Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Sonstiges > Dies und das

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.02.2012, 19:39
Benutzerbild von rudi1
rudi1 rudi1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2006
Ort: Nordhorn
Beiträge: 2.692
Standard Forum bei Andreas Drapa

Hallo liebe Sportfreunde,

wie ich schon manchmal angedeutet habe, ist die Kenne unter den Brieftaubenzüchtern schon sehr unterschiedlich verteilt. Das fiel mir an diesem Wochenende ganz besonders auf. Bin ich bis jetzt oft über die unglaublichen Leistungen von Günter Prange und Hubert Borker in Erzückung ausgebrochen, die ja auch bei mir im Reg. Verband reisen, komme ich an diesem Wochenende mit einer gewissen Hochstimmung zurück. Ich möchte kurz erklären warum. Ich war am Freitag, den 10.2.2012 nach Königbach-Stein gefahren. Zum traditionellen Forum bei Andreas Drapa.

Das Forum begann am Freitagnachmittag und endete am Sonntagmorgen um 11 Uhr. Zu diesem Forum haben sich 20 Brieftaubenzüchter aus der ganzen Bundesrepublik und aus der Schweiz eingefunden. So durch Zufall erfuhr man dann von einem bescheidenen Züchter, der geradewegs gegenüber saß, dass er eine der nationalen Ass-Weibchen sein eigen nennen konnte und nicht vor Jahren, nein ganz aktuell auf der diesjährigen DBA. Also hier traf ich die Creme de la Creme. Die Gespräche waren dementsprechend gehaltvoll was ich mit offenen Ohren aufgenommen habe.

Nun zum eigentlichen Forum am Samstagmorgen. In den letzten Jahren, also in der Zeit in der ich wieder Brieftauben halte, habe ich viele Foren mit sehr, sehr erfolgreichen Züchtern besucht. Aber dieses Forum ist eine andere Liga. Kein Bla-bla sonder hier wurde Ross und Reiter genannt. Kein Wunder, dass dieses Forum diesen Zuspruch hat und viele Erfolgreiche jedes Jahr wieder kommen. Ich kann natürlich keine Namen nennen.

Nach dem gemeinschaftlichen Mittagessen in einem Hotel mit hervorragender badischen Küche fuhren wir auf den Zuchtschlag von Andreas Drapa. Er hält 32 Zuchtpaare und diese Tauben haben 174 erste Konkurse geflogen. Wahrlich eine Goldgrube an phantastischen Tauben. Eine der besten Tauben, die alle in der Hand begutachten konnten, war Pokerface. Dieser Vogel flog 9 mal den 1. Konkurs. Dann wurde uns der Hero gezeigt. Er flog 8 x den ersten Konkurs und war 5e Olympiataube in Polen 2011 – Sportklasse Kat. A Kurzstrecke. Eine ganz besondere Perle war die Cassandra mit 6 Ersten. Sie war 1e Olympiasieger in Polen 2011, Sportklasse Kat. B Allround und 1e Europameister Mittelstr. Ass-Taube Master Award BRD Versele Laga. Ganz besonders hat mich der Blitz beeindruckt. Er flog 8 mal den Ersten.

Auch bei Andreas Drapa sieht man, dass man als Weltmeister sich auf den Erfolgen nicht ausruhen kann. So hat er dieses Jahr von Friedrich Bohlmann die Blue Wonder gekauft, die 7 mal den Ersten flog. Dazu die Miss Ruhrgebiet, die 3 x den Ersten flog und letztes Jahr ja auch den Wolfgang von Wolfgang Röper auf der Verbandsausstellung. Ein Vogel hat es mir besonders angetan: Der „Super Fahle“, der einen Ersten gegen 14000 Tauben geflogen hat. Und was für eine super Farbe: fahl!!! Dann bekamen wir noch den Marco, 4e Olympiataube und Rihanna 5e Olympia Taube in die Hand. Auch wieder so beeindrucken in der Hand dass ich an meine Tauben denken musste, wo nur die Farbe schöner war und alles andere mit einer Kirchturmtaube zu vergleichen ist. Der I-Punkt vom Taubenkucken, war dann der Messi, 1. Euro Cup Sieger, der 4 Erste auf dem Konto hat. Und jeder konnte die einzelnen Tauben so lange in die Hand nehmen, wie er wollte. Das war schon Klasse!!!

