Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Taubengesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.06.2001, 07:32
Benutzerbild von Zwucki
Zwucki Zwucki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2001
Ort: Bad Waldsee/Reute
Beiträge: 974
Standard Unterstützung des Immunsystems nach Impfung der Jungtauben

Werte Forumsteilnehmer, werter Herr Mohr,
jahrelang habe ich leider die Erfahrung gemacht, daß die Jungtauben, und nur die Jungtauben, 3-4 Tage nach der Impfung größtenteils gesundheitlich abfallen, (sog. Jungtierkrankheit???)sodaß ich große Mühe habe, die Jungen bis zur Reise fit zu bekommen. Dies ist mir bisher unter relativ großen
Verlusten und mit der Gabe von 4 in 1 Mix von de Weerd und B - Vitaminen so leidlich gelungen.
Leider steht auf der Packung von 4 in 1 die Zusammensetzung nicht drauf, allerdings vermute ich, daß es sich hierbei um ein Antibiotika handelt, welches wohl recht gut gegen die Jungtierkrankheit hilft, aber den Organismus und somit auch das Immunsystem der Jungtaube auf Dauer gesehen schwächt. Deshalb scheue ich heuer die Gabe von 4 in 1, wenn es möglich ist das Immunsystem anderweitig zu stabilisieren, bzw. aufzubauen.
Mein Tierarzt, leider nicht auf Tauben spezialisiert, hat mir die Gabe von Immunolon, kurativ über 6 Tage hinweg empfohlen.
Können Sie liebe Sportfreunde, bzw. Herr Mohr,
mir diesbezüglich Ihre Erfahrungen mitteilen, bzw. was ist generell von Immunolon zu halten?
Ich denke mein Tierarzt meint es sicherlich gut mit seiner Empfehlung, aber wenn ich daran denke, daß dies vielleicht doch wieder nicht der richtige Weg sein könnte, nicht auszudenken...

Zur derzeitigen Verfassung meiner Jungtiere sei abschließend noch Folgendes gesagt:
Bis ca. 10 Tage vor der Impfung haben meine Jungen bis zu 3 Stunden am Tag trainiert, auch von den privaten Trainingsflügen (3x zw. 5 u. 30km) sind alle wieder nach Hause gekommen.
Zur Zeit, wie gesagt auch vor der Impfung, fliegen sie nicht mehr so intensiv und halten sich viel in den sich hinter meinen Schlägen befindlichen Bäumen auf. Augenscheinlich fehlen tut den Jungen nichts, im Schlag sind sie munter und agil, auch die Hygiene stimmt (tägl. Reinigung selbstverständlich), muß ich mir trotz allem Sorgen machen?
Vielen Dank für Ihre Hilfe
Mfg Hans

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.06.2001, 00:32
Tiberius Mohr, Tierarzt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Unterstützung des Immunsystems nach Impfung der Jungtauben

Zunächst zum „Immunolon“. Bitte teilen Sie mir kurz die Zusammensetzung mit, ich werde Ihnen anschließend meine Beurteilung zukommen lassen. Obwohl mir die Zusammensetzung nicht bekannt ist, wage ich die Prognose, daß es unwirksam ist – Begründung: siehe nächster Abschnitt.

Zu den Problemen mit den Jungtauben: Die Tatsache, daß die Probleme in Zusammenhang mit der Impfung auftreten, spricht dafür, daß sich in Ihrem Bestand irgendwelche Krankheitserreger unterschwellig aufhalten. Nach einer Belastung des Immunsystems – das nach einer Impfung anderweitig beschäftigt ist – bekommen diese Erreger dann ihre Chance. Sicherlich ist es nicht verkehrt, zu versuchen, das Immunsystem der Tauben zu stimulieren. Der Haken daran ist nur, daß von den zahlreichen Präparaten, die das Immunsystem stärken sollen – und es bei anderen Tierarten oder beim Menschen auch tun – die meisten (wenn nicht sogar alle) bei Tauben unwirksam sind. Die Gründe liegen in grundlegend anderem Aufbau und Funktionsweise des Immunsystems der Vögel gegenüber dem der Säugetieren und des Menschen. Sicherlich gibt es Gemeinsamkeiten, diese reichen aber nicht, um mit den selben „Werkzeugen“ wie beim Säugetier aktiviert zu werden. So gut wie alle Immunsystem-stimulierenden Mittel gehen vom Wirkprinzip beim Säuger oder beim Menschen aus und sogar hier gibt es einige, mit denen die Hersteller so ihre Probleme haben, eine Wirksamkeit nachvollziehbar zu belegen. Aber weil es sich in unserer Öko-Zeit sehr gut anhört, wenn anstelle von den „bösen“ Antibiotika die eigenen Abwehrkräfte mit Pflanzenextrakten unterstützt werden, haben sich diese Mittel in den letzten Jahren zu richtigen Rennern entwickelt.

