Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 19.02.2020, 12:24
Benutzerbild von gesmo
gesmo gesmo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2012
Ort: Mülheim -Ruhr
Beiträge: 779
Standard

Zitat:
Zitat von Standard Beitrag anzeigen
Hallo Wilfried


Nehmen wir mal an bei gleicher Abstammung und Herr Aarden wäre der Züchter, wenn er dann noch leben würde.


Was wäre dann ?


Es wäre eine Originale und gleichzeitig eine reine Aarden Taube, sowie jetzt auch. Die Taube hat sich ja nicht verändert.
Hallo Hermann , meinst du das ....

. Taube von 2014 im Pedrigree ? wäre. Aarden persönlich , darauf antworte ich .

So ist es nur der Besitzer - der die Taube 100 % als Eigentum darstellt .

Bei der ersten Verpaarung mit einer anderen Taube kann es sich nicht um eine 100% Aarden Tauben Handeln .vorher auch nicht ...seit 1955 schon wie im Film.verkreuzt.....

Es gibt keine reine Jan Aarden Taube . Die cleveren haben das festgelegt ... ist doch einfach ... wer kann die Leistung von vor 1959 noch angeben ? Das wurde verbreitet - Geschäftsmodell - richtig Kohle.
machen die damit . Da wird ein " Träumchen " sugessiert . so möchte ich auch mal reisen " Eisenharte " Sorte / Stamm ????? Jan Aarden "....

Das soll nicht heißen das es keine guten sind - oder daraus fallen können .
So einfach ist das .... hier bei uns will keiner Enkel aus Asse haben ..... aber von Jan Aarden Tauben die werden werden heilig gesprochen .. alles Adelige .
Wer es nicht verstehen will der soll es lassen . Mein Anliegen war/ ist Aufklärung .
Mehr geht nicht .
Grüße Wilfried
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.02.2020, 13:12
Benutzerbild von gesmo
gesmo gesmo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2012
Ort: Mülheim -Ruhr
Beiträge: 779
Standard

Zitat:
Zitat von gesmo Beitrag anzeigen
Hallo Hermann , meinst du das ....

. Taube von 2014 im Pedrigree ? wäre. Aarden persönlich , darauf antworte ich .

So ist es nur der Besitzer - der die Taube 100 % als Eigentum darstellt .

Bei der ersten Verpaarung mit einer anderen Taube kann es sich nicht um eine 100% Aarden Tauben Handeln .vorher auch nicht ...seit 1955 schon wie im Film.verkreuzt.....

Es gibt keine reine Jan Aarden Taube . Die cleveren haben das festgelegt ... ist doch einfach ... wer kann die Leistung von vor 1959 noch angeben ? Das wurde verbreitet - Geschäftsmodell - richtig Kohle.
machen die damit . Da wird ein " Träumchen " sugessiert . so möchte ich auch mal reisen " Eisenharte " Sorte / Stamm ????? Jan Aarden "....

Das soll nicht heißen das es keine guten sind - oder daraus fallen können .
So einfach ist das .... hier bei uns will keiner Enkel aus Asse haben ..... aber von Jan Aarden Tauben die werden werden heilig gesprochen .. alles Adelige .
Wer es nicht verstehen will der soll es lassen . Mein Anliegen war/ ist Aufklärung .
Mehr geht nicht .
Grüße Wilfried
https://www.pipa.be/newsandarticles/...-pigeon-part-1


noch was gefunden , wie es begann .


Bis in alle Ewigkeit 100 % Jan Aarden .


Verkaufs- Strategie .
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.02.2020, 16:27
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.072
Standard Name

Hallo,
das und jedes andere Kind braucht einen Namen.
So ein Kult wird doch auch mit Bricoux, Delbar, Cattrijsse oder noch weiter zurück Van der Felde usw. gemacht.


Ich erzähl euch jetzt mal was: Voriges Jahr habe ich einen späten Vogel aus meinem Stammvogel angeboten. Der ist ein Enkel Wittenbuik und Turbo die beiden Halbbrüder aus dem Kleinen, dem Stammvogel von Vandenabeele. Der 592 ist ja ein halbwegs guter. Daran habe ich eine Tochter des "Thor" von Karsten Stappert gesetzt. Der "Thor" (und an ihm saß wieder eine Tochter 592) ist der Vollbruder des 592. Also Linienzucht wie man sie bei Vandenabeele kaum noch bekommen hat. Und wenn, dann Sauteuer.