Um jetzt nicht weiter zu langweilen komme ich jetzt zum weiteren Verlauf des Abends. Um das kurz zu machen, das Abendessen in dieser Gemeinschaft war wieder super und der Abend brachte interessante Züchtergespräche bis in den frühen Morgen.

Der Sonntagmorgen begann um ca. 8 Uhr mit dem gemeinsamen Frühstück. Traditionell wird von Andreas Drapa unter den Anwesenden ein Gutschein für eine Drapa Taube verlost. Ich staunte nicht schlecht, als ich der glückliche Gewinner wurde: Eine Jungtaube gezüchtet aus einer nationalen Asstaube, wurde von Andreas zugefügt. Ich konnte mein Glück kaum fassen. Zu erwähnen war noch die ausgesprochene nette Bewirtung bei Frau Drapa am Samstagnachmittag mit Kaffe und Kuchen. Kein Wunder, dass so ein Wochenende schnell ausgebucht ist, da auch die Teilnehmerzahl auf 20 beschränkt wird.

Ich finde, dies ist eine tolle Idee von einem der besten Schläge der Welt. Warum machen das andere Spitzenschläge nicht? Mit solchen Lehrstunden von hervorragenden Könnern im Taubensport können alle viel lernen. Wir haben noch andere in Deutschland, die ihr Wissen weitergeben könnten. Viele davon sind aber schon alt und nehmen es mit ins Grab. Damit muss dann von vielen das Rad neu erfunden werden. Muss das sein??? Was meint ihr dazu. Sollte man die Spitzen in unserem Sport dazu animieren, Wissen zu übermitteln, an Jüngere, an noch sehr aktive??? Wäre das nicht auch unter Tierschutz Aspekten angeraten, viel Kenne, weniger Verluste?

Mit freundlichem Gruß aus Nordhorn

Rudi



__________________
„Alkohol tötet langsam“, aber wenn man es nicht eilig hat, macht das nichts!!
  #2  
Alt 12.02.2012, 20:30
Benutzerbild von Jörch
Jörch Jörch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: Sulz a.N.
Beiträge: 2.406
Standard

Hallo Rudi,

ich finde, das war jetzt doch mal lesenswert.

Grüße, Jörg
__________________
"Jeder hat ´nen Vogel"
  #3  
Alt 12.02.2012, 20:34
SUNCITY2012 SUNCITY2012 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2012
Ort: Ebensfeld
Beiträge: 63
Standard

Hallo Rudi 1 .....
Habe gerade deinen sehr interressanten Bericht gelesen und kann dir nur zustimmen, bin genau der selben Meinung und sag nur...
Von ihm können sich die meisten Züchter eine Scheibe abschneiden.
Kenne Andreas Drapa noch vor der 1.Deutschen Meisterschaft das war 1997 vergess ich nie....
Mein Alter Lehrmeister Hans Röder aus Nürnberg (leider vor 2 Jahren verstorben) hatte dieses Treffen möglich gemacht.
War damals 22 J. und bin schon damals für mein Alter auf ein paar guten
Schlägen gewesen, aber kann nur sagen das ich Tauben in einer solchen
Topverfassung für die Jahreszeit wo wir dort waren noch nie vorher gesehen habe.
Und habe danach gedacht, ich mache auch alles an meinen Tauben und mir war auch nie eine Arbeit zu viel, von da an war mir klar du brauchst
die richtigen Tauben, dann kannst du dir einen Teil des Fleißes sparen.
Lange Rede.... Es war für mich als Jungzüchter eine Erfahrung die ich bis
heute sehr schätze und kann mich nur anschließen, offen für alle Fragen
Tips für die Zukunft, konnte ihn immer anrufen er war schon damals ein Pate
in sachen Jungzüchter, darum konnte ich auch nie verstehen wie manche
Züchter über in geredet haben, obwohl sie ihn gar nicht näher kannten.
Ich kenne ihn nur aus einen positiven Blickwinkel....
MfG B.R.
  #4  
Alt 12.02.2012, 20:46
Alfred Weber Alfred Weber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2003
Beiträge: 2.887
Standard ein echter Champion

Grüß Dich Rudi,

das freut mich jetzt aber ganz besonders.