Der richtige Weg wäre, die Tauben tierärztlich untersuchen zu lassen, und zwar bei einem Spezialisten. Ein „normaler“ Tierarzt wird vermutlich etwas überfordert sein, weil kein „typisches“ Bild für irgend eine Krankheit vorliegt, mit der man im Studium vielleicht konfrontiert wurde. In Ihrem Fall sollten die Tauben eingehend bakteriologisch und mykologisch untersucht werden (die parasitologische Untersuchung ist ohnehin Routine).

Zum Mittel „4 in 1“: Es ist grundsätzlich davon abzuraten, den Tauben irgend etwas ins Trinkwasser zu kippen, ohne das man weiß, was es ist. Schlimm genug, daß ein Tierarzt auf diese Weise versucht, sich am Arzneimittelgesetz vorbeizuschmuggeln, man sollte solche Machenschaften nicht auch noch unterstützen.
Wenn einer der Hersteller - es gibt in Deutschland verschiedene „4 in 1“ Mittel verschiedener Hersteller - die Zusammensetzung aufführen würde, dürfte er das Mittel nicht frei verkaufen. Sind Antibiotika darin enthalten, verstößt er zwar auch gegen das deutsche Arzneimittelgesetz (Deklarationspflicht), aber wo kein Kläger... Sie wissen ja schon... Ohne Inhaltsangabe fällt es nicht so leicht auf. Vor allem früher ist diese Masche häufiger vorgekommen, in den letzten 2-3 Jahren riskieren immer weniger Hersteller, mit dem deutschen Arzneimittelgesetzt in Konflikt zu geraten. Und über die, die es tun, liest man irgendwann in der Zeitung.
Zu der Zusammensetzung kann ich Ihnen nur sagen, daß das in Belgien gekaufte „4 in 1“ tatsächlich 4 verschiedene Antibiotika enthält, deren Kombination aus pharmakologischer Sicht zumindest bedenklich ist, meistens sogar unsinnig. Das in Deutschland frei gekaufte (z.B. auf irgend einer Messe) „4 in 1“ enthält gar keinen Wirkstoff. Wenn Sie das allerdings das Mittel vor einigen Jahren gekauft haben, könnte es durchaus sein, daß Sie eine Charge mit verschiedenen Antibiotika erwischt haben.

Lassen Sie die Finger von Mittelchen ohne Inhaltsangabe: entweder wirkt das Mittel nicht, weil es nichts wirksames enthält, oder es enthält Antibiotika und Sie handeln sich damit auf langer Sicht nur Probleme ein.

Tiberius Mohr
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.07.2001, 06:11
Benutzerbild von Zwucki
Zwucki Zwucki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2001
Ort: Bad Waldsee/Reute
Beiträge: 974
Standard RE: Unterstützung des Immunsystems nach Impfung der Jungtauben

Werter Herr Mohr,
ich danke Ihnen für Ihre, wie immer sehr ausführliche Antwort zu meinem Problem. Mein "Verdacht" bezüglich des 4in1 hat sich hiermit also bestätigt (Antibiotika). Habe es übrigens dieses Jahr nicht angewendet, auch sind die Anzeichen der letzten Jahre nach der Impfung ausgeblieben. Habe allerdings das Immunolon gegeben. Dies scheint, sollte es wirklich nicht gewirkt haben, zumindest keinen Schaden verusacht zu haben. Habe die Jungtauben schon 7 Mal trainiert und es ist noch keine!!! ausgeblieben, wie z.B. in den vergangenen Jahren, speziell nach der Impfung.(hohe Verluste)!! Zufall?? Ach ja, ausser dem Immunolon, habe ich in diesem Jahr nur ein Multivitamin und ein Naturprodukt für die Atemwege gegeben. Die Tauben sind fit, wie ich es seit Jahren nicht mehr erlebt habe.
Ich denke ich bin auf dem richtigen Wege!! Nochmals besten Dank für Ihre Ausführungen.
Mit sportlichem Gruß
Hans
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jungtauben 2005 Piet64 Biete/Suche/Tausche 1 03.11.2004 12:27
Impfung von Jungtauben Sportsfreund Taubengesundheit 8 12.02.2004 10:34
Impfung der Jungtauben Stefan07226 Taubengesundheit 2 18.12.2001 11:22
Blutgeschwuere Andreas Taubengesundheit 4 02.11.2001 12:49


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 16:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.