Diesen "Späten" wollte niemand weil ich als Züchter der Täubin die am 592 saß, Karsten Stappert angegeben habe.

Als ich dann die Abstammung und die Taube noch einmal eingestellt habe und die Mutter als Vandenabeele angegeben habe, hat der "Späte" sofort einen Käufer gefunden. Sogar per Sofort Kaufen.



Das Kind braucht einen Namen. Normalerweise dürfte ich sowas gar nicht schreiben, denn wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen. Aber genau so verhält es sich. Ich möchte nicht Wissen wie mich jetzt wieder einige Betiteln.


Andere Geschichte: Ich hatte einen Roten der sehr gut geflogen hat. Aber Vater und Mutter waren Blau! Also das das Weibchen das Ei gelegt hat weiß ich genau, aber nicht wer der Vater war. Also habe ich das "Frei" gelassen. Den jungen roten wollte keiner in der Auktion......Er war noch nicht einmal "Unter Beobachtung", später in Kassel hat ihn dann einer gekauft. Der wollte gar keine Taube kaufen, aber er meinte dass hier die Leistung stimme und wohl auch die Abst. da keine dasteht.



@Achim: Ist keine Werbung, aber wie sonst hätte ich das darstellen sollen? Manchmal muss man Ross und Reiter nennnen.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.02.2020, 16:45
Benutzerbild von gesmo
gesmo gesmo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2012
Ort: Mülheim -Ruhr
Beiträge: 779
Standard

Zitat:
Zitat von Standard Beitrag anzeigen
Hallo Wilfried


Ich denke das man schreiben kann " 100 % Aarden oder auch z.B. 100 % Janssen "


Was nicht richtig wäre wenn man Schreiben würde " 100 % Original Aarden "

Die Linie wurde ja zu 100 % beibehalten, wenn es dann so ist.
http://pigeons.dr-warzecha.de/index....-11&ln=1?&ln=1


Hallo Hermann ,
extra für dich .... Mutterlinien .
den nahmen kannte ich nicht

Mein Opa und Stiefvater haben immer nach einer Vererber- Linie von Weibchen - unbewusst gezüchtet. -- jong dat muste macken - .ut de chute wiwer musste trecke .

Das konnte ich noch in etwa , nachvollziehen , nachdem ich diesen Artikel kannte .
Versuch macht klug ....wo es passt alles i o , wo nicht eben nicht .

Hermann , Danke für deine Fragen .....
Gruß Wilfried

Geändert von gesmo (19.02.2020 um 16:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19.02.2020, 17:05
Benutzerbild von Standard
Standard Standard ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2003
Ort: Schüttorf (Ohne )
Beiträge: 1.362
Standard

Hallo Wilfried auch ich danke


Wie heist das moderne Wort ? " Marketing " Da fällt mir ein was in dem Janssen Buch geschrieben stand. Einer der Brüder hat wohl seine anderen Brüder gefragt als ein Taubenkäufer da war. Was will er den denn jetzt haben, eine Taube oder eine Abstammung ?
__________________
Gruß Hermann

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !

„Eine gute Rede hat einen guten Anfang und ein gutes Ende – und beide sollten möglichst dicht beieinander liegen.“ (Mark Twain)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 19.02.2020, 18:33
Benutzerbild von haluter
haluter haluter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2010
Ort: Bochum-Wattenscheid
Beiträge: 3.007
Standard

Zitat:
Zitat von Pfaelzer Beitrag anzeigen
Hallo,
das und jedes andere Kind braucht einen Namen.
So ein Kult wird doch auch mit Bricoux, Delbar, Cattrijsse oder noch weiter zurück Van der Felde usw. gemacht.


Ich erzähl euch jetzt mal was: Voriges Jahr habe ich einen späten Vogel aus meinem Stammvogel angeboten. Der ist ein Enkel Wittenbuik und Turbo die beiden Halbbrüder aus dem Kleinen, dem Stammvogel von Vandenabeele. Der 592 ist ja ein halbwegs guter. Daran habe ich eine Tochter des "Thor" von Karsten Stappert gesetzt. Der "Thor" (und an ihm saß wieder eine Tochter 592) ist der Vollbruder des 592. Also Linienzucht wie man sie bei Vandenabeele kaum noch bekommen hat. Und wenn, dann Sauteuer.