"Ein Preuße lobt einen Brieftauben-Schwaben" von dem nur Geistergeschichten undundund die Brieftaubenwelt erzürnen.
Jetzt hast Du selbst erleben dürfen was echt hinter diesem, von sehr vielen deutschen Züchtern geschmähtem Champion steckt.
Da hast Du erleben dürfen wieviel Wissen und Professionalität hinter diesem Drapa steckt.
Hast gesehen das dieser nicht nur der unerreichte Champion in Sachen Deutscher Meisterschaften und AS-Tauben ist, sondern auch der Züchter der den Namen der Deutschen Brieftaube mit am meisten in die Welt hinausträgt und ein Fachwissen hat das nicht viele haben.

Hast gesehen und gehört das es sich hier um einen absoluten Spezialisten in unserem Sport handelt, der auch Roß und Reiter im Taubensport nennt und sein Wissen im Gegensatz zu vielen anderen an viele weitergibt.

Wenn man eine Forum mit diesem Champion vergleicht mit anderen, oder vielen Cd's und Kassetten die schon für teueres Geld verkauft wurden, dann erst erkennt man den Unterschied dieser Meister.
Erst dann weiß auch eigentlich der größte Drapa-Pessimist, das dieser Mann ein echter Champion ist.

Rudi, ich wünsche Dir viel Glück mit Deinem Glückstreffer, dem es sicher jetzt sehr gut gehen wird bei Deinen Tauben.
Übrigens, so schlecht sind Deine Tauben nicht und dieser Glückstreffer ist bestimmt eine sehr gute Ergänzung für Dich und Deine Tauben. ;-)

Gruß
Alfred :-)
  #5  
Alt 13.02.2012, 05:58
Benutzerbild von Mime
Mime Mime ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2002
Ort: Warstein
Beiträge: 2.130
Standard

Hallo Rudi!

Immer wieder hört man von Züchtern, dass Andreas Drapa in seinem Forum "Roß und Reiter" nennt. Tja, was ist denn nun Roß und Reiter? Bezieht sich dein Statement auf seinen Zuchtweg hin zu hervorragenden Tauben oder auf die Fütterung oder auf die Begleitung mit Beiprodukten oder gar auf die medizinische Betreuung der Tauben?
Vermutlich meinst du das Gesamtpaket, aber trotzdem hört man immer wieder, wenn man mit Züchter spricht, die auf diesen Veranstaltungen waren: "Der sagt wenigstens, was er alles gibt." Und als nächstes folgt dann der Schluss, dass er deswegen ja so fliegen müsse.

Fraglos weiß Herr Drapa mehr über die Versorgung von Tauben, als viele andere Züchter. Deswegen sind diese so begeistert. Ob das nun zu diesen herausragenden Erfolgen führen muss, lasse ich mal dahingestellt. Aber, lieber Rudi: was genau willst du von dem am Wochenende Gehörten und Erlernten denn nun bei dir umsetzen und was erhoffst du dir davon?

Gruß Sascha
  #6  
Alt 13.02.2012, 06:19
argail
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin Rudi,

ja man sollte die Spitzenzüchter unseres Sportes animieren,ihr Wissen den Jüngeren,Unerfahreneren mitzuteilen. Ein guter Mentor ist Gold wert.

Viele Spitzenzüchter geben auch ihr Wissen bereitwillig auf Foren verschiendenster Art weiter. Aber wird diess Wissen auch angenommen? Man bezahlt ja nichts für die Teilnahme an diesen öffentlichen Foren,also kann der Erfahrungswert ja nicht sehr hoch sein...zumindest ist das mein Eindruck der Einstellung so mancher Züchter. Aber warum gehen sie dann überhaupt zu diesen Foren?*grübel*

Was hast du denn so bezahlt für das Forum bei A.D.? War es kostenlos?Nein? Wäre es also ratsam, jedem Unerfahrenen ein kostenpflichtiges Forum für den Betrag x ans Herz zu legen oder eher ratsam,ihm zu Besuchen von öffentlichen Foren zu raten(die kostenlos sind)? Sind Foren denn nur dann nützlich,wenn sie mindestens den Betrag x kosten?

