl heißt dieses "Lösen" soll eine bewußtes herbei führen der JTK bedeuten.
2.) Ich setze keine Jungen,habe keine JTK,behalte alle Jungen.Diese kommen als Jährige alle in den Korb,und ich behalte am Ende die Besten.
Für mich ist der Unterschied nur die unterschiedliche Methode.
__________________
MFG
DIETER
http://rotermundtauben.de/

In den Augen meines Hundes
Liegt mein ganzes Glück,
All mein Inneres, Krankes, Wundes
Heilt in seinem Blick.

Friederike Kempner
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 06:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.