Diesen "Späten" wollte niemand weil ich als Züchter der Täubin die am 592 saß, Karsten Stappert angegeben habe.

Als ich dann die Abstammung und die Taube noch einmal eingestellt habe und die Mutter als Vandenabeele angegeben habe, hat der "Späte" sofort einen Käufer gefunden. Sogar per Sofort Kaufen.



Das Kind braucht einen Namen. Normalerweise dürfte ich sowas gar nicht schreiben, denn wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen. Aber genau so verhält es sich. Ich möchte nicht Wissen wie mich jetzt wieder einige Betiteln.


Andere Geschichte: Ich hatte einen Roten der sehr gut geflogen hat. Aber Vater und Mutter waren Blau! Also das das Weibchen das Ei gelegt hat weiß ich genau, aber nicht wer der Vater war. Also habe ich das "Frei" gelassen. Den jungen roten wollte keiner in der Auktion......Er war noch nicht einmal "Unter Beobachtung", später in Kassel hat ihn dann einer gekauft. Der wollte gar keine Taube kaufen, aber er meinte dass hier die Leistung stimme und wohl auch die Abst. da keine dasteht.



@Achim: Ist keine Werbung, aber wie sonst hätte ich das darstellen sollen? Manchmal muss man Ross und Reiter nennnen.
Du bist schon ganz schön ausgeschlafen, 2017 habe ich von einer sehr bekannten SG einen Enkel Branco im Internet ersteigert, der dort so angeboten wurde, für 70€. Ich konnte es nicht glauben, für 70€ den er war auch ein Enkel Harry, bei der nächsten Versteigerung der SG stand die Schwester als Enkelin Harry und kostete 680€, ich schreibe doch, die wenigsten können Abstammungen lesen, Gottseidank.

M.f.G. Achim

Zur Zeit braucht da nur Kittel stehen, das reicht auch.
__________________
http://zuchtschlagfigoreynaertbosua.jimdo.comZum Reichtum führen viele Wege. Und die meisten sind Schmutzig" Marcus Tullius Cicero ( 106-43 v. Chr).
" Die Strafe zähmt den Menschen, macht ihn aber nicht besser" Friedrich Wilhelm Nietzsche
(1844-1900), deutscher Philosoph.

Journal Impact Factor (JIF
Gebildet ist,
wer weiß,
wo er findet,
was er nicht weiß.


HOMPAGE der RV- WATTENSCHEID
BEACHTEN
http://www.brieftaubenreisevereinigung-wattenscheid.de/







Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 19.02.2020, 19:48
Konni 433 Konni 433 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2015
Ort: Parchim
Beiträge: 387
Standard

Hallo,

ich denke wir sollten nicht den Fehler machen wie unsere Politiker und das Volk für dumm halten. Abstammungen können sicher mehr lesen als hier propagiert wird. Eine Taube die ich heute ins Auge fasse kann mich zwei Tage später schon nicht mehr interessieren. Vielleicht weil auf dieser oder einer anderen Plattform eine andere ins Spiel kommt. Weil man sich doch noch entschließt etwas für einen guten Zweck zu tun. Einem manchmal der Verstand wichtiger ist als der Geldbeutel, ebenso umgekehrt. Bei der Schnelllebigkeit und Masse der angebotenen Tauben ist die Spanne der Entscheidung für einen Kauf oder Ersteigerung sehr groß. Manchmal haben sich auch andere Möglichkeiten zerschlagen und man startet einen Neuen Versuch. Oder ein Sportfreund rät einem zu oder ab diese Taube zu erwerben. Auch suchen Sportfreunde schnell noch einen farblich passenden Partner für eine Taube. Ob nun gerade Kittel oder sonst wer aktuell ist, den züchterischen Wert kann wohl keiner beurteilen, genauso wenig kann man die Kaufentscheidung beurteilen. Aber jemanden zu unterschätzen ist das dümmste was man machen kann.