Oder zäumen wir das Pferd mal ganz anders auf. Wäre es nicht sogar viel besser,wenn aus jeder RV die besten Züchter direkt sich ein Jahr lang um die Schlechtesten Züchter/Neuanfänger kümmern würden,ihnen ihr Wissen vermitteln? Setzt natürlich die Bereitschaft von beiden Seiten voraus.

Falls Herr Drapa sein Wissen also vollkommen uneigennützig zur Förderung des Sportes weitergibt,und das auch noch kostenlos: Chapeau!! Eine tolle Leistung!!

Und Respekt und Anerkennung auch jedem Anderen,der mit seinem Wissen nicht hinterm Berg hält und den Taubensport so fördern will. Der Name "Steffl" drängt sich mir da gerade im Zusammenhang mit diesem Forum auf.

Dir,lieber Rudi,wünsche ich ganz viel Spaß und Erfolg mit der gewonnenen Taube,vielleicht wirds ja sogar ein Fahler.Ich wünsch es dir.

Sportsgruß,

Michael
  #7  
Alt 13.02.2012, 07:05
Schumi Schumi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.08.2007
Ort: Neubukow
Beiträge: 851
Standard Forum

Guten Tag,

vor einigen Jahren habe ich ebenfalls an einem Forum bei Andreas teilgenommen.
Es war sehr interessant, ich habe alles möglichst genau mitgeschrieben und lese auch heute noch sehr oft in diesen Aufzeichnungen.

Noch nie habe ich Tauben in so einer hervorragenden Verfassung gesehen - im Februar!
Und ich hätte auch nicht gedacht, daß man Taubensport so akribisch und professionell betreiben kann.
Der Mann ist uns Lichtjahre voraus.

Viele Züchter, die immer nur über Lage und Wind jammern, wenn sie schlecht abschneiden, sollten dieses Forum besuchen.
Sie würden erkennen, daß nur Eines wichtig ist: Fleiß!
Andreas hat uns damals gesagt: "Alles keine Qualität, nur Aufwand." Das ist schon sehr ehrlich. Und viel mehr muß man auch nicht lernen.

Weil seine Leistungen sehr skeptisch gesehen werden, ist dieses jährliche Forum eine sehr geschickte Form des Marketings.

Freundliche Grüße
Schumi
__________________
"Wer nichts weiß, muß alles glauben." (Von Ebner-Eschenbach)
www.brieftauben-schumacher.de
www.hochzeitstauben-schumacher.de
  #8  
Alt 13.02.2012, 11:02
linus linus ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2008
Ort: Lingen
Beiträge: 1.309
Standard

Hallo Rudi;

Das Drapa-Forum war für dich ein Volltreffer. Tolle Tauben hat die Familie Drapa. Einen Superschlag. Alles sehr sauber (Trockenmist??????), A.D. ist für penible Sauberkeit. Das sind die Grundvoraussetzungen.
Dann kommt die Versorgung. Ich habe die CD's mir mehrfach angeschaut. Ein gewaltiger Aufwand wird von A.D. betrieben. Auch die "Begleitung mit Medikamenten", sehr umfangreich. Möchtest du das? Kannst du das? Hast du die Kenntnisse um den Zeitpunkt zu erkennen wann was und wieviel die Tauben gebrauchen.
Wenn ich mit meinen Tauben spiele, denke ich immer daran wie gut sie es bei mir haben, nicht X-Präparate gleichzeitig übers Futter. Diesen Brei (zu sehen im Film) würden meine Tauben gar nicht fressen. Dann lieber ein paar Preise weniger, aber Spaß und Freude an und mit den Tauben.
Aber jeder so wie er will!!!!!!!!!