Gruß Konrad
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 19.02.2020, 21:39
Benutzerbild von Alfred Weber
Alfred Weber Alfred Weber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2003
Ort: Kirchdorf - Abtschlag, Am Steinacker 4
Beiträge: 3.093
Standard

Zitat:
Zitat von Pfaelzer Beitrag anzeigen
Hallo,
das und jedes andere Kind braucht einen Namen.
So ein Kult wird doch auch mit Bricoux, Delbar, Cattrijsse oder noch weiter zurück Van der Felde usw. gemacht.


Ich erzähl euch jetzt mal was: Voriges Jahr habe ich einen späten Vogel aus meinem Stammvogel angeboten. Der ist ein Enkel Wittenbuik und Turbo die beiden Halbbrüder aus dem Kleinen, dem Stammvogel von Vandenabeele. Der 592 ist ja ein halbwegs guter. Daran habe ich eine Tochter des "Thor" von Karsten Stappert gesetzt. Der "Thor" (und an ihm saß wieder eine Tochter 592) ist der Vollbruder des 592. Also Linienzucht wie man sie bei Vandenabeele kaum noch bekommen hat. Und wenn, dann Sauteuer.

Diesen "Späten" wollte niemand weil ich als Züchter der Täubin die am 592 saß, Karsten Stappert angegeben habe.

Als ich dann die Abstammung und die Taube noch einmal eingestellt habe und die Mutter als Vandenabeele angegeben habe, hat der "Späte" sofort einen Käufer gefunden. Sogar per Sofort Kaufen.



Das Kind braucht einen Namen. Normalerweise dürfte ich sowas gar nicht schreiben, denn wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen. Aber genau so verhält es sich. Ich möchte nicht Wissen wie mich jetzt wieder einige Betiteln.


Andere Geschichte: Ich hatte einen Roten der sehr gut geflogen hat. Aber Vater und Mutter waren Blau! Also das das Weibchen das Ei gelegt hat weiß ich genau, aber nicht wer der Vater war. Also habe ich das "Frei" gelassen. Den jungen roten wollte keiner in der Auktion......Er war noch nicht einmal "Unter Beobachtung", später in Kassel hat ihn dann einer gekauft. Der wollte gar keine Taube kaufen, aber er meinte dass hier die Leistung stimme und wohl auch die Abst. da keine dasteht.



@Achim: Ist keine Werbung, aber wie sonst hätte ich das darstellen sollen? Manchmal muss man Ross und Reiter nennnen.
Andere Geschichte: Ich hatte einen Roten der sehr gut geflogen hat. Aber Vater und Mutter waren Blau! Also das das Weibchen das Ei gelegt hat weiß ich genau, aber nicht wer der Vater war. Also habe ich das "Frei" gelassen. Den jungen roten wollte keiner in der Auktion......Er war noch nicht einmal "Unter Beobachtung", später in Kassel hat ihn dann einer gekauft. Der wollte gar keine Taube kaufen, aber er meinte dass hier die Leistung stimme und wohl auch die Abst. da keine dasteht.


Hallo Thomas,
war das ein echter "Roter" oder ein rezessiver...den das habe ich selbst erlebt. Vater blau Mutter geh und auch deren Eltern blau und geh - Sohn rezessiv rot - der Hintergrund "Meulemann"

Das aber weißt Du ja selbst ;-)

Taubengruß
Alfred
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 20.02.2020, 05:59
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.072
Standard

Zitat:
Zitat von Alfred Weber Beitrag anzeigen
Andere Geschichte: Ich hatte einen Roten der sehr gut geflogen hat. Aber Vater und Mutter waren Blau! Also das das Weibchen das Ei gelegt hat weiß ich genau, aber nicht wer der Vater war. Also habe ich das "Frei" gelassen. Den jungen roten wollte keiner in der Auktion......Er war noch nicht einmal "Unter Beobachtung", später in Kassel hat ihn dann einer gekauft. Der wollte gar keine Taube kaufen, aber er meinte dass hier die Leistung stimme und wohl auch die Abst. da keine dasteht.


Hallo Thomas,
war das ein echter "Roter" oder ein rezessiver...den das habe ich selbst erlebt. Vater blau Mutter geh und auch deren Eltern blau und geh - Sohn rezessiv rot - der Hintergrund "Meulemann"

Das aber weißt Du ja selbst ;-)

Taubengruß
Alfred

Hallo Alfred,
nein, der war richtig Rot. Vater und Mutter kamen aus Dirk de Beer-Tauben. Und da sitzt nix rotes drin. Die Dame war Untreu, meine einzige Erklärung.

Vor Jahren hatte ich ein fahles Weibchen verkauft. In dem Abteil saßen 5 fahle und ein dunkelroter Stieneker. Das Weibchen war eine Fahle. Herausgekommen aus den beiden Fahlen, also den Eltern der fahlen die ich verkauft habe eine ganz normale fahle. Aber die zog wieder dunkelrote nach und fahle und weiße usw. Auch da muss die Dame des Hauses mit dem dunkelroten ein Techtelmechtel gehabt haben.

Ich Glaube mittlerweile nur noch an die Weibchen die die Eier legen. Wer letztendlich der Vater war? Wer weiß das zu 100% wenn er sie nicht in Einzelboxen sitzen hat? Ich Glaube das kommt öfters vor als wir Glauben. Da ich Indigos, fahle, rote, schimmel usw. habe (die sogenannte Bunte Gesellschaft) kommt es auch mal vor dass da ein Schimmel liegt oder ein roter usw. was nicht sein kann. Das kommt vor. Aber es ist nun mal wie es ist und so müssen wir es nehmen. Meistens verschenke ich die dann.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 20.02.2020, 06:33
Benutzerbild von gesmo
gesmo gesmo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2012
Ort: Mülheim -Ruhr
Beiträge: 779
Standard

Zitat:
Zitat von Konni 433 Beitrag anzeigen
Hallo Wilfried,
vorneweg bin ich weder Verkäufer und noch viel weniger Experte. Da Abstammungen von jedem Sportfreund nach bestem Wissen und Gewissen angegeben werden sollten spricht nichts gegen diese Bezeichnung. Es werden ausschließlich Aardentauben angegeben. So ist nach meiner Meinung eine genetische Reinheit gegeben also 100%. Anders wäre es wenn der Begriff Original gefallen wäre. Das Original existiert nicht mehr. Es sind Nachkommen von einem Original. Und es kann korrekterweise nur von einem Hinweis auf ein Original gesprochen werden. Das ist für mich ein Unterschied. Bei der Vererbung achten wir auf diesen Unterschied. Da würde mich mal Deine Meinung zu etwas ähnlichem interessieren. Züchter A kauft von zwei Züchtern B und C Tauben. Kreuzt diese miteinander und hat riesen Erfolg. Beim Verkauf oder Weiterverkauf des
Nachwuchses steht dann, verkaufe eine Orginal A Taube. Wer darf oder kann den Anspruch geltend machen Original zu sein. Macht ein Besitz der Taube es gleich zu einer Originalen? Zugestehen als Verweis auf etwas könnte ich diesen Begriff der Aardenabstammung. Aber wie viele Abstammungen sehen so sauber aus. Wenn man es noch kleinlicher sieht können wir gar nicht mehr von Originalen sprechen, dann wären die Abstammungen so Dick wie ein Heft in der am Anfang eine Taube aus dem 19.Jahrhundert steht. Diese wäre dann vielleicht das Original.

Gruß Konrad
Hallo Konni ,
So der Werdegang in Kurzform .
100 % tig habe ich Tauben von Morsnowski , Stiel N l , Bölting , Kleinöder -( Eitel S G )
Kämpken- verstorbener Freund 2004 .
-----------
Pedigees -- ich nenne die Fleischkarten - da stehen überall ( Knaller ) drin !


Also brauche ich nur nach Vitalität schauen - Handeln .Auslesen.


Wenn ich die verarbeiten muss --- stehen die Knaller rechts außen oder kippten ab.


Sie würde mich also zurückwerfen und in der Entwicklung hindern.


Ich gehe nach Fakten ...


So , wenn ich dann ein Täubchen verschenke bekommt er eine Original Wilfried Taube .


Aber ohne Abstammung von hier bis nach München --- Grins


Grüße Wilfried

Geändert von gesmo (20.02.2020 um 06:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 06:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.