Grüße nach NOH Hans
  #9  
Alt 14.02.2012, 20:56
Benutzerbild von rudi1
rudi1 rudi1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2006
Ort: Nordhorn
Beiträge: 2.692
Standard

Zitat:
Zitat von linus Beitrag anzeigen
Hallo Rudi;

Das Drapa-Forum war für dich ein Volltreffer. Tolle Tauben hat die Familie Drapa. Einen Superschlag. Alles sehr sauber (Trockenmist??????), A.D. ist für penible Sauberkeit. Das sind die Grundvoraussetzungen.
Dann kommt die Versorgung. Ich habe die CD's mir mehrfach angeschaut. Ein gewaltiger Aufwand wird von A.D. betrieben. Auch die "Begleitung mit Medikamenten", sehr umfangreich. Möchtest du das? Kannst du das? Hast du die Kenntnisse um den Zeitpunkt zu erkennen wann was und wieviel die Tauben gebrauchen.
Wenn ich mit meinen Tauben spiele, denke ich immer daran wie gut sie es bei mir haben, nicht X-Präparate gleichzeitig übers Futter. Diesen Brei (zu sehen im Film) würden meine Tauben gar nicht fressen. Dann lieber ein paar Preise weniger, aber Spaß und Freude an und mit den Tauben.
Aber jeder so wie er will!!!!!!!!!

Grüße nach NOH Hans

Hallo Hans,

wir mit unseren Tauben betreiben einen Rennsport mit Tieren. Das ist an sich schon für eine Tauben sehr unnatürlich. Wenn unser Sport sehr unnatürlich ist, ist es zwingend, unsere Tauben auch sehr unnatürlich zu versorgen. Also wir kommen bei der Versorgung nicht mit gutem Futter und Wasser aus. Das würde reichen, wenn wir keine Leistungen aus dem Reiseplan, die ja für eine Taube unnatürlich ist, abrufen. Also brauchen wir gewisse Zusatzprodukte, die verhindern, dass die Taube auf Grund dieser enormen Leistungen, abbaut. Wir müssen also durch unsere Fütterung und den Beiprodukten versuchen, die Taube so zu halten, dass ihr diese unnatürlichen Leistungen, die sie bringt nicht zum Verhängnis werden. Andere Züchter machen es genau so. Siehe den Film von Sptfr. Beute. Er trainiert viel und führt auch die dadurch verlorene Energie durch unnatürliche Fütterung der Taube wieder zu. Es wird wohl nicht anders gehen. Wenn dann Deine Tauben diesen Brei nicht fressen und genauso gut fliegen wie die Tauben von Andreas, lass es mich wissen, ich brauche dann davon einige Junge.

Zu Deiner Bemerkung über die Begleitung mit Medikamente eine Frage, glaubst Du dass andere Spitzenzüchter die Tauben krank einsetzen und mit kranken Tauben fliegen, doch wohl nicht. Wenn eine Taube nicht gesund ist, braucht sie die Hilfe eines Tierarztes. Da ist dann mit Tee und Knoblauch in der Tränke nicht mehr zu helfen. Vielleicht dann, wir geben der Tauben eine Pause in der Reisesaison von einigen Wochen. Machst Du das? Das macht so gut wie keiner. Also müssen wir darauf achten, dass unsere Tauben gesund sind, ansonsten kommen sie nicht wieder und suchen am Rande der Autobahn nach kleinen Steinchen und etwas zu fressen. Oder sie laufen durch die Fußgängerzonen der Innenstadt und suchen etwas zu fressen, weil sie abgeflogen und hungrig sind. Sie sind dann zu blöd, Röstzwiebeln vom Hotdogstand zu fressen, sie sind dann zu blöd Brotkrumen zu fressen, die achtlose Wüstchenesser fallen lassen, sie sind auch zu blöd, die Rosinen zu picken, die eine alte Frau auf die Fensterbank gestreut hat, damit die Taube die da aufgeplustert sitzt, was zu fressen hat. Das alles haben wir unseren Tauben nicht beigebracht. Ich habe erlebt, dass eine sehr abgeflogene Taube nicht einmal das Hühnerpresskorn fressen wollte, was ich ihr angeboten habe, in dem Glauben, es braucht nicht mit Mühe verdaut werden wie ganze Körner und die Taube erholt sich dadurch schneller. Ich habe erlebt, dass ein Zuflieger mit viel Durst nicht einmal in der Lage ist, aus einer Eisschale die ich auf das Anflugbrett, wo sie saß, trinken konnte, sie versuchte das überlaufende Wasser vom Einflugbrett zu trinken. Ich habe ihr dann eine Taubentränke hingestellt. Sie trank gierig. Sie war nur gewohnt Wasser zu trinken, wenn sie Ihren Kopf durch ein schwarzes Loch steckt. Das ist unnatürlich und das bringen wir unseren Tauben bei. Darüber sollten wir nachdenken und auch darüber, dass die Spitzenzüchter auch gesunde Tauben einkorben. Das sind die, die gewinnen. Und wie das geht hat uns Andreas versucht zu erklären. Das sollten andere Spitzenzüchter auch tun und nicht nur über ihre Tauben berichten, die eine weltmeisterliche Immunität haben und nie die Hilfe der Medizin gebrauchen. Das führt auf eine falsche Fährte.

Und was zum Aufwand, ich hatte früher mit Pferden zu tun. Du glaubst gar nicht, was da für einen Aufwand für gute Leistungen betrieben wird. Ich hatte früher schon mal Brieftauben, Du glaubst gar nicht was ich für einen Aufwand betrieben habe. Ich habe jeden Tag, die Metallrosten im Witwerschlag hochgehoben und darunter gestaubsaugt. Ich habe die Zellen jede Woche mit einer Gasflamme ausgebrannt. Und kuck dir den Aufwand bei Pieter Veenstra an. Die Fleißigen im Rennsport gewinnen, ob Brieftauben oder Pferde, das ist egal und ich glaube in anderen Rennsportarten ist es auch so. Also, was ich damit sagen will, wir haben es selbst in der Hand, nachhaltige Ergebnisse zu erzielen.

Da ich das weiß, züchte ich auf Farbe, damit bin ich aus diesem Leistungstreben raus und kann entspannt alle meine Freunde (Tauben) genießen. Eben Lichtjahre von Spitzenschlägen entfernt. Allerdings tut mir eines Leid. Ich möchte wohl die Tauben in einem perfekten Zustand zum Preisflug setzen, aber obige Gründe sprechen dagegen. Also haben es meine Tauben schwerer, als die, die gewinnen. Der Gewinner strengt sich am wenigsten an. Eben weil es ihm leicht fällt zu gewinnen.

Gruß Rudi
__________________
„Alkohol tötet langsam“, aber wenn man es nicht eilig hat, macht das nichts!!
  #10  
Alt 14.02.2012, 21:24
Alfred Weber Alfred Weber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2003
Beiträge: 2.887
Standard sehr guter Beitrag

Guten Abend Rudi,

Du kannst ja auch sehr gute Beiträge schreiben.
Geht doch.............. ;-)
und Du hast Dir ein erreichbares Ziel gesetzt:

Da ich das weiß, züchte ich auf Farbe, damit bin ich aus diesem Leistungstreben raus und kann entspannt alle meine Freunde (Tauben) genießen. Eben Lichtjahre von Spitzenschlägen entfernt. Allerdings tut mir eines Leid. Ich möchte wohl die Tauben in einem perfekten Zustand zum Preisflug setzen, aber obige Gründe sprechen dagegen. Also haben es meine Tauben schwerer, als die, die gewinnen. Der Gewinner strengt sich am wenigsten an. Eben weil es ihm leicht fällt zu gewinnen.

Das ist doch gut so.
Leben und Leben lassen, sich mit den Siegern freuen, aber auch mit den Leistungen seiner eigenen Tauben freuen auch wenn diese nicht unbedingt auf 1.Konkurs und Meisterschaft zielen, sondern auf Farb und schöne Tauben, die eben auch sehr zufrieden machen können.
Sich so freuen zu können zeigt den echten Sportler, sich über den 2. Platz ärgern zeigt den anderen.
Dieser hat sein Ziel klar verfehlt.

Gruß
Alfred :-)
Thema geschlossen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Andreas Drapa rudi1 Züchter-Stammtisch 8 16.04.2011 11:53
Wie ist soetwas möglich? Taubenmanni Züchter-Stammtisch 109 19.06.2010 17:21
Gutschein Direkt von Andreas Drapa !! Sprinter Biete/Suche/Tausche 6 04.04.2008 18:25
Ausstellung und Forum mit Andreas Drapa *Henner* Termine 2 29.11.2007 19:39


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 05